HANDBALL

„Die Akkus sind leer“

pn; 14.02.2020, 17:00 Uhr
Archivfoto: Judith Uessem --- Immer mit vollem Elan und Engagement dabei: TuS-Coach Ralph Weinheimer.
HANDBALL

„Die Akkus sind leer“

  • 17
pn; 14.02.2020, 17:00 Uhr
Gummersbach - Oberligist TuS Derschlag muss sich einen neuen Trainer suchen - Ralph Weinheimer soll dem Verein in anderer Funktion erhalten bleiben.

Der TuS Derschlag muss sich auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Amtsinhaber Ralph Weinheimer wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern, soll dem Verein aber in anderer Funktion erhalten bleiben. „Nach acht Jahren als Trainer und damit durchgetakteten Wochen sind die Akkus einfach ein bisschen leer“, begründet der TuS-Coach seinen Schritt, „zumal ich die aktuelle Saison auch als sehr anstrengend empfunden habe.“ Der Verein hätte gerne mit ihm verlängert und nahm im Dezember erstmals Kontakt in dieser Richtung auf, bis zum finalen Gespräch Ende Januar sei der Plan, kommende Saison kürzer zu treten, aber in ihm gereift.

 

WERBUNG

Weinheimer übernahm 2012 seine erste Trainerstation in Bergneustadt und feierte dort erste Erfolge. Nach dem Rückzug des damaligen Oberligisten wechselte der heute 45-Jährige im Sommer 2016 zum TuS Derschlag und formte innerhalb einer Saison aus einem angeschlagenen Abstiegskandidaten wieder ein Spitzenteam der Oberliga. „Manchem Spieler tut es vielleicht auch einmal gut, einen anderen Input als Trainer zu bekommen“, meint Weinheimer, der Teile des aktuellen Kaders bereits in Bergneustadt trainiert hatte.

 

Dass man sich im Guten trenne, zeigt auch, dass der TuS Derschlag ihn in anderer Funktion halten will. „Wir befinden uns in Gesprächen, ihn zum Sportlichen Leiter zu machen“, sagt Vorstandsmitglied Jens Helmbold. Die Verhandlungen hierüber laufen aber noch und dürften wahrscheinlich auch ein wenig davon abhängen, wer Nachfolger auf der Derschlager Bank wird. Auch hier befinde sich der Verein laut Helmbold in fortgeschrittenen positiven Gesprächen: „Wir hoffen, nach Karneval einen Namen bekanntgeben zu können.“ Auch der Kader soll in den kommenden Wochen verstärkt werden. An diesen Planungen sei Weinheimer bereits beteiligt.

KOMMENTARE

1

Was ein Wermutstropfen....

paulaner , 14.02.2020, 17:23 Uhr
2

Ein herber Verlust für die Liga und den Oberberg. aber jede Dynastie wird enden. mir werden seine Auszeiten in der letzten Spielminute bei einer Handvoll Tor Vorsprung fehlen. Dem TuS viel Erfolg bei der Suche nach Ersatz. Vielleicht mal A. Heinrich anklopfen der würde perfekt zum Derschlager Plan passen Junge Talente aus der Region zu entwickeln
Prost aufs Wochenende ein Weizen

Spreizen, 14.02.2020, 17:40 Uhr
3

Wird da nicht im Nachbarort, beim VFL, ein Trainerposten zum Sommer frei 🤔 ...... komm Weizen, dafür sollten die Akkus noch reichen 😉

HJW aus GM, 14.02.2020, 18:21 Uhr
4

Endlich!

Krombi , 14.02.2020, 19:55 Uhr
5

Das wird ja immer besser beim TUS Derschlag... wenn das alles mal gutbgeht!

HandBallNoob, 14.02.2020, 21:08 Uhr
6

Top Mann, den Derschlag da verliert und eigentlich das Aushängeschild bzw. Gesicht des Vereins überhaupt.
Ob die Gründe so zutreffend sind, oder ob da mehr hinter steckt, da darf man sicherlich drüber spekulieren. Nach dem Abgang von Krauthoff war das leider zu befürchten.
Für den Verein ist es jetzt sicherlich wichtig, nen guten Trainer zu holen und Weinheimer in die sportliche Leitung zu bringen.
Ansonsten sehe ich schwarz für den TuS Derschlag.

