Archiv

Dreisprung der Frauen und Sprintwettbewerbe der M�nner waren die Highlights

bl; 26. Jan 2002, 04:29 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Dreisprung der Frauen und Sprintwettbewerbe der M�nner waren die Highlights

bl; 26. Jan 2002, 04:29 Uhr
(bl/22.7.2001-12:40) Von Bj�rn Lange
Wipperf�rth - Auch die elfte Auflage des Nationalen Leichtathletikmeetings der LG Wipperf�rth begeisterte die Zuschauer mit sportlichen H�chstleistungen.
[Bilder: Oliver Mengedoht --- Die 100 Meter-Konkurrenz der M�nner geh�rte zu den H�hepunkten des diesj�hrigen Wipperf�rther Sportfestes.]





Auch die elfte Auflage des Nationionalen Einladungssportfestes der LG Wipperf�rth war ein echter Leckerbissen f�r die Fans der Leichtathletik. Allerdings wollten am gestrigen Samstag nur 500 Zuschauer die Entscheidungen in den 16 Disziplinen im Stadion "Am M�hlberg" verfolgen. "Die Kulisse war etwas mau. Sicherlich hat die Ferienzeit auch dazu beigetragen", �u�erte sich Veranstalter Bernhard Wald zu der etwas sperlichen Zuschauerkulisse.





Alles andere als mau waren allerdings die sportlichen Leistungen. Der absoluten H�hepunkt war die Damen-Konkurrenz im Dreisprung. Hier lieferten sich die ersten drei der Deutschen Meisterschaften Nicole Herschmann, Katja Umlauft und Henny Gastel einen spannenden Wettkampf.

[[Nicht nur Organisator Bernhard Wald von der LG Wipperf�rth (linkes Bild) konnte sich f�r den H�hepunkt, den Dreisprungwettkampf der Damen, begeistern. Hier l�uft Katja Umlauft an, die am Ende den zweiten Platz belegte (rechtes Bild).]





Und am Ende stand erneut Herschmann mit tollen 13,92 Meter an der Spitze. Bei etwas besseren Windverh�ltnissen w�ren sogar Weiten jenseits der 14 Meter drin gewesen. Dennoch kam es zu besseren Weiten als bei den "Deutschen".

[Die L�uferinnen der 100-Meter-H�rden-Konkurrenz zogen ebenfalls viele Zuschauer in ihren Bann.]





Ebenfalls einen guten Eindruck hinterlie�en die Stabhochspringerinnen. In einem ebenfalls sehr spannenden Wettkampf setzte sich die ehemaligen Vize-Europameisterin in der Halle Christine Adams aus Leverkusen knapp mit guten 4,22 Metern durch. Die ehemaligen Deutsche Hallenmeisterin Sabine Schulte musste sich mit Platz zwei begn�gen.





Die 4,22 Meter von Adams bedeuteten dann auch gleichzeitig den ersten Stadionrekord in Wipperf�rth. Die zweite Rekordmarke im Stadion "Am M�hlberg" fiel ebenfalls bei einen Sprungwettbewerb der Damen. Die Leverkusenerin Maria Melowa sicherte sich mit 1,96 Meter im Hochsprung die zweite Rekordmarke.

[Nicole Herschmann vom OSC Berlin, Deutsche Meisterin und Hallenmeisterin 2001, sicherte sich auch in Wipperf�rth den Titel im Dreisprung.]





Ein weiterer sportlicher H�hepunkt waren die Sprintwettbewerbe der M�nner. In der K�nigsdisziplin �ber die 100 Meter setzte sich der Deutsche Vizemeister �ber diese Distanz Alexander Kosenkow (TV Wattenscheid) in starken 10,40 Sekunden durch. Hinter ihm landeten der US-Amerikaner Leo Settle und der f�r Bonn startende Jamaikaner Rory Gilpin auf den Pl�tzen.

[Junioren-Weltmeisterin 1998 Monica Goetz (Cottbus) verletzte sich beim Stabhochsprung und verpasste damit den Sprung auf das Treppchen (linkes Bild); Christine Adams aus Leverkusen (Mitte) gewann die Konkurrenz; Alexander Kosenkow (TV Wattenscheid) wartete gespannt auf den Start zum 100 Meter-Lauf, den er souver�n gewann.]





�ber 100 Meter noch knapp geschlagen, setzte sich Settle dann �ber die doppelte Distanz in 20,92 Sekunden vor Rory Gilpin durch. Auf Rang drei landete der Deutsche Juniorenmeister des letzten Jahres Thomas M�ller.





Und auch die Athleten der heimischen LG Wipperf�rth machten auf sich aufmerksam. Allen voran Sperrwerfer Oliver Zschunke, der mit 71,76 Metern das Ma� aller Dinge war. Er profitierte allerdings von Ausfall Christian Nikolais, der sich bei Einwerfen eine Verletzung zuzog.

[KSB-"Chef" Wolfgang Schuldner (li.) und MdB Friedhelm Julius�Beucher (re.) schauten im M�hlenberg-Stadion gerne zu (linkes Bild); Die Lokalmatadoren Matthias Spahn (Mitte) und Oliver Zschunke (rechtes Bild) �berzeugten beim Sperrwurf.]





