Archiv

Adventskonzert zum Zuhören und Mitmachen

vma; 15. Dec 2013, 22:52 Uhr
Bilder: Vera Marzinski --- Schüler der Musikschule Morsbach brachten Adventsstimmung in die katholische Kirche mit ihrem Konzert.
ARCHIV

Adventskonzert zum Zuhören und Mitmachen

vma; 15. Dec 2013, 22:52 Uhr
Morsbach – Gemeinsam muszieren und singen konnten die Gäste zum Musikschul-Jahreskonzert in der Basilika St. Gertrud in Morsbach. Außerdem zeigten die Schüler ihr Können.
Zum dritten Advent erklangen viele Weihnachtslieder in der Basilika Morsbach. Die Musikschule Morsbach e.V. hatte zum Jahreskonzert eingeladen, damit die Schüler ihren Familien, Freunden und Gästen zeigen konnten, was sie im letzten Jahr dazugelernt haben und welches weihnachtliche Repertoire damit möglich ist. Ob in kleinen oder großen Gruppen – fast alle waren ein wenig aufgeregt. Aber auch die Gäste mussten aktiv werden. Bei vier Liedern konnten sie nicht nur mitsingen. Alle Zuhörer (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) waren dabei eingeladen mitzumachen. Sie sollten ihr Instrument mitbringen – tragbar und spielbar ohne Strom - und spielten von Ihrem Platz aus mit. Die Noten standen vorab zum Download auf der Homepage der Musikschule zur Verfügung. So konnten die Gäste fleißig zu Hause üben. Zu jedem Lied gab es vier verschiedene Stimmen zur Auswahl.



„Macht hoch die Tür“ konnte so mit vielen Musikern und Sängern zelebriert werden, bevor Pfarrer Tobias Zöller die Gäste in der Basilika begrüßte. Zwischen den Musikstücken kam noch etwas Text ins Programm. Musikschul-Vorsitzender Uwe Klein las Eichendorffs Gedicht „Weihnachten“ und natürlich durfte die „Weihnachtsmaus“ von James Krüss nicht fehlen. Er wies darauf hin, dass sich die Musikschule über eine Spende für das Projekt „Flügel“ freuen würde. Am Ausgang wurde für die Restaurierung des historischen Flügels der Musikschule gesammelt. Morsbachs Bürgermeister Jörg Bukowski freute sich über das vorweihnachtliche Konzert und das Engagement für das Projekt, für das er 500 Euro überreichte. Zusätzliche 300 Euro kamen bei der Sammlung zusammen.


[Festlich eröffneten Sängerinnen der Gesangsklasse von Nicole Kröger das Konzert – Musikschulleiter Dirk van Betteray begleitete nicht nur sie auf der Orgel.]
  
Mit meist kammermusikalischer Besetzung spielten die Musikschulschüler klassische und traditionelle Stücke sowie zeitgenössische Advents- und Weihnachtslieder. Ob Solistisch – brillant Maya Koch mit einem Fanfaren Menuett von Duncombe auf der Orgel – oder in Duos, Trios oder größerem Ensemble. Oft auch mit dem Lehrer gemeinsam, wie Clara Marie Busch, die mit Gitarrenlehrer Peter Böhmer das „allegro moderato“ aus der „Sonatina“ von Camidge spielte. In der Blockflötenklasse von Sabine Fuchs waren gleich drei Flötistinnen krankheitsbedingt ausgefallen. Da sprang mal eben ihre Tochter mit einer Freundin ein und so konnten sie doch „Wir sagen euch an, den lieben Advent“ und auch „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ vortragen.


[Bei den vier Mitmach-Stücken beteiligten sich Gäste und Schüler von ihrem Platz aus.]
  
Bei den vier gemeinsamen Liedern dirigierte Nadine Reuber. „Alle Jahre wieder“ und „Seht die gute Zeit ist nah“ klappten richtig gut. Zum Schluss wurde es besonders festlich mit dem gemeinsamen „Tochter Zion“. Festliches präsentierten auch die Schüler, wie das Trompetenensemble mit „Gloria in exelsis deo“ oder auch das Hornensemble mit dem traditionellen „Hark! The herald angels sing“. Die Querflötistinnen sorgten ebenso für Schwung mit „We wish you a merry christmas“ wie das Saxophon-Duo mit „Lasst uns froh und munter sein“. Ein insgesamt gelungenes Konzert mit vielen jungen Musikern und einem sing- und spielfreudigen Publikum.

###CONTENTGAL###