Archiv

Scheibenschießen mit Verzögerung

uk; 7. Oct 2018, 19:42 Uhr
ARCHIV

Scheibenschießen mit Verzögerung

uk; 7. Oct 2018, 19:42 Uhr
Gummersbach - Einen Kantersieg feierten die Nordrheinligadamen des HC Gelpe/Strombach am Sonntagnachmittag in Duisburg.
GSG Duisburg - HC Gelpe/Strombach 19:38 (8:15).

Zum Trainingsspielchen mit Schützenfestcharakter gestaltete sich letztlich das Match der HCGS-Damen in Duisburg. Allerdings verlief das erste Viertel der Begegnung noch keineswegs so, wie aus oberbergischer Perspektive gewünscht. Nach zwölf Minuten behaupteten die Hausdamen nämlich einen verblüffenden 4:2-Vorsprung, sodass sich Meike Neitsch genötigt sah, zeitig eine Auszeit zu nehmen. Allerdings brachte selbst diese Maßnahme der Trainerin zunächst nicht den schnellen Erfolg. Im Gegenteil: Die limitierten Duisburgerinnen hielten zur allgemeinen Überraschung auch bis zum 5:5 (17.) ein Remis.


Erst jetzt schalteten die Gäste in den Wettkampfmodus, warfen bis zur Pausensirene noch einen Sieben-Tore-Bonus (8:15) heraus und veranstalteten in der zweiten Halbzeit ein munteres Scheibenschießen, das auch Meike Neitsch noch zufrieden stellte: "Die Anfangsminuten waren schlichtweg gruselig. Die Spielerinnen müssen mir mal erklären, was da los war",  sagte die Trainerin nach dem Match, zeigte sich in der Gesamtanalyse aber versöhnlich:  ("Später war es absolut in Ordnung") und verteilte sogar noch ein Sonderlob: "Sabrina Heinrichs war heute richtig stark."

HCGS: Denise Szakacs (9), Sabrina Heinrichs (8/6), Nicole Frackiewicz (6), Lila Halasz (5) Stella Henn, Melanie Mylenbusch (je 3), Maria Eisenbach, Jana Hage (je 2)

Weitere Ergebnisse und Tabelle