Auf Platz drei landete mit Kai Kaufmann ebenfalls ein Lokalmatador. Allrounder Kaufmann ist neben der Leichtathletik auch noch als Bobfahrer �beraus erfolgreich. Alles in allem also eine gelungene Veranstaltung, die auch im n�chsten Jahr wiederholt werden soll.





Ergebnisse Frauen





Dreisprung


1. Nicole Herschmann (LG Nike Berlin) 13,92 Meter


2. Katja Umlauf (LG Nike Berlin) 13,91 Meter


3. Henny Gastel (Team Halle) 13,13 Meter

[F�r Jaqueline Mau aus Chemnitz reichtes es in der starke besetzten Dreisprung-Konkurrenz nicht f�r einen Platz auf dem Treppchen.]





Stabhochsprung


1. Christina Adams (Bayer Leverkusen) 4,22 Meter


2. Sabine Schulte (LG Bonn-Troisdorf/Niederkassel) 4,12 Meter


3. Monika G�tz (Team Cottbus) 4,02 Meter





Hochsprung


1. Maria Melowa (Bayer 04 Leverkusen) 1,86 Meter


2. Angelika Bergh�user (LG Meckenheim) 1,70 Meter


3. Elmarie Gerryts (S�dafrika) 1,65 Meter





Weitsprung


1. Katja Umlauft (LG Nike Berlin) 6,14 Meter


2. Elmarie Gerryts (S�dafrika) 6,11 Meter


3. Nicole Herschmann (OSC Berlin) 6,02 Meter

[Die kleinen Zuschauer schienen besseres zu tun zu haben, als den Dreisprung-Wettbewerb zu beobachten.]





100 Meter


1. Birgit Brodbeck (VfL Kamen) 11,83 Sekunden


2. Katja Fust (Uerdingen/Dormagen) 11,85 Sekunden


3. Silke Lichtenhagen (Bayer Leverkusen) 11,99 Sekunden





200 Meter


1. Sabina Siepelt (LTDSHS K�ln) 24,72 Sekunden


2. Christina Gerhardus (LG Kreuzberg) 24,86 Sekunden


3. Sabine Schulte (LG Bonn-Troisdorf/Niederkassel) 25,02 Sekunden





400 Meter


1. Janine Hartmann (Team Erfurt) 56,07 Sekunden


2. Doreen Harstik (Team Erfurt) 56,12 Sekunden


3. Hariet Waffenschmidt (LTDSHS K�ln)

[110m H�rden M�nner-Finale: Stewart Anderson aus Australien (Nummer eins, weinrotes Hemd) sicherte sich den Titel.]





100 Meter H�rden


1. Corinna Rehwagen (Team Erfurt) 13,65 Sekunden


2. Katja Fust (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 13,68 Sekunden





400 Meter H�rden


1. Anja Neupert (LG Nike Berlin) 58,09 Sekunden


2. Anja H�cke (VfL Kamen) 58,86 Sekunden


3. Ajoy Deleaimoh (LG Kreuzberg) 61,01 Sekunden

[Die ehemalige deutsche Hallenmeisterin Sabine Schulte belegte nach gro�em Kampf den zweiten Platz bei den Stabhochspringerinnen.]





Ergebnisse M�nner





Sperrwerfen


1. Oliver Zschunke (LG Wipperf�rth) 71,76 Meter


2. Matthias Spahn (LTDSHS K�ln) 62,98 Meter


3. Kai Kaufmann (LG Wipperf�rth) 61,98 Meter





100 Meter


1. Alexander Kosenkow (TV Wattenscheid) 10,40 Sekunden


2. Leo Setlle (USA) 10,46 Sekunden


3. Rory Gilpin (SSF Bonn) 10,53 Sekunden





200 Meter


1. Leo Settle (USA) 20,92 Sekunden


2. Rory Gilpin (SSF Bonn) 21,15 Sekunden


3. Thomas M�ller (ABC Ludwigshafen) 21,15 Sekunden





400 Meter


1. Michael Dragu (LG Olympia Dortmund) 47,16 Sekunden


2. Davis Hechler (TSV Bayer 04 Leverkusen) 47,23 Sekunden


3. Jens Dautzenberg (LG Olympia Dortmund) 47,52 Sekunden





800 Meter


1. Steffen Co (CVJM Siegen) 1:51,82 Minuten


2. Marcus Brede (SV Saarbr�cken) 1:53,33 Minuten


3. Markus Eichentopf (CVJM Siegen) 1:54,57 Minuten

[Dreisprung der Extraklasse: Katja Umlauft (LG Nike Berlin), hier bei einem ihrer besten Versuche.]





110 Meter H�rden


1. Steward Anderson (Australien) 14,06 Sekunden


2. Eric Schroers (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 14,55 Sekunden


3. J�rn Schmidt (TSV Bayer 04 Leverkusen)





400 Meter H�rden


1. Jan Schneider (LG Kreuztal-Tindelsberg) 51,21 Sekunden


2. Andrea N�hring (LG Nike Berlin) 52,38 Sekunden


3. Andreas Wischek (LG Meckenheim) 53,73 Sekunden