Archiv

Wehrleute feiern Tag der offenen Tür

mg; 26. Oct 2015, 14:57 Uhr
Bilder: Michael Gauger, privat (Galerie 24-26) --- Voller Stolz präsentiert sich die Feuerwehr Ründeroth mit ihrem neuen Einsatzleitwagen.
ARCHIV

Wehrleute feiern Tag der offenen Tür

mg; 26. Oct 2015, 14:57 Uhr
Engelskirchen - Der Löschzug Ründeroth begrüßte viele Besucher und durfte sich über ein neues Fahrzeug freuen.
Von Michael Gauger

Nur wenige Wochen nachdem die Feuerwehr Engelskirchen den neuen Einsatzleitwagen beim Löschzug Engelskirchen in Dienst gestellt hatte (OA berichtete), ist jetzt der nahezu baugleiche ELW 1 für den Löschzug Ründeroth eingesegnet worden. Damit steht auch diesem Löschzug nun ein „rollendes Büro mit Blaulicht“ für administrative Aufgaben und zur taktischen Führung im Einsatzfall zur Verfügung.


[Offizielle Schlüsselübergabe durch den Bürgermeister.]

In seinem Grußwort wies Bürgermeister Dr. Gero Karthaus auf die Wichtigkeit eines modernen Fahrzeugparks hin, was in Engelskirchen durchaus gegeben sei. Dies sei eine Voraussetzung um „Appetit“ auf die Mitarbeit bei der Feuerwehr zu machen. Er freute sich zudem, dass die Gemeinde in diesem Bereich keine Nachwuchssorgen habe und übergab den Fahrzeugschlüssel an Gemeinde-brandinspektor Thomas Krimmel.



Der Wehrchef selbst lobte die Einsatzbereitschaft der Kameraden, die im Jahr 2014 mit der Planung beider Autos begonnen hatten. Der ELW ist nach Norm ausgerüstet, erklärte Krimmel den Besuchern, lediglich ein PC wurde zusätzlich angeschafft. „Ich wünsche mir, dass diese Technik nur ganz selten genutzt werden muss“, sagte Krimmel und reichte den Schlüssel umgehend an Löschzugführer Guido Lemmer weiter.
  

[Bei der Jugendfeuerwehr stellten die Kleinsten ihre Zielsicherheit unter Beweis.]

 „Für uns ist diese Anschaffung eine Verpflichtung mit dem Gerät sorgsam umzugehen“, erklärte Lemmer und bat kurz darauf die Geistlichen beider Konfessionen, Pastorin Annelie Adolphs und Pfarrer Jan Urban, um die Segnung des ELW. Im Rahmen seiner Grußworte nutzte Lemmer die Gelegenheit, den Kameraden Jörg Timmermann und Uwe Klein für ihre 25- beziehungsweise 35-jährige Mitgliedschaft zu ehren. Krimmel beförderte Klein zudem in den Rang des Brandinspektors. Uwe Drebelhof von der Ehrenabteilung erhielt eine Auszeichnung für sein 50. Dienstjubiläum.


[Blick in das mobile „Arbeitszimmer“ der Einsatzleitung.]

Rund 60 aktive Wehrleute hatten das Fest vorbereitet. Musik vom Spielmannszug der Feuerwehr lockerte die Veranstaltung musikalisch auf, während die Dorfgemeinschaft DöStieBu mit Schmackhaftem vom Grill und die Feuerwehrfrauen mit einem Kuchenbüffet aufwarteten. Eine Fahrzeugausstellung, Führungen durch das zuletzt modernisierte Gerätehaus und Vorführungen zum richtigen Umgang mit brennendem Fett oder Öl rundeten das Programm ab. Mit den Aggerperlen und den Dancing Kids war, neben Vertretern anderer Feuerwehr-Einheiten und der Ortsvereine, auch der Ründerother Karnevalsverein vertreten.