Archiv

Nachahmen ausdrücklich erwünscht

db; 9. Sep 2010, 14:38 Uhr
Bilder: Daniel Beer --- Stefan Krause (v.l.), Sven Gebhard (Geschäftsführer GC-heat), Claudia Kelm, Regine Bültmann Jäger (IHK) und Peter Koester.
ARCHIV

Nachahmen ausdrücklich erwünscht

db; 9. Sep 2010, 14:38 Uhr
Gummersbach - Drei Unternehmen aus Engelskirchen, Waldbröl und Wiehl bekamen heute Ausbildungszertifikate für besonderes Engagement in der Nachwuchsförderung verliehen.
„Ich bin gut“ steht auf den Zertifikaten der Bundesagentur für Arbeit, die für das besondere Engagement von Unternehmen in der Nachwuchsförderung verliehen werden. Im Gründer- und TechnologieCentrum Gummersbach erhielten  heute drei Unternehmen aus Engelskirchen, Waldbröl und Wiehl diese Auszeichnung. Stefan Krause, Leiter der Arbeitsagentur Bergisch-Gladbach, bestätigte den anwesenden Unternehmensvertretern „Ihr seid gut“ und unterstrich noch einmal die Wichtigkeit des Themas: „Wer jetzt nicht ausbildet, darf in Zukunft nicht über den Fachkräftemangel klagen“. Landrat Hagen Jobi lobte: „Sie haben Verantwortung übernommenen und sichern auch die Zukunft ihrer Betriebe. Somit gehören sie zu den tragenden Säulen des Wirtschaftsstandorts Oberberg“. Beide hoffen, dass viele Unternehmen diesem Beispiel folgen.   

Die Verleihung übernahmen die Bürgermeister der Kommunen. Dr. Gero Karthaus gratulierte dem Engelskirchener Unternehmen AGST  Draht & Biegetechnik. Das Unternehmen beschäftigt 20 Mitarbeiter, davon drei Auszubildende.  „Dies zeigt, dass gute und qualifizierte Ausbildung keine Frage der Unternehmensgröße ist“, so Dr. Karthaus. Werner Becker-Blonigen dankte der Firma Appenfelder & Miesen dafür, nicht nur auf die Noten im Zeugnis zu achten, sondern auch den Bewerber als Menschen zu schätzen. „Ein großer Teil unserer Belegschaft sind selbst ausgebildete Mitarbeiter“, berichtete Geschäftsführerin Gerlinde Appenfelder. Ein gutes Beispiel sei Ausbildungsleiter  Dieter Zastrow, der ursprünglich vom ebenfalls anwesenden Klaus-Dieter Ohl ausgebildet wurde.      



„Die guten und loyalen Mitarbeiter der Zukunft werden heute ausgebildet“, war sich auch Claudia Kelm sicher, deren Unternehmen GC-heat Gebhard & Castiglia 13 Azubis beschäftigt. Von der IHK sei die Firma bereits als bester Ausbilder ausgezeichnet worden, wie Bürgermeister Peter Koester berichtete.