Archiv

US-Band beeindruckt von oberbergischem Musikprojekt

Red; 13. Feb 2016, 09:50 Uhr
Bild: privat --- Olli Fuchs (2. v. li.), Tracy Tchai (4. v. li.) und Sinah Meier (5. v. li.) mit Halestorm.
ARCHIV

US-Band beeindruckt von oberbergischem Musikprojekt

Red; 13. Feb 2016, 09:50 Uhr
Oberberg - Musiker aus dem Oberbergischen haben den Song „Here's to us“ der Band Halestorm im Tonstudio als Tribute in einer eigenen Version aufgenommen – Von den Idolen gab es viel Lob für die Interpretation.
Die Oberberger Sinah Meier, Olli Fuchs und Marc Bremer sowie die Niederländerin Tracy Tchai sind nicht nur große Fans der amerikanischen Rockband Halestorm, sondern auch selbst Musiker. Nachdem sie ein Meet & Greet mit ihren Idolen gewannen, stand für sie fest: Wir wollen nicht nur als Fans wahrgenommen werden, sondern als Musiker-Kollegen. So interpretierten sie gemeinsam den Halestorm-Song „Here‘s to us“ neu und produzierten in der Wiehler Artfarm eine Tribute-CD (OA berichtete).



Vor dem Halestorm-Konzert am 9. Februar in Brüssel überreichten die Oberberger ihre CD. „Die Atmosphäre beim Meet & Greet war wirklich super, aber als wir nach dem Konzert das Gespräch mit Halestorm gesucht haben, hatten sie die CD leider noch nicht gehört“, erzählt Fuchs. So hoffte die oberbergisch-niederländische Formation auf ein Feedback auf Facebook, doch es kam besser. Während der Ansage von „Here‘s to us“ beim nächsten Konzert begrüßte Halestorm-Sängerin Lzzy Hale die Oberberger persönlich im Publikum – als Musikerkollegen aus dem Oberbergischen. „Wir haben uns als oberbergische Tributband gewünscht, von einer amerikanischen Rockband als Musiker wahrgenommen zu werden. Das hat funktioniert“, freut sich Fuchs. Als Tributeband wollen die vier Musiker nun auch zusammen bleiben.