Archiv

Autofahrerin stirbt nach Frontalkollision

Red; 19. Apr 2016, 14:30 Uhr
Bilder: Michael Gauger --- Durch den Zusammenstoß wurde der Audi in die gegenüberliegende Böschung geschleudert.
ARCHIV

Autofahrerin stirbt nach Frontalkollision

Red; 19. Apr 2016, 14:30 Uhr
Lindlar - Auf der K 21 sind gestern Nachmittag zwei Autos frontal zusammengestoßen - Eine 60-jährige Frau kam bei dem Unfall ums Leben (AKTUALISIERT).
Bei einem schrecklichen Unfall auf der Neuenfelder Straße (K 21) ist am Montag gegen 13:50 Uhr eine Autofahrerin gestorben. Die 60-Jährige fuhr mit ihrem Suzuki von Kaiserau/Kuhlbach kommend Richtung Klause/Lindlar, teilte die Polizei mit. Nach Auswertung der Unfallspuren durch einen Sachverständigen geht die Polizei davon aus, dass sich der Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Audi, der von einem 33-Jährigen gelenkt wurde, auf der Fahrspur Richtung Klause/Lindlar  ereignete.

Die Feuerwehr befreite die Frau mittels Crash-Rettung aus dem völlig zerstörten Wrack,  für sie kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der Mann war ebenfalls in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nach etwa 15 Minuten konnte die Feuerwehr den Schwerverletzten retten, wie Feuerwehrsprecher Florian Sauer berichtete. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Eine Zeugin des Unfalls erlitt einen Schock und musste ebenfalls vom Rettungsdienst betreut werden.    


Die Polizei hatte ein VU-Team zum Unglücksort geschickt. Neben drei Rettungswagen und zwei Notärzten waren 30 Feuerwehrleute der Einheiten Lindlar, Remshagen und Frielingsdorf-Scheel unter der Leitung von Axel Richerzhagen vor Ort. Die Kreisstraße war über mehrere Stunden komplett gesperrt.    

Weitere Informationen folgen! Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.