Archiv

VfL dominiert beim Kindersportfest

Red; 21. Sep 2015, 12:20 Uhr
Bilder: privat.
ARCHIV

VfL dominiert beim Kindersportfest

Red; 21. Sep 2015, 12:20 Uhr
Oberberg - Die Mannschaft des VfL Engelskirchen war beim Kindersportfest der LG Gummersbach nicht zu schlagen - LG Gummersbach/TV Hülsenbusch wird Stadtmeister, GGS Hülsenbusch Stadtmeister der Grundschulen.
Fünf Vereinsmannschaften und eine Grundschulmannschaft trafen am Samstag im Stadion Lochwiese ein, um sich in fünf Disziplinen der Kinderleichtathletik zu messen. Die Mannschaften bestanden aus sechs bis elf Kindern der Jahrgänge 2004 und jünger, wobei Mädchen und Jungen gemeinsam antraten. Insgesamt starteten 55 Kinder. Zum ersten Mal nahmen auch Kinder vom TV Hülsenbusch mit Behinderungen teil. Es zeigt, dass diese Form der Mannschaftskinderleichtathletik die Integration von Kindern mit Behinderung fördert und nicht ausschließt.


[Das Siegerteam: Der VfL Engelskirchen gewann den Willi-Wirth-Gedächtnispokal.]

Da der angekündigte Regen ausblieb, konnte das Sportfest zur Freude aller Anwesenden bei teilweise sonnigem Wetter durchgeführt werden. Zunächst traten die Mannschaften im Staffelweitsprung an. Hier gilt es, innerhalb von drei Minuten viele Weitenpunkte zu sammeln. Immer zwei Mannschaften taten dieses parallel und wurden dabei von den Eltern und den anderen Mannschaften angefeuert. Der VfL Engelskirchen sprang viel und weit und gewann die erste Disziplin vor dem Wiehltaler LC und der GGS Hülsenbusch. Als Zweites folgte die Hindernissprintstaffel. Auch hier mussten die Mannschaften innerhalb von drei Minuten Punkte sammeln, die man für das Überqueren von Kinderhürden und einen Sprint über 30 Meter bekam.


[Die Kinder der GGS Hülsenbusch erhielten Erinnerungsmedaillen mit dem Gummersbacher Stadtwappen für den sechsten Platz und freuten sich über den großen Wanderpokal für die beste Gummersbacher Grundschule.]

Dem VfL Engelskirchen gelang dies am besten. Auf Platz zwei folgten mit der gleichen gesammelten Punktzahl die GGS Hülsenbusch, die LG Wipperfürth und der TV Wermelskirchen. Beim Schlagwurf mit der Wurfrakete hatte jedes Kind vier Versuche, von denen dann drei gewertet wurden. Es gab Weitenpunkte, die dann zu einem Mannschaftsergebnis zusammengefasst wurden. Der VfL Engelskirchen ließ die Wurfrakete am lautesten heulen und bekam viel Beifall dafür. Die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch und der Wermelskirchener TV kamen auf den zweiten und dritten Rang.
  

Als vierte Disziplin folgte der Stabweitsprung. Hier hatten die Kinder wieder vier Versuche, mit einem Stab einen Ring am Boden in der Sprunggrube zu treffen, sich kräftig abzustoßen und weit zu springen, um Punkte zu sammeln. Dieses schon hohe Maß an Technik setzte der VfL Engelskirchen am besten um und gewann eindeutig. Platz zwei belegte die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch und Platz drei der Wiehltaler LC in dieser Disziplin.


[Die Kinder der LG Gummersbach/TV Hülsenbusch freuten sich dann über die Bronzemedaillen für Platz drei und über den Wanderpokal des Stadtmeisters von Gummersbach.]
  
Jetzt wurde eine Zwischenauswertung gemacht, nach der dann im abschließenden Teambiathlon die viertplatzierte LG Wipperfürth im direkten Vergleich gegen die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch um den dritten Platz und der zweitplatzierte Wiehltaler LC gegen den VfL Engelskirchen um den ersten Platz antreten durfte. Im Teambiathlon traten 3 x 2 Kinder pro Mannschaft an. Sie mussten einen Orientierungsparcours von rund 400 Metern laufen und dann mit je drei Bällen versuchen, drei Hütchen von einem Tisch zu werfen. Blieb ein Hütchen stehen, ging es in eine 40 Meter lange Strafrunde. Danach wurde auf die nächsten beiden Kinder gewechselt.



Den Wechsel aus Ausdauer und Treffsicherheit bekam im ersten Vergleich um Platz drei die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch besser hin. Zunächst lag zwar die LG Wipperfürth vorne, doch konnte die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch im Laufe des Rennens wieder aufschließen und dann die Führung übernehmen und bis ins Ziel verteidigen. Ein spannendes Rennen für alle Anwesenden. Das Rennen um Platz eins musste auf Grund der Vorleistungen der Wiehltaler LC mit fünf Strafrunden beginnen und konnte diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Der VfL Engelskirchen zeigte auch hier seine Klasse und schaffte eine Überrundung und gewann klar das Rennen.

Endergebnis
1. VfL Engelskirchen
2. Wiehltaler LC
3. LG Gummersbach/TV Hülsenbusch (Stadtmeister Vereine)
4. LG Wipperfürth
5. TV Wermelskirchen
6. GGS Hülsenbusch (Stadtmeister Grundschulen)