Archiv

Bei 465 Einsätzen Leistungsfähigkeit bewiesen

Red; 19. Mar 2012, 17:33 Uhr
Bilder: Martin Hütt --- Die Geehrten der Feuerwehr Gummersbach.
ARCHIV

Bei 465 Einsätzen Leistungsfähigkeit bewiesen

Red; 19. Mar 2012, 17:33 Uhr
Gummersbach – 423 Aktive der Feuerwehr Gummersbach retten, löschen und bergen.
Unverzichtbar, stets zur Stelle, uneigennützig im Dienst für den Nächsten – diese Worte hörte man öfters am Sonntagmorgen bei der Jahresdienstbesprechung der Gummersbacher Feuerwehr. Insbesondere Gummersbachs Bürgermeister Frank Helmenstein war voll des Lobes über die Arbeit der insgesamt 423 aktiven Wehrleute im Stadtgebiet. Sie sorgten dafür, dass die Bürger der Stadt ein hohes Sicherheitsgefühl hätten und wüssten, dass sie sich auf ihre Feuerwehr verlassen könnten, so der Bürgermeister. Wie viel private Zeit die Feuerwehrleute für die Allgemeinheit opferten, sei vielen Menschen oft gar nicht bewusst. Wichtig sei vor allem, dass man jungen Menschen den Feuerwehrdienst näher bringe, um nicht in der Zukunft ohne Nachwuchs dazustehen. Davon kann derzeit noch keine Rede sein. 75 Kinder und Jugendliche sind derzeit Mitglied der Jugendfeuerwehr. Hinzu kommen noch 24 Musiker, 157 Mitglieder in der Ehrenabteilung und zwölf hauptamtliche Kräfte der Feuerwache.


[Unterbrandmeister Jürgen Selbach (Hülsenbusch) freute sich über seine Auszeichnung für 35 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr.]

Im Jahr 2011 wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Gummersbach 465 Einsätze gefahren, davon waren 101 Brandeinsätze. Die Schadenssumme belief sich auf über 1,6 Millionen Euro. 45-mal wurde Menschen in Notlage ebenso geholfen wie bei 16 teils schweren Verkehrsunfällen im Stadtgebiet. 111 Fehlalarme gab es im vergangenen Jahr. Detlef Hayer, Leiter der Feuerwehr, machte deutlich, dass die Gummersbacher Wehren allen an sie gestellten Herausforderungen gewachsen gewesen seien. Die Schwere mancher Unfälle und Brände wie etwa der Busunfall in Dieringhausen oder die Brände in Brunohl, Vollmerhausen, Bernberg und Windhagen zeigten, dass stetige Konsequenz der Ausbildung und die nötige Professionalität unverzichtbar seien.



Zahlreiche Feuerwehrleute wurden befördert und ausgezeichnet. Neuer Löschgruppenführer der Löschgruppe Berghausen wurde Brandmeister Christoph Kallabis, stellvertretender Einheitsführer Unterbrandmeister Dietmar Mutzke. Zum neuen Neuer Löschgruppenführer der Löschgruppe Piene wurde Steffen Köster ernannt. Stellvertretender Löschgruppenführer der Löschgruppe Gummeroth ist jetzt Michael Prinz.

###CONTENTGAL###  

Zum Oberfeuerwehrmann/frau wurden ernannt:

Christoph Bauer (Strombach)
Dennis Petz (Rebbelroth)
Jan Bonner (Dieringhausen)
Kevin Breddermann (Gummersbach)
Torsten Domnick (Hülsenbusch)
Mario Dresbach (Dieringhausen)
Julian Flick (Lantemicke)
Henning Friedrichs (Rebbelroth)
Philipp Genge (Gummersbach)
Fabian Gössekeheld (Windhagen)
Thomas Gottwald (Brunohl)
Dennis Gründler (Dieringhausen)
Daniel Hochstein (Berghausen)
Florian Jäger (Dieringhausen)
Jan Karrasch (Dieringhausen)
Daniel Kreß (Niederseßmar)
Tom Küsters (Strombach)
Jan Lüders (Dümmlinghausen)
Michael Lurz (Niederseßmar)
Patrick Meyer (Dümmlinghausen)
Dominik Müller (Dieringhausen)
Jan-Christoph Mutzke (Berghuausen)
Fabian Pohl (Dümmlinghausen)
Heinrich Reimer (Gummeroth)
Florian Runkel (Niederseßmar)
Stefanie Thiel (Hunstig)
Thomas Stüßer (Berghausen)
Pascal Steinhoff (Hülsenbusch)
Marcel Steinhilb (Lantemicke)
Markus Staubach (Hülsenbusch)
Fabian Serwitzki (Lantemicke)
Ronny Weller (Hunstig)

Zum Unterbrandmeister:

Rene Sdrada (Hunstig)
Marcel Schönstein (Derschlag)
Verena Schoeler (Hunstig)
Ina Rauch (Lobscheid)
Daniel Prinz (Brunohl)
Simon Mecke (Hunstig)
Manuel Köster (Piene)
Dennis Helmenstein (Gummersbach)
Gerrit Gugat (Gummersbach)
Roland Giebeler (Lantemicke)
Jens-Oliver Fuckel (Brunohl)
Daniel Dreyer (Dieringhausen)
Mirco Drehsen (Rebbelroth)
Dominik Brüggemann (Dieringhausen)
Benjamin Schwanz (Lieberhausen)
Michael  Schmitz (Brunohl)

Zum Brandmeister:

Martina Albrecht (Niederseßmar)
Ingo Borlinghaus (Lantemicke)
Christof Kallabis (Berghausen)
Stephan Schulte (Niederseßmar)

Zum Oberbrandmeister:

Thomas Golitz (Brunohl)
Daniel Funke (Gummersbach)

Zum Brandinspektor:

Axel Merten

Zum Brandoberinspektor:

Ansgar Pointke (Bernberg)

Eine ganz besondere Ehrung erhielt Oberbrandmeister Horst Gerlach (Dieringhausen), der seit 70 Jahren Mitglied der Feuerwehr ist.

Weitere Ehrungen:

60 Jahre:
Rolf Krumme (Musikzug)
Herbert Lange (Bernberg)
Hans-Jochem Lemmer (Dümmlinghausen)

50 Jahre:
Detlef Gerlach (Dieringhausen)
Ernst Knabe (Piene)
Günter Wäschenbach (Bernberg)
Ludwig Zupanic (Niederseßmar)
Karl Lück (Niederseßmar)
Dieter Schirp (Gummersbach)
Christoph Krapoth (Hülsenbusch)
Hans Suffner (Gummersbach)

40 Jahre:
Dirk Wiegand (Gelpetal)
Jochen Platz (Brunohl)

35 Jahre:
Gunder Hohmuth (Windhagen)
Dirk Lemmer (Lantemicke)
Detlef Sauermann (Strombach)
Jörg Bosch (Gummersbach)
Frank Maeding (Niederseßmar)
Dietmar Mutzke (Berghausen)
Jürgen Selbach (Hülsenbusch)
Frank Stranzenbach (Rebbelroth)

25 Jahre:
Günter Göpel (Windhagen)
Hans-Jörg Heuser (Bernberg)
Stefan Koch (Bernberg)
Klaus-Jürgen Kohl (Lantemicke)
Jörg-Timo Neumann (Windhagen)
Uwe Oettershagen (Rebbelroth)
Bernd Schneider (Bernberg)
Martin Turra (Niederseßmar)