Archiv

Hülsenbusch hat eine Königin

uh; 14. Sep 2014, 13:12 Uhr
Bilder: Martin Hütt --- Die Majestäten versammelten sich rund um das neue Königspaar Tanja Jipp und Torsten Verhufen.
ARCHIV

Hülsenbusch hat eine Königin

uh; 14. Sep 2014, 13:12 Uhr
Gummersbach – Tanja Jipp ist neue Königin der Schützengesellschaft „Hubertus“ Hülsenbusch – Jacki Dolstra und Gert Fischer mit Hubertusorden geehrt – Nicole Weitzdörfer erhielt Orden für besondere Verdienste im Schützenwesen.
Von Ursula Hütt

Es war eine besonders festliche Stimmung, als der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Marienheide gemeinsam mit dem Tambour-Korps „Blau-Weiߓ Hartegasse im Ortskern von Hülsenbusch zur Krönung der neuen Majestäten das Bergische Heimatlied spielte. Zum Zapfenstreich gehört natürlich auch Marschmusik, aber als die Musiker den Choral „Ich bete an die Macht der Liebe“ anstimmten, war die Stimmung geradezu ergreifend. Die richtige Atmosphäre, um eine Schützenkönigin zu krönen.


[Die Krönung der neue Majestäten fand vor der örtlichen Kirche statt.]

Denn dass auch Frauen durchaus treffsicher schießen können, bewies Tanja Jipp aus Hülsenbusch. Sie holte mit dem 72. Schuss den Vogel von der Stange und wird nun den Schützenverein als Königin ein Jahr lang würdevoll vertreten. Sie konnte sich erfolgreich gegen zwei ernsthafte Mitbewerber durchsetzen. Im eigentlichen Beruf ist sie Speditionskauffrau und arbeitet in Köln. Bei ihren königlichen Pflichten wird sie von Torsten Verhufen unterstützt.

Den Prinzenvogel erlegte Lukas Kurth mit dem 81. Schuss. Bei fünf Anwärtern gelang ihm der entscheidende Treffer. Als Prinzessin wählte er Jana Erger. Kinderschützenkönigin ist Jesssica Schorre. Auch hier wird die weibliche Präsenz im Schützenverein deutlich. Sie konnte sich gegen zwei Konkurrenten durchsetzen und erlegte den Vogel mit dem 110. Schuss. Kinderschützenkönig ist Ragner  Kiebler.

Trotz aller Probleme in der Vorbereitung konnten die Hülsenbuscher auch in diesem Jahr ein kleines Schützenfest anlässlich der Krönungen auf die Beine stellen. Die Musiker für den Schützenball sowie der Schausteller samt Kinderkarussell hatten ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt, doch die Schützen selbst sorgten schnell für Ersatz und konnten mit Wurfbude, Hüpfburg und Torwandschießen Jung und Alt zufrieden stellen. Außerdem konnte sich der Verein erneut auf die Mithilfe des TV Hülsenbusch verlassen, deren 1. Vorsitzende Dorothea Holzschneider für die Hilfe bei der Dekoration der Halle sowie der Bewirtung gedankt wurde.
 
[Die Besucher und Gastvereine warteten am Straßenrand auf die neue Königin.]  

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden zudem zahlreiche verdiente Schützen für ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Dabei erhielten Jacki Dolstra den Hubertusorden in Gold und Gert Fischer den Hubertusorden in Bronze für besondere Verdienste für den Schützenverein. Den Orden des Oberbergischen Schützenbundes überreichte Klaus Büser an Nicole Weitzdörfer.  Sie erhielt die Auszeichnung für besondere Verdienste im Schützenwesen. Weitere Ehrungen gingen an Karl Stieglitz und Werner Roland, die den Hülsenbuscher Schützen bereits seit 50 beziehungsweise 40 Jahren treu sind.

Die weiteren Ehrungen

25 Jahre:
Hans Hemschemejer, Olaf Roth, Karl-Heinz Scherkenbach, Wolfgang Schönweitz

10 Jahre:
Björn Brück, Thomas Grote, Lea Schrupp, Tobias Starke, Henning Thies, Werner Wenninger, Rainer Wittenborn