Archiv

Marius hat seine letzte Reise angetreten

Red; 18. May 2016, 16:45 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Marius hat seine letzte Reise angetreten

Red; 18. May 2016, 16:45 Uhr
Wiehl - Völlig unerwartet verstarb am Montag der 13-jährige Marius - Spendengelder, die bereits für ein behindertengerechtes Auto überwiesen wurden, sollen nun verwendet werden, um ihm die letzte Ehre zu erweisen.
Der 13-jährige Marius aus Wiehl ist an Pfingstmontag gestorben. „Am frühen Morgen hat seine Mutter ihn noch versorgt. Danach ist er eingeschlafen und hat sich auf den Weg über die Regenbogenbrücke gemacht. Wir sind mit seiner Familie unendlich traurig und in Gedanken an ihrer Seite“, so Bettina Hühn, Initiatorin des Projekts „Hilfe für Nick & Co. – Helfende Hände Oberberg“ und Geschäftsführerin der Ursula-Barth-Stiftung in Waldbröl. Bettina Hühn wollte Spendengelder für ein behindertengerechtes Auto sammeln.

Das gestartete Crowdfunding-Projekt bei der Volksbank Oberberg wurde vorzeitig beendet. Es sei ein gemeinsamer Gedanke und Wunsch der Volksbank und von Bettina Hühn, die bisher eingegangenen Spendengelder nicht generell zurückzuzahlen, sondern sie trotzdem der Familie zugutekommen zu lassen, um damit eine würdevolle Beisetzung für Marius zu ermöglichen. Wer seine Spende aber zurückhaben möchte, der sende kurzfristig bis spätestens 31. Mai eine E-Mail an bettina-huehn@t-online.de. Die Rücküberweisung wird dann veranlasst.

Zu diesem Artikel werden keine Leserkommentare freigeschaltet.