Archiv

Erster Sonnenschein für Jannes Kaiser

fj; 24. Apr 2017, 14:45 Uhr
Bild: privat --- Jannes genießt die ersten Stunden im Freien nach seiner Stammzellentransplantation.
ARCHIV

Erster Sonnenschein für Jannes Kaiser

fj; 24. Apr 2017, 14:45 Uhr
Gummersbach – Am vergangenen Wochenende durfte Jannes Kaiser nach seiner überlebenswichtigen Stammzellentransplantation erstmals wieder an die frische Luft – Laut der Ärzte entwickeln sich die Werte gemäß der Erwartungen.
Vor rund einem Monat, am 23. März, erhielt Jannes Kaiser seine Stammzellentransplantation. Für den kleinen Jungen, der mit dem Down-Syndrom zur Welt kam und bei dem zusätzlich vor einigen Monaten eine schwere Krankheit des blutbildenden Systems diagnostiziert wurde, war diese Therapie überlebenswichtig. Nach vielen Tagen, die für Jannes und seine Familie ein ständiges Auf und Ab bedeuteten (OA berichtete) gibt es nun gute Nachrichten: Am vergangenen Wochenende durfte Jannes zum ersten Mal wieder an die frische Luft. Ausgestattet mit Mundschutz verbrachte Jannes glückliche Momente im Sonnenschein.



30 Tage lang musste die Familie die Daumen dafür drücken, dass Jannes Körper die Zellen annimmt. Nun seien alle Werte vielversprechend. „Jannes hat auch immer noch viele schwere Stunden zu ertragen. Dann quälen ihn Bauch- und/oder Kopfschmerzen, Durchfall, Fieber. Aber die Richtung stimmt! Laut der Ärzte liegen alle Werte im erwarteten Bereich“, freute sich Bettina Hühn vom Projekt „Hilfe für Nick & Co. – Helfende Hände Oberberg“ mit der Familie über diesen Erfolg. Im Rahmen des Projekts werden Jannes und seine Familie unterstützt, so wurde beispielsweise eine Stammzellen-Typisierungsaktion in Gummersbach durchgeführt und die Anschaffung eines neuen Familienautos unterstützt (OA berichtete).