Archiv

Energie-Genossenschaft Lindlar auf der Suche nach weiteren Mitgliedern

Red; 31. Jul 2010, 13:56 Uhr
Oberberg Aktuell
ARCHIV

Energie-Genossenschaft Lindlar auf der Suche nach weiteren Mitgliedern

Red; 31. Jul 2010, 13:56 Uhr
Lindlar – Innerhalb von eineinhalb Jahren konnten bereits drei Projekte verwirklicht werden, ein weiteres läuft gerade an. Zur weiteren Expansion werden weitere Unterstützer gesucht.
  Die vor nicht einmal eineinhalb Jahren gegründete Energie-Genossenschaft Lindlar ist auf Wachstumskurs und sucht neue Mitglieder aus dem Bergischen Land, um die Basis zu verbreitern. Die Genossenschaft betreibt bereits drei Fotovoltaikanlagen, die vierte Anlage auf dem Dach der Hauptschule in Lindlar ist bereits in Auftrag gegeben worden. Neben der Gemeinde Lindlar, mehreren Firmen und den Forstbetriebsgemeinschaften aus Lindlar sind auch die Volksbank Wipperfürth-Lindlar und die Gemeinde Engelskirchen Mitglieder der jungen Genossenschaft.

Mittlerweile sind bereits über 100 "Genossen" Teilhaber der Firma. Das Ziel ist die Produktion von Energie aus regenerativen Quellen. „Mit der Nutzung der Sonnenergie haben wir begonnen“, so Thomas Willmer und Guido Wendeler, ehrenamtliche Vorstände der Genossenschaft. Weitere Projekte seien angedacht. So plant die Genossenschaft in weiterer Zukunft, sich auch mit anderen Energie-Erzeugungen zu beschäftigen. Mitglied kann jeder Bürger, Verein oder Firma aus dem Bergischen Land werden, ein Anteil kostet 500 €. „Im ersten Wirtschaftsjahr wurde bereits eine Dividende von 2,5 Prozent ausgeschüttet, wobei“, erklärt Willmer, „die Verbindung von Nachhaltigkeit und wirtschaftlichem Handeln wichtig ist“.

Unter der Internetadresse www.e-gl.de  sind weitere Informationen nachzulesen, sowie Mitgliedsanträge herunter zu laden. Der Vorstand steht für Auskünfte und Informationsgespräche zur Verfügung, die Kontaktdaten finden Interessierte auf der Homepage.