Archiv

Musizieren bei Micky Maus

db; 28. Sep 2013, 01:10 Uhr
Bild: privat.
ARCHIV

Musizieren bei Micky Maus

db; 28. Sep 2013, 01:10 Uhr
Gummersbach – Symphonie-Orchester der Musikschule darf dieses Wochenende als erstes deutsches Ensemble im Disneyland Paris spielen – Der Weg dorthin dauerte fast zwei Jahre und füllte Aktenordner.
Von Daniel Beer

Karsten Dobermann hatte nicht ahnen können, was er mit dem Ausfüllen der Besucherumfrage auslösen würde. Vor drei Jahren besuchte er das Disneyland in Paris und gab bei der Befragung auch seinen Beruf an – Dirigent. Irgendwann meldete sich ein Verantwortlicher des Freizeitparks und fragte Dobermann, ob er ein Orchester hätte und nicht einmal dort spielen wolle. Morgen ist es so weit.      



Als erstes deutsches Orchester spielt am Sonntag das Junge Symphonie-Orchesters der Musikschule Gummersbach im Disneyland Paris. Gleichzeitig ist man auch das bislang größte Orchester der Veranstaltung Disney Performing Arts, bei der seit einigen Jahren Musik- und Tanzgruppen aus der ganzen Welt auftreten. Eine große Ehre also für Dobermann und die über 60 Musiker. „Wir vertreten ja dann auch Deutschland“, sagt er mit stolz.

Mehrere Runden des Auswahlverfahrens galt es, zu überstehen. Fast zwei Jahre dauerte die Vorbereitung, bei der Dobermann und seine Frau Maria unzählige Formulare ausfüllen mussten. „Das sind ganze Aktenordner“, sagt der Mann, der eigentlich lieber den Taktstock als den Kugelschreiber schwingt. Doch die Mühe hat sich gelohnt. Letztendlich ließen sich die Verantwortlichen überzeugen und wählten die Gummersbacher aus mehreren Hundert Orchestern aus. Dobermann: „Es ist, als hätten wir bei einem Preisausschreiben gewonnen.“   

Das Junge Symphonie-Orchester besteht seit 1995. Aktuell musizieren hier Menschen zwischen 15 und 65 Jahren zusammen. Während des Wochenendes dürfen die Musiker natürlich auch den Park selbst erkunden und werden von den Mitarbeitern umsorgt. Der große Auftritt beginnt dann am Sonntag um 13 Uhr im Videopolis Theater und ist generalstabsmäßig geplant. „Das ist alles hochprofessionell organisiert“, sagt Dobermann. Bei der Musikauswahl entschied sich der Dirigent aber bewusst für passende Disney-Musik. Spielen werden die Gummersbacher unter anderem Stücke aus „Star Wars“ und „Fluch der Karibik“.