Archiv

Beziehungsstreit mit weitreichenden Folgen

Red; 21. Feb 2016, 11:36 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Beziehungsstreit mit weitreichenden Folgen

Red; 21. Feb 2016, 11:36 Uhr
Engelskirchen - Ein 41-Jähriger hatte sich nach einem Krach mit seiner Lebensgefährtin betrunken hinters Steuer gesetzt und einen schweren Unfall verursacht, anschließend flüchtete er von der Unglücksstelle – Polizei startete Suchaktion.
Nur wenige Minuten dauerte am Samstag die Alkoholfahrt eines Engelskircheners, der nun einem umfangreichen Strafverfahren entgegenblickt. Der 41-Jährige war gegen 18 Uhr nach einem Streit mit seiner Lebensgefährtin mit deren Auto weggefahren. Zeugen zufolge hatte er zuvor in erheblichem Umfang dem Alkohol zugesprochen. Im Verlauf der kurzen Fahrt verlor der Mann nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen in der Lindenpfuhlstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit drei am Fahrbahnrand geparkten Autos. Auch ein Telefonmast sowie ein angrenzender Zaun wurden durch die Kollision in Mitleidenschaft gezogen.

Der Fahrer flüchtete kurz darauf zu Fuß Richtung Aggerufer. Da laut Polizei Hinweise vorlagen, dass der Verletzte Suizidabsichten hat, wurde eine umfangreiche Suchmaßnahme unter Einbindung von weiteren Polizei- und Feuerwehrkräften sowie Flächensuchhunden der Johanniter eingeleitet. Nach etwa zwei Stunden wurde der Mann in Loope gefunden und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf mehr als 20.000 €. Gegen den 41-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verkehrsunfallflucht sowie dem Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Zu dieser Meldung werden keine Leserkommentare freigeschaltet.