Archiv

Drei Verletzte bei Brand in Asylbewerberheim

ch; 15. Mar 2015, 20:30 Uhr
Bilder: Oliver Müller --- Ein Großaufgebot von Rettungskräften rückte am Abend nach Hartegasse aus.
ARCHIV

Drei Verletzte bei Brand in Asylbewerberheim

ch; 15. Mar 2015, 20:30 Uhr
Lindlar - Am frühen Sonntagabend ist es zu einem Feuer in einer Asylunterkunft in Hartegasse gekommen - Drei Personen erlitten dabei Rauchgasvergiftungen (AKTUALISIERT):
Mehrere Notrufe gingen am Sonntagabend bei der Feuerwehr gegen 18:20 Uhr ein. In den Meldungen hieß es, dass in der Asylunterkunft in Hartegasse ein Brand ausgebrochen sei. Sofort machten sich neben den Löschzügen aus Lindlar und Frielingsdorf/Scheel sowie der Löschgruppe Remshagen auch ein Großaufgebot von Rettungswagen und Notärzten auf den Weg in das Sülztal, da man mehrere Verletzte befürchtete.

[Das "corpus delicti": Die verbrannte Matratze.]

Vor Ort stellte sich dann die Lage jedoch weniger dramatisch dar, als zunächst angenommen. Zwar war es tatsächlich zu einem Feuer gekommen, doch dieses konnte schnell gelöscht werden. Insgesamt drei Bewohner mussten medizinisch versorgt werden und kamen mit Rauchgasvergiftungen in umliegende Krankenhäuser. Sowohl Feuerwehr als auch Rettungsdienst konnten zeitnah die Alarmstufe wieder zurückfahren und Kräfte nach Hause schicken. Gebrannt hat letztendlich eine Matratze in einem der Zimmer. Wie es zu dem Feuer gekommen ist, muss nun die Polizei klären. Ob die zwölf Bewohner der Unterkunft wieder zurück in ihre Räumlichkeiten können, war am Abend noch unklar. Während den Löscharbeiten war die Durchgangsstraße für knapp zwei Stunden voll gesperrt.

Zu diesem Artikel werden keine Leserkommentare freigeschaltet.