HANDBALL

Waldbröl muss ohne Mertens planen

pn; 15.02.2021, 15:10 Uhr
Foto: Michael Kleinjung --- Nach fünf erfolgreichen Jahren erklärt Christian Mertens seinen Rücktritt als Waldbröler Trainer.
HANDBALL

Waldbröl muss ohne Mertens planen

  • 0
pn; 15.02.2021, 15:10 Uhr
Waldbröl – Der CVJM-Coach wird kommende Saison nicht mehr auf der Bank Platz nehmen – Fehlende Perspektive als Grund - Verein will ihn in anderer Position halten.

Der CVJM Waldbröl muss sich nach einem neuen Trainer für sein Landesligateam umsehen. Christian Mertens teilte dem Verein am Wochenende mit, für eine weitere Saison als Coach nicht mehr zur Verfügung zu stehen. „Ich habe mir lange Gedanken gemacht, bin aber für mich zu der Erkenntnis gekommen, dass eine weitere positive Entwicklung mit der Mannschaft ohne Neuzugänge in der kommenden Saison nicht möglich ist“, begründet Mertens seinen Schritt.

 

Sportlich kann er auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken: In den vergangenen fünf Jahren hatte der B-Lizenzinhaber das Team aus der Kreisklasse in die Landesliga geführt und war auch zwei Mal ins Endspiel um den Kreispokal (HKO-Gruppe) eingezogen. In die abgebrochenen Corona-Saison war der Aufsteiger mit einem eng gestrickten Kader gegangen und kassierte bis zur Unterbrechung im Herbst vier Niederlagen in vier Spielen. „Vielleicht bringt ein neuer Trainer neue Impulse“, meint Mertens.

 

WERBUNG

Der Verein wurde von der Entscheidung überrascht, erklärt Vorstandsmitglied Dirk Becher auf Nachfrage. „Wir wollten mit Christian gerne weiterarbeiten und befanden uns in den Planungen für die kommende Saison.“ Mit der Arbeit des ehemaligen Torhüters sei man sehr zufrieden gewesen. Daher führe man mit ihm auch weitergehende Gespräche, ihn als Sportlichen Leiter im Verein an anderer Stelle einzusetzen.

 

Einen Nachfolger als Trainer habe man noch nicht an der Hand. „Dafür ist es noch zu früh, aber wir befinden uns bereits in Gesprächen. Interessenten können sich aber auch gerne bei uns melden“, so Becher, der betonte, dass der Verein auch in Zukunft viel Wert auf die eigene Jugendarbeit legen werde. Die erste Mannschaft soll nach aktuellem Stand in der kommenden Saison weiter in der Landesliga gemeldet werden.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.