Onkel Franz, 14.02.2020, 22:52 Uhr
7

Das wird auch langsam Zeit! Arrogant, selbstverliebt und taktisch fehlerhaft.

SSVNum, 15.02.2020, 00:10 Uhr
8

So ein öffentliches Bekenntnis schreit doch nach einer neuen Aufgabe in anderen Gefilden. Sonst hätte man doch auch noch im Stillen über die Zukunft beim TuS sprechen können.

Günther, 15.02.2020, 00:57 Uhr
9

Die letzten Jahre trotz Top Spieler wie veselinov hilger & co nicht aufgestiegen! In Bergneustadt aufstiegen dank der Kakuschki Brüder... diesen Trainer zu ersetzen wird nicht so schwer! Und ganz ehrlich, was für eine Identifikationsfigur im Verein? Trotzdem wünsche ich Ihm natürlich alles gute & eine schöne Zeit mit der Familie!
Handball ist eben doch nicht alles im Leben

Zunft , 15.02.2020, 05:52 Uhr
10

Den als sportlichen Leiter zu nehmen wäre ein Armutszeugnis!
Ein Trainer der nur dank großer Spieler (Holger veselinov, Kakuschki, Vossi etc) erfolge hatte und noch nie auf die Jugend gesetzt hat. Diesen nun als sportvorstand bei einem Verein der nun vermehrt auf die Jugend setzen und diese aufbauen will? Genau das falsche Zeichen!
Besonders wenn es Alternativen gibt, Uli Pohl zb
ist eine Identifikationsfigur .. da muss ich den Onkel Franz widersprechen.. genau wenn dieser in die sportliche Leitung wechselt, sehe ich schwarz

Bitteeinbit, 15.02.2020, 06:35 Uhr
11

Was gibt’s denn da noch zu verhandeln?? Entweder man will ihn oder man will ihn eben nicht!
Hängt vom künftigen Trainer ab? Er ist aber selber an den Planungen beteiligt? Leute, was ist da los?
Dann soll Helmbold Nägel mit Köpfen machen! Wir haben Mitte Februar und das Kartenhaus verliert Karte um Karte...wenn ich diesen Artikel richtig deute, dann hat der TuS Stand jetzt für die neue Runde keinen Trainer, keinen sportlichen Leiter und mit den Spielern wurde dann logischerweise auch noch nicht gesprochen....nochmals: Mitte Februar! Wacht auf, Helmbold und Co!!
Oder unser geliebter TuS verschwindet gänzlich von der Handballkarte
Traurig, das alles so zu beobachten!

Ente Lippens, 15.02.2020, 07:13 Uhr
12

Da scheinen ja einige gekränkte Seelen zu nachtschlafender Zeit unterwegs zu sein. Vermutlich ausschließlich aus Sorge um ihren TuS...
Aufstieg wegen den Spielern, Nicht-Aufstieg wegen dem Trainer. Interessante Logik!
Na dann mal Prost...

Mäuschen, 15.02.2020, 14:21 Uhr
13

Lieber Ssvnum dem Namen nach zu urteilen hattet ihr selbst Jahre lang nen selbstverliebten und arroganten Hobbit auf der Bank sitzen ;) taktisch hat es zumindest immer gereicht um am Ende über dem SSV zustehen !

Gummibär , 15.02.2020, 23:56 Uhr
14

Getreu dem Motto:
Der Captain verlässt das sinkende Schiff....als Erstes.

Hopfen, Malz und Weizen verloren

GersteKorn&Weizen, 16.02.2020, 01:32 Uhr
15

Niemals zum ssv ! Weizen und vfl !

Peter , 16.02.2020, 02:54 Uhr
16

Sehr guter und vor allem sehr erfolgreicher Trainer den Derschlag hier verliert.
Das ist aber nur das eine, denn jeder Trainer ist ersetzbar.
Frage ist eher, wohin führt der Weg des TuS Derschlag allgemein? Strombach hat den Derschlagern da mittlerweile ja deutlich den Rang abgelaufen. Warum ist das so?

KurtK, 16.02.2020, 09:47 Uhr
17

@KurtK Warum ?
BWL 1. Semester: “follow the money and see where it goes.
In Kapitel 2 wird schon das Ende verraten „who profits“
HC Gelpe/Strombach
Erschreckend einfach anhand des kleinen 1x1 der Marktwirtschaft die Platzierung der Oberliga erläutert😉

Kapitalismuskritiker, 16.02.2020, 22:00 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.