Archiv

'Bürgerking' und Narrenvolk feiern auf kölsche Art

fn; 18. Feb 2012, 19:39 Uhr
Bilder: Fabian Nitschmann --- Neben scharfen Grimassen kamen auch die frechen Sprüche bei Klaus und Willi nicht zu kurz.
ARCHIV

'Bürgerking' und Narrenvolk feiern auf kölsche Art

fn; 18. Feb 2012, 19:39 Uhr
Waldbröl – 500 Jecke feierten in der Nutscheidhalle mit kölschen Stars zum 66. Geburtstag der Karnevalsgesellschaft – Prinz Carina I. eröffnete die Feier mit feschen Klängen auf dem Schifferklavier.
„Waldbröl pass op“ tönt es an diesem Abend durch die Nutscheidhalle, wo das bunt kostümierte Publikum rund um Bürgermeister Peter Koester und den Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Flosbach dem karnevalistischen Frohsinn nachkommt. Auf der Bühne passend dazu zahlreiche Stars aus Köln, die im Wechsel mit den Waldbröler Eigengewächsen für beste Stimmung und mächtig Spaß in der Sporthalle am Schulzentrum sorgen.


[Die Klävvbotze rockten mit den 500 Jecken und brachten die Stimmung zum Kochen.]

Dass die Prunksitzung im 66. Jahr der Karnevalsgesellschaft was besonderes werden sollte, wurde dem Publikum schon zu Beginn klar, als sich nahezu 100 Rot-Weiße auf der Bühne versammelten und stolz ihr Damendreigestirn präsentierten. Prinz Carina I. vorne weg ließ es sich darüber hinaus nicht nehmen, auf dem Schifferklavier ein Ständchen zu spielen.

Nach dem großen Auftakt der KG mit drei Gardetänzen waren es Klaus und Willi, die schlagfertig und frech auf sich aufmerksam machten. Auch Bürgermeister Koester kam dabei nicht immer gut weg. „Herr Bürgerking, sie haben schon rote Augen, sie sind auf Reserve“, scherzte der Affe Willi und hatte spätestens mit seiner Imitation des schwäbischen Dialekts alle Lacher auf seiner Seite. Mit den Klävvbotze, De Fetzer und Bruce Kapusta feierten die närrischen Waldbröler daraufhin vor allem musikalisch in die Nacht und machten die Nutscheidhalle zum jecken Partyzentrum.