Archiv

Paveier, Cantz und Brings kommen zum Karnevals-Knaller

bv; 9. Feb 2015, 19:50 Uhr
ARCHIV

Paveier, Cantz und Brings kommen zum Karnevals-Knaller

bv; 9. Feb 2015, 19:50 Uhr
Gummersbach - Rund 4.000 Jecke sollen am 14. November in der SCHWALBE arena erstmals eine karnevalistische Großveranstaltung mit bekannten Künstlern erleben - Vorverkauf läuft bereits.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am 14. November diesen Jahres sollen 4.000 Jecke in der SCHWALBE arena die größte Karnevalsparty im Oberbergischen feiern. Oberberg-Aktuell sprach mit Jürgen Berg, einem der Veranstalter.

OA: Karneval in Gummersbach - kann das funktionieren?
Jürgen Berg: Auf jeden Fall. Für unsere Veranstaltung "Arena Alaaf" sprechen wir ja auch Fastelovends-Jecke aus der gesamten Region an. Das wird am 14. November 2015 ein Erlebnis der besonderen Art für alle, die die Spitzenkräfte des rheinischen Karnevals hautnah erleben, aber nicht viele Kilometer fahren möchten. Wir holen die bekannten Künstler in die SCHWALBE arena.

OA: Auf wen können sich die Karnevals-Begeisterten denn freuen?
Jürgen Berg: Ein Programm, das kaum stärker besetzt werden kann, wird bis zu 4.000 oberbergischen Jecken beim Start in die neue Karnevalssession präsentiert. Neben den bestens bekannten Rednern wie Guido Cantz und Fritz Schopps sowie den Tanzgruppen Luftflotte aus Köln und Fauth Dance Company machen Bands wie De Räuber, Querbeat, Rabaue und Paveier die SCHWALBE arena zum Mekka des Karnevals. Höhepunkt der Veranstaltung wird ein 45-minütiger Auftritt der Band Brings, die seit mehr als 14 Jahren den Karneval mit handfestem Rock aufmischen. Mit Peter Brings als Frontmann werden sie in der Arena für eine „superjeile Zick“ sorgen.


OA: Werden auch die Karnevalsvereine der näheren Umgebung eingebunden?
Jürgen Berg: Auf jeden Fall. Die Planung sieht derzeit vor, dass die teilnehmenden Vereine mit Beginn des Programms einmarschieren und auf der Bühne präsentiert werden. Ziel ist es, im Rahmen dieses Events ein „Gipfeltreffen des oberbergischen Karnevals“ zu feiern. Alle Vereine haben so die Möglichkeit drei Tage nach der Sessionseröffnung am 11.11. gemeinsam den Beginn der 5. Jahreszeit zu feiern.

OA: Gibt es schon Karten und was kostet der Zugang zum Karnevals-Tempel SCHWALBE arena?
Jürgen Berg: Der Innenraum der Arena wird komplett bestuhlt und ist schon zur Hälfte verkauft. Der Vorverkauf läuft bereits. Die Bühne steht an der Seite der Aggerenergie-Tribüne. Der Preis für die Eintrittskarten liegt bei 39 €. Das Konzept der Party erlaubt es, dass sich die Besucher mit Speisen und Getränken selbst versorgen können. Natürlich sind die Versorgungsstände in der Arena geöffnet und es wird eine Station mit 10-Liter-Fässchen geben.

OA: Wer veranstaltet dieses Groß-Event?
Jürgen Berg: Veranstalter dieses Highlights sind der MARIAGE Veranstaltungs-Service mit Cornelia und Jürgen Berg sowie die Gaststätte Baumhof mit Michael Chlechowitz. Weitere Informationen sowie Details zum Kartenverkauf erfährt man unter www.arena-alaaf.de.