Archiv

Taekwondo-Kämpfer absolvierten Gürtelprüfungen mit Bravour

pl; 7. Jan 2003, 14:37 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Taekwondo-Kämpfer absolvierten Gürtelprüfungen mit Bravour

pl; 7. Jan 2003, 14:37 Uhr
(pl/7.1.2003-14:30) Gummersbach - Die Taekwondo-Kämpfer des VfL Berghausen-Gimborn und der TKD Gummersbach absolvierten erfolgreich ihre halbjährlichen Gürtelprüfungen.

[Bilder: Privat --- Die erfolgreichen Taekwondo-Kämpfer aus Berghausen und Gummersbach.]



Als Prüfer war der Landesprüfungsreferent Norbert Wolfer eingeladen um die Leistungen der Kampfsportler abzufragen. Wolfer selbst trägt den 6. Dan und gilt als einer der führenden Referenten im deutschen Prüfungswesen.



Alle Sportler bestanden die Prüfung und sind damit berechtigt, den nächst höheren Gürtel zu tragen. Besonders zu erwähnen sind hier unter anderem die guten Leistungen von Witali Kasischke, Daniel Hochstein, Johanna Winkel und Petra Heuser. Witali Kasischke überzeugte wieder einmal in allen Disziplinen, wie zum Beispiel im Einschritt-Kampf, der Poomse (Kampf gegen einen/mehrere imaginären Gegner), sowie der Selbstverteidigung und dem Bruchtest, mit Bravour.



Johanna Winkel, die sich zum blau-braunen Gürtel, dem 3. Kup, vorbereitet hatte, musste als Teil ihrer Prüfung eine Bruchprobe vorführen. Hierbei wird ein Fichtenbrett von 30x30 cm mit einer dem Alter des Prüflings angemessenen Dicke mit dem Fuß durchgetreten. Zu recht Stolz war Johanna mit ihren sieben Jahren nach erfolgreicher Durchführung der Bruchprobe. Daniel Hochstein und Petra Heuser erhielten in den Disziplinen Poomse, Grundtechnik und Selbstverteidigung überdurchschnittliche Beurteilungen.

[Johanna Winkel, die sich zum blau-braunen Gürtel, dem 3. Kup, vorbereitet hatte, absolvierte als Teil ihrer Prüfung eine Bruchprobe erfolgreich.]



Aus Berghausen bestanden den gelben Gürtel: Sandra Vogel, Timo Waschkewitz, Janina und Eileen Merkel sowie Jan Patrick Fielenbach; den gelben Gürtel mit grünem Streifen bestanden: Stephan Siegmund, Benjamin Siegmund, Marcel Bernhof, Rebecca Söhnchen. Den grünen Gürtel bestanden: Frank Bönninghoff, Marion Hochstein, Martina Spiegel, Karin Härtelt, Fabian Raupach, Hannah Düster und Carina Gregorowius. Den grünen Gürtel mit blauem Streifen erhielten: Greta Feldhoff, Lisa Feldhoff, Daniel Hochstein, Corinna Bickenbach, Sabrina Gärtner, Svenja Riedel, Max und Julia Siebel, Erik und Arne Härtelt, Vanessa und Annabell Heuser, Franziska Düster, Laura Spiegel, Tim Haase und Philipp Stuers.



Aus Gummersbach bestanden mit sehr guten Leistungen den gelben Gürtel: Bastian Salewsky, Ying cai und Song ming Wang, weiterhin den gelben Gürtel mit grünem Streifen: Ina Hegel, Johanna Hegel, Wolfgang Hegel und James Huland; den grünem Gürtel: Stelio Deltsidis, Ayrin Händler und Xanthi Bechtsoudi; den blauen Gürtel: Athanasios und Ioannis Tsavlidis und Rene Oliver Gerhardt. Über den blauen Gürtel mit braunem Streifen freuten sich: Yasim Karaca, Johanna Winkel und Ramona Fuhr.



Nadine Fuhr konnte als Leistungsträgerin aus Gummersbach verletzungsbedingt nicht an der Prüfung teilnehmen. Wie oben erwähnt nahm Witali Kasischke mit seinen erstklassischen Leistungen den braunen Gürtel mit nach Hause. Die Trainer, Rolf Granzow, Ilias Tsakiridis, Peter Gründel, Mark Haller und Stefan Funke zeigten sich ebenso wie der Landesprüfungsreferent Norbert Wolfer mit den guten Leistungen der Prüflinge zufrieden. Der Erfolg wurde ausgiebig im Sportheim des VFL Berghausen gefeiert.



Interesse an Taekwondo?



Trainingszeiten können wahrgenommen werden in Gummersbach-Berghausen donnerstags von 17 bis 18:30 Uhr und samstags von 10:30 bis 12 in der Turnhalle Berghausen. Beim TKD Gummersbach wird montags von 18 bis 19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle Rebbelroth, sowie mittwochs und freitags von 18 bis 19:30 Uhr im Schul- und Sportzentrum Derschlag trainiert.



Für Fragen betreffend der Sportart, Anfängertraining, Selbstverteidigungskurse etc. steht Stefan Funke unter Tel.: 0173/86 04 668 zur Verfügung.