Archiv

Großeinsatz in Engelskirchen

fj; 31. Aug 2015, 16:40 Uhr
Bilder: Michael Gauger --- Auf dem Dach herrschen extreme Temperaturen.
ARCHIV

Großeinsatz in Engelskirchen

fj; 31. Aug 2015, 16:40 Uhr
Engelskirchen – Heute Mittag geriet die Lüftungsanlage in einer Lackiererei in Brand – Alle Einheiten der Gemeinde waren vor Ort. (AKTUALISIERT)
Die Heizungs- und Lüftungsanlage einer Autolackiererei in der Straße „Hammerwiese“ in Engelskirchen-Wiehlmünden ist heute Mittag in Brand geraten und hat für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Alle Einheiten der Gemeinde waren vor Ort, 56 Feuerwehrleute im Einsatz. In der Lackierkabine wartete ein Auto auf einen neuen Lack, das Feuer breitete sich auf den Wagen und das Dachwerk des Gebäudes aus, obwohl ein Mitarbeiter noch versuchte, es mit einem Feuerlöscher einzudämmen.


[Einsatzleiter Thomas Krimmel (re.)]

Die Dachhaut wurde zum Ablöschen geöffnet, wobei sich die Feuerwehrkameraden aufgrund der hohen Temperaturen  schnellstmöglich gegenseitig abwechselten. Zwei Trupps unter Atemschutz bekämpften das Feuer mittels zwei C-Rohren von innen, mit einem weiteren C-Rohr wurde von außen gelöscht. Laut Einsatzleiter Thomas Krimmel erlitt ein Feuerwehrmann unter Atemschutz einen Kreislaufkollaps, ein Mitarbeiter erlitt eine Rauchgasvergiftung und wird gegenwärtig noch im Krankenhaus behandelt. Auch Kreisbrandmeister Frank-Peter Twilling fand sich am Einsatzort ein.

Um etwa 14 Uhr war der Brand dann gelöscht, der Energieversorger hat die Anlage vom Strom genommen. Filtervorrichtungen wurden geöffnet und die Filtermatten entfernt sowie mit der Wärmebildkamera überprüft. Eine Brandwache ist eingerichtet und soll noch bis circa 17:30 Uhr vor Ort bleiben.

Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.