Archiv

Der Lückenschluss steht unmittelbar bevor

Red; 10. Mar 2015, 13:55 Uhr
Bilder: Michael Kleinjung --- Spatenstich an der Einfahrt zum Gewerbegebiet Lingesten (v.l.): Kai Hoseus, Uwe Binner und Bürgermeister Wilfried Holberg von der Stadt Bergneustadt, Maschinist Frank Kipping, Tiefbaupolier Mathias Hagen, Jörg Rieger, stellvertretender Bauhofleiter und Maschinist Joko Manasier.
ARCHIV

Der Lückenschluss steht unmittelbar bevor

Red; 10. Mar 2015, 13:55 Uhr
Bergneustadt - Am Vormittag fand der Spatenstich zum Ausbau des Alleenradwegs auf der ehemaligen Bahntrasse der Aggertalbahn in Bergneustadt statt.
Der künftige Alleenradweg verläuft auf der ehemaligen Bahntrasse von Siegburg nach Olpe über Dieringhausen. Er hat eine Länge von 6.900 Meter auf dem Gebiet der Stadt Bergneustadt, davon 1.500 Meter zwischen Stadtgrenze Gummersbach und der Othestraße. Davon sind bereits 400 Meter hinter dem Lebensmittelmarkt in der Stadionstraße durch die Umleitungsstrecke B55 bei der Innenstadtsanierung fertiggestellt worden. Die restlichen 5.400 Meter liegen zwischen Südring und Belmicker Weg in Pernze, an der Grenze zu Drolshagen.



[Ein hinter der Baumaschine angebrachter Steincrusher bereitet den vorhandenen Schotter für das Einebnen und die Asphaltierung vor.] 

In der Innenstadt, zwischen Othestraße und Südring, wird der Radfahrer auf richtungsbezogenen Rad-/Gehwegen und Schutzstreifen für Radfahrer durch die Bahnstraße geführt. Der Alleenradweg erhält 2,50 bis drei Meter breite Asphaltierung. Er kreuzt sechs vorfahrtsberechtigte Gemeindestraßen: die Industriestraße, Othestraße, Südring, Brückenstraße, Am Laubberg und der Wirtschaftsweg Bahnhofstraße. An diesen höhengleichen Querungen ist eine Ab- und Auffahrt möglich. Zusätzlich werden noch acht weitere seitliche Anbindungen erfolgen: Dörspestraße, Bauhof/Friedhof, Stadionstraße, Wiesenstraße, Immickestraße, THW/Freibad, evangelische Kirche Wiedenest und am ehemaligen Bahnhof Pernze.


[Schon im vergangenen Jahr wurden, wie hier in Wiedenest, erste Vorbereitungen für den Alleenradweg getroffen, indem Gleise, Bahnschwellen und Baumwuchs entlang der Trasse entfernt wurde.] 

Im Verlauf der Strecke befinden sich zwei Brückenbauwerke über den Othebach und beim THW sowie drei Viadukte, an der Eichendorffstraße, Sülemicker Straße und Zum Hornbruch. Diese müssen teilweise am Mauerwerk, den Fugen und dem Anstrich saniert werden. In dieser Woche wird der vorhandene Bahnschotter gefräst, mit einem Gräder eingeebnet und verdichtet. Nächste Woche erfolgt der Einbau der Asphalttragschicht. Anschließend werden die Seitengräben zur Entwässerung nachgearbeitet, die Geländer zur Absturzsicherung montiert und die Zufahrten hergestellt. Zum Abschluss wird die Feinschicht asphaltiert.

Der Bergneustädter Alleenradweg stellt den Lückenschluss zwischen dem bereits fertiggestellten Teil am Tunnel nach Wegeringhausen und dem im Bau befindlichen Teil zwischen Derschlag und Dieringhausen dar. Die geplanten Baukosten liegen bei rund 1,8 Millionen Euro. Der Zuwendungsbescheid des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe 1,3 Millionen Euro liegt der Stadtverwaltung vor. Das entspricht einer Förderung des Projektes von 75 Prozent. Das Bauende ist zurzeit für Ende Mai 2015 geplant.