Archiv

Eine 'kölsche' Nacht auf dem Lindenplatz

lo; 14. Apr 2011, 14:08 Uhr
Bilder: Michael Kleinjung --- Freuen sich auf die Sommer-Events: Norman Scholz (Öffentlichkeitsarbeit Sparkasse), Renate Wigger (Öffentlichkeitsarbeit AggerEnergie), Rolf Pickhardt (Stadt Bergneustadt), Ulrike Rösner (Organisation Stadtlauf) sowie Frank Röttger und Frank Grebe (v.l.).
ARCHIV

Eine 'kölsche' Nacht auf dem Lindenplatz

lo; 14. Apr 2011, 14:08 Uhr
Oberberg – Die Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt und die AggerEnergie haben sich für ihre Sommer Open Airs und den Stadtlauf in Gummersbach wieder einiges einfallen lassen.
Im Jahr 2000 fing alles mit den „Paveiern“ an. Bei den Planungen für das nächste Lindenplatz Open Air in der Gummersbacher Innenstadt kamen die Organisatoren von der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt und der AggerEnergie auf die Idee, dass es wieder an der Zeit ist, für einen stimmungsvollen Abend mit kölschem Einschlag zu sorgen. Für den Termin am 22. Juli bemühte man sich um die Dienste eine der besonders angesagten Bands aus der Domstadt: Brings. Das Quintett, unter anderem bekannt durch den Hit „Superjeile Zick“, feiert allerdings eine Woche zuvor sein 20jähriges Bestehen  - vor 50.000 Fans im Kölner RheinEnergie-Stadion. Dennoch gelang es, die Brings in die Kreisstadt zu lotsen, worüber Sparkassenchef Frank Grebe sehr froh ist: „Ich gehe davon aus, dass es eine runde Veranstaltung wird und wir die Zuschauerzahlen bei Manfred Mann im Vorjahr erreichen.“ Am letzten Freitag vor Ferienbeginn wird die Vorgruppe „Hanak“ den Besuchern ebenfalls mit Kölsch-Rock einheizen.  

Der zweite Teil des von Sparkasse und AggerEnergie gesponserten musikalischen Sommer-Doppelpacks – wie immer ist der Eintritt kostenlos – findet am 13. August statt. Beim 10. Bergneustädter Rathausplatz Open Air geht es auf eine Zeitreise durch die jüngere Musikgeschichte. Ab 17 Uhr legt DJ Roland Reh alte und neue Gassenhauer auf, ehe um 19 Uhr die Coverband „Flashback“ die Bühne entert. Später geht es mit der Nena-Tribute-Band  „Carpe Diem“ weiter. Den Höhepunkt des Abends bestreiten die „ReBeatles“. Der Name bedarf keiner weiteren Erklärung. Im stilechten Outfit der „Fab Four“ will die Gruppe mit Songs wie „She loves you“ oder „Hey Jude“ für Gänsehautmomente sorgen.      


[Sparkassenchef Frank Grebe und AggerEnergie-Geschäftsführer Frank Röttger.]

Die dritte gemeinsame Veranstaltung hat ebenfalls einen festen Platz im Terminkalender gefunden. Zum neunten Mal wird, zusammen mit der LG Gummersbach, der AggerEnergie- und Sparkassenlauf in der Gummersbacher Fußgängerzone durchgeführt – diesmal am 25. September. „Der Lauf ist zu einem richtigen Event geworden“, berichtet Ulrike Rösner  vom Organisationsteam. Am bewährten Konzept mit Wettbewerben in unterschiedlichen Altersklassen und Streckenlängen hält man fest. Geplant ist, nachdem bei der letzten Auflage erstmals fünf Athleten auf Liege-Bikes am Start waren, deren Zahl auf zehn bis 20 zu steigern.

Unternehmen, Behörden und Institutionen sind aufgerufen, mit eigenen Teams am Firmenlauf teilzunehmen – genauso wie Mannschaften der hiesigen Schulen. Die Veranstalter hoffen, dass auch einige Spieler des Handball-Bundesligisten VfL Gummersbach kurzeitig die Handball- gegen die Laufschuhe tauschen und man darüber hinaus den Rekord von 1.350 Zieleinläufern knacken kann. Ungeübte können beim erneut angebotenen Anfänger-Projekt für den 4-Kilometer-Wettbewerb trainieren. Vielleicht auch ein Anlaufpunkt für Grebe, der seinen erstmaligen Start zumindest in Erwägung zieht. AggerEnergie-Geschäftsführer Frank Röttger wünschte allen Veranstaltungen „ein gutes Gelingen und bestes Wetter. Sie sollen den Menschen Freunde und ein bisschen Ablenkung vom Alltag bieten.“                          
Anmeldungen für den Stadtlauf sind bereits jetzt unter www.lg-gummersbach.de möglich.