Archiv

Sinnkrise am Joghurtregal: Neues Musical am ATG verspricht Heiteres und Satirisches

Red; 30. Mar 2009, 00:00 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Sinnkrise am Joghurtregal: Neues Musical am ATG verspricht Heiteres und Satirisches

Red; 30. Mar 2009, 00:00 Uhr
(Red./15.3.2009-19:25) Von Martina Hoffmann
Engelskirchen - Schüler des Aggertalgymnasiums Engelskirchen halten der Gesellschaft einen Spiegel vor - Vier Aufführungen Ende März geplant.
[Die ATG-Schüler hoffen bei ihren Aufführungen auf ausverkaufte Vorstellungen.]

Nach 'Sister Act', 'Grease', und 'Power of Music' gelangt nun das 4. große Musical am Engelskirchener Aggertal Gymnasium auf die Bühne. Der Publikumszuspruch war jedes Mal so groß, dass kaum alle Zuschauer in der Aula des ATG Platz fanden. Auf Einladung der Theatergemeinde und der Oper Köln wurden die vier Schulprojekte mit großem Erfolg auch auf Städtischen Bühnen aufgeführt und damit ausgezeichnet. Das neue Schul-Musical des Aggertal Gymnasiums wird am 27./28./ 29. und 30 März in der Aula des ATG aufgeführt (Eintritt Erwachsene: 8 €, Schüler: 5 €). Das Projekt findet unter der Leitung von Josef Klösgen, Lehrer für Deutsch und Musik am ATG, statt, der auch die früheren Aufführungen erfolgreich betreut hat.

50 Schüler haben über ein halbes Jahr an Wochenenden regelmäßig dafür in der Schule geprobt und würden sich über ein großes Publikum sehr freuen. Fetzige Live-Musik (mit Band, Gesangssolisten, Chor, Tanz) und eine verrückte Story werden geboten. Maryam Yazdtschi, die die Aufführung als Regisseurin unterstützt, fasst den Inhalt des Musicals folgendermaßen zusammen:„SHOWDOWN“ ist ein Musical nach dem Theaterstück „Hysterikon“. Showdown ist ein Supermarkt-Musical, eine abwechslungsreiche wie tiefgründige Komödie skurriler Antihelden, Paranoiker und Tagträumer. Mit vollen Einkaufswagen und leeren Herzen prallen sie aufeinander und offenbaren einander ihre Sehnsüchte und Träume: Sinnkrisen am Joghurtregal, Hysterie und Heißhunger.

Die Welt als Supermarkt. Spaghetti für 1,99 €, Spülschwämmchen im Sonderangebot und die Suche nach einem Leben mit zehn Prozent mehr Inhalt. Links im Regal Tomaten, die werden bar bezahlt. Karrieren sind weiter oben, zwischen Intrige und Verrat. Unten die so genannte Bückware. Je tiefer, desto billiger. Hält das Rückgrat biegsam.

Diese urkomischen Szenen und Songs aus dem satten Konsumentenleben können natürlich nur zwei Mega-Seller des Handels zelebrieren: ein Filialleiter-Paar von höchsten Gnaden, die Obamas der Wirtschafts- und Finanzkrise aus Engelskirchen - sie warten schon auf ein begeisterungsfähiges Publikum. Und wer neben dem Salami-Regal den Sinn des Lebens sucht, wird ihn bei "Showdown" vielleicht sogar finden. Ein rasanter Abend heiter-satirischer Lebensweisheit, voll gepackt mit fetzigen Songs erwartet die Besucher. Die Aufführungen von „SHOWDAOWN“ finden statt: Freitag, 27.3., 19.30 Uhr, Samstag, 28.3., 19:30 Uhr, Sonntag, 29.3., 18:30 Uhr und Montag, 30.3., 18:30 Uhr.

WERBUNG