Archiv

Katholischer Sozialdienst feiert 40-jähriges Bestehen

Red; 21. May 2016, 11:47 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Katholischer Sozialdienst feiert 40-jähriges Bestehen

Red; 21. May 2016, 11:47 Uhr
Gummersbach – Seit vier Jahrzehnten hilft der SKFM in Oberberg Hilfsbedürftigen – Am 3. Juni soll das entsprechend gefeiert werden.
Im Frühling 1976 wurde in Gummersbach der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer (SKFM) im Oberbergischen gegründet. Aus diesem Keim wuchs in den zurückliegenden Jahrzehnten eine feste Größe für Hilfsbedürftige in den Städten und Gemeinden des Kreises heran. Deshalb feiert der Sozialdienst am 3. Juni ab 16.30 Uhr sein 40-jähriges Bestehen. Eine Stärke, die die Oberberger im Vergleich mit anderen Kreisen in dieser Zeit bewiesen haben, ist ihr enormes ehrenamtliches Engagement. Fast 300 Ehrenamtliche helfen in den Ortsgruppen zwischen Radevormwald und Morsbach dort, wo es für Bedürftige am Nötigsten ist, möglichst gemäß ihrem Motto „Einer für Einen“.

Deshalb darf Anette Heider, die Leiterin der Geschäftsstelle in Gummersbach, heute feststellen: „Seit 1976 ist der Sozialdienst hervorragend gediehen!“ In der Kreishauptstadt hat sich das Büro mit einigen hauptamtlichen Mitarbeitern als zentrale Anlaufstelle bewährt und hier soll auch im evangelischen Gemeindezentrum gefeiert werden. Gäste sind herzlich bereits zum Gottesdienst um 15 Uhr in der katholischen Kirche willkommen. Zu seiner Feier lädt der Verein auch Interessierte ein, ihn näher kennen zu lernen. Die Hilfe vor Ort geschieht meist so diskret, dass sie Außenstehenden verborgen bleiben kann. Und doch haben die Ehrenamtlichen in den vergangenen Jahrzehnten Zahllosen geholfen, etwa Alleinerziehenden in Not, Behinderten oder Asylbewerbern und Flüchtlingen. Gerade für die letztgenannte Gruppe hofft der SKFM auf weitere neue Helfer.

Kontaktmöglichkeiten bestehen nicht nur persönlich in der Weststraße 59 oder den Ortsgruppen, sondern auch per Tel.: 02261/600 20 oder per E-Mail info@skfm-oberberg.de.