Archiv

Deichanlage am höchsten Punkt von Gummersbach

ks; 11. Jul 2016, 15:45 Uhr
Bilder: privat --- Die einzige Übungsdeichanlage Deutschlands gibt es nun in Gummersbach.
ARCHIV

Deichanlage am höchsten Punkt von Gummersbach

ks; 11. Jul 2016, 15:45 Uhr
Gummersbach - An die Verleihung des Ehrenzeichens in Bronze an den Gummersbacher THW-Ortsbeauftragten Torsten Simon schloss am Samstag die offizielle Einweihung der deutschlandweit einzigen Übungsdeichanlage an.
Von Katharina Schmitz

„In 60 Lebensjahren habe ich noch nie solche Wetterlagen erlebt, wie in diesem Jahr. Das zeigt, wie aktuell das Thema Hochwasserschutz und wie wichtig der Bau dieser Übungsdeichanlage ist“, erklärte Dr. Hans-Ingo Schliwienski, Landesbeauftragter des Technischen Hilfswerkes (THW) für Nordrhein-Westfalen, eingangs. Doch die Technik brauche auch Menschen, die sie anwenden könnten. Einer dieser Menschen sei Torsten Simon, Ortsbeauftragter des THW in Gummersbach, der maßgeblich an der Fertigstellung des deutschlandweit einzigartigen Übungsgeländes beteiligt sei.


[Torsten Simon (links) wurde von Dr. Hans-Ingo Schliwienski geehrt.]

Der 45-jährige Familienvater aus Gummersbach-Niederseßmar war im April 1994 in den hiesigen Ortsverband des THW eingetreten. Jährlich verwendet Simon, der in der Montageleitung eines Automobilzulieferers arbeitet, etwa 900 Stunden für die Erfüllung seines Ehrenamts. Ohne Ehrenamtler wie Simon sei eine solche Gefahrenabwehr laut Schliwienski nicht möglich. „Das verlangt zum einen viel Verständnis von der Familie, zum anderen aber auch vom Arbeitgeber“, weiß der Landesbeauftragte und bedankte sich für die vorbildliche Einsatzbereitschaft Simons. Seinen Dank verdeutlichte er durch die Verleihung des Ehrenzeichens in Bronze, eines der höchsten Auszeichnungen des THW.

Dass es nicht selbstverständlich sei, eine solche Auszeichnung zu erhalten, bemerkte auch Gummersbachs Stellvertretender Bürgermeister Jürgen Marquardt und gratulierte Simon recht herzlich. Darüber hinaus wurde er von der Bundestagsabgeordneten Michaela Engelmeier zur nächsten „Blaulicht-Konferenz“ im September diesen Jahres eingeladen. Auch sie freute sich über die besondere Ehrung Simons und ergänzte: „Das THW liegt mir besonders am Herzen, denn die Engagierten leisten einen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung.“

„Langfristig soll sich der Gummersbacher Standort zum Kompetenzzentrum für Hochwasserschutz in Oberberg entwickeln“, meinte Jürgen Köppe, Kreisbeauftragter des THW in Oberberg. Die seit 2007 geplante Übungsdeichanlage ist damit ein weiterer Schritt in diese Richtung. „Neben der Anlage in der Bundesschule, an der Auszubildende lernen, Deiche zu verteidigen, ist dies die einzige Übungsanlage Deutschlands - und das am höchsten Punkt von Gummersbach“, freute sich Simon. Wie teuer die Anlage letztendlich ist, können die Verantwortlichen gar nicht sagen, doch die Unterstützung zahlreicher Sponsoren sei essentiell gewesen. Fehlen nur noch die an Deichen so typisch vorkommenden Schafe. Doch laut Simon sei der Gedanke gar nicht unrealistisch: „Wenn alles nach Plan läuft, grasen im nächsten Jahr schon fünf Schafe auf unserem Deich.“