Archiv

Begeisterung beim SUSA-Selbstsicherheitstraining

Red; 12. Apr 2017, 13:15 Uhr
Oberberg Aktuell
Bild: privat.
ARCHIV

Begeisterung beim SUSA-Selbstsicherheitstraining

Red; 12. Apr 2017, 13:15 Uhr
Reichshof - Der Workshop „SUSA – selbstsicher und selbstbestimmt im Lebensalter“ des Kreissportbundes Oberberg war ein voller Erfolg und überzeugte die knapp 30 Teilnehmer im MediClin Rehazentrum in Eckenhagen.


Jeder kennt das Gefühl, sich in manchen Situationen im öffentlichen Raum unsicher zu fühlen. Im Workshop erklärte die Referentin Angela von der Wehl, dass die Intuition, unser „Bauchradar“ etwas sehr Sinnvolles ist und wir ihn bewusst nutzen können. Der Referent Marcus Linde bot Übungssituationen an, in denen klar wurde, dass „Nein!“ tatsächlich ein ganzer Satz ist. Das Erkennen von Anführern in Gruppen, die Columbo-Technik und Situationen rund ums Auto im Parkhaus wurden neben vielen anderen Alltagssituationen von und mit dem Referententeam mit viel Witz und Ernst angeleitet, durchgespielt und ausprobiert.


Die Teilnehmer gingen mit einigen Aha-Erlebnissen, jeder Menge Denkstoff und positiv gestimmt nach Hause. Dem Referententeam war es wichtig, dass einige Grundprinzipien erklärt wurden und dann die Teilnehmer selbst kreative Ideen und kluge Entscheidungen entwickeln können, wie sie mit ihren persönlichen Situationen vor Ort umgehen. Mittlerweile ist das KSB- Modellprojekt „SUSA – selbstsicher und selbstbestimmt im Lebensalter“ sogar das „Modul des Monats April“ der Altengerechten Quartiere.NRW geworden ist.