Archiv

Neues Dreigestirn mit viel Herz

mh; 9. Jan 2012, 16:00 Uhr
Bilder: Martin Hütt.
ARCHIV

Neues Dreigestirn mit viel Herz

mh; 9. Jan 2012, 16:00 Uhr
Waldbröl - Seit gestern regieren Prinz Karina I., Jungfrau Sandra und Bauer Susanne in Waldbröl. Dabei zeigte das Trifolium, dass sie echte Powerfrauen sind.
Bei der Proklamation im katholischen Pfarrheim heizte das neue Dreigestirn den Jecken mächtig ein. Besonders Wirbelwind Prinz Karina zeigte, wie viel Energie und Elan sie hat. „Ich muss mit meinen Mitarbeitern sprechen, welche Baumaßnahmen wir am Rathaus vornehmen können, denn sonst überstehen wir Weiberfastnacht mit diesem Dreigestirn nicht“, scherzte Waldbröls Bürgermeister Peter Koester.



Nach der Inthronisierung durch Koester überreichten die neuen Waldbröler Machthaber dem Ersten Bürger der Stadt den Orden „mit ganz vielen Herzen.“ Doch damit war den Stadtvorsteher nicht entlassen -die drei Frauen trugen ihm noch drei Aufgaben zu, die Koester bis Weiberfastnacht erledigen muss. So soll der Bürgermeister Akkordeon spielen lernen, Schieferplatten bearbeiten können und dicke Holzpflöcke zersägen. Das Dreigestirn versprach, an Weiberfastnacht die Fähigkeiten von Koester unter die Lupe zu nehmen. Anschließend wurde mit Tanz und Gesang noch lange munter weitergefeiert.