HANDBALL

Tabellenspitze mühsam verteidigt

Red; 08.10.2019, 12:15 Uhr
HANDBALL

Tabellenspitze mühsam verteidigt

  • 0
Red; 08.10.2019, 12:15 Uhr
Oberberg – Waldbröl bleibt nach knappem Heimsieg über Derschlag II ungeschlagen - CVJM III enführt die Punkte aus Frielingsdorf - Oberwiehls Frauenteam gewinnt das kleine Südkreisderby gegen Nümbrecht II (AKTUALISIERT).

Kreisliga Männer

 

CVJM Waldbröl – TuS Derschlag II 20:18 (9:11).

 

Auch im dritten Ligaspiel konnten sich die Hausherren aus Waldbröl vor über 120 Zuschauern in der heimischen Nutscheidhalle die nächsten zwei Punkte sichern und grüßen weiterhin von der Tabellenspitze. Die Gäste aus Derschlag lieferten den Südkreislern aber einen harten Kampf und gingen, gestützt auf eine offensive 5:1 Deckungsformation und einen gut aufgelegten Dominik Schmidt im Tor, zunächst in Führung. Das Team von CVJM-Coach Tobias Menger spielte sich, nach anfänglichem Fremdeln in der Offensive, zwar einige Chancen heraus, geizte aber mit der Abschlussqualität, so dass die souveränen Schiedsrichter beim 9:11 zum Pausentee baten.

 

WERBUNG

Nach Wiederanpfiff zeigte sich zunächst ein unverändertes Bild in der Offensive der Waldbröler, die zwar weiterhin einige freie Würfe herausspielten, jedoch zu häufig mit ihrer Chancenverwertung haderten. Dafür steigerte sich nun aber die eigenen Defensive, aufbauend auf einer aggressiven 5:1-Formation und einem immer stärker werdenden Martin Gruszczynski dahinter. Folgerichtig wechselte in der 44. Minute die Führung. Während die Gäste es nun mit einer doppelten Manndeckung gegen Keyser und Klein probierten, war es einmal mehr Heimkeeper Martin Gruszczynski der zwei Tempogegenstöße hintereinander entschärfte und die Seinen auf der Siegerstraße hielt.

 

Die Gäste gaben sich jedoch nicht auf und stellten in den letzten zwei Minuten auf eine offene Manndeckung um, durch die noch einmal etwas Hektik in die Partie kam. Durch die sich nun ergebenden Räume gelangen Robin Ecker auf Rechtsaußen dann jedoch zwei schnelle Tore hintereinander, sodass der Heimsieg nicht mehr in Gefahr geriet.

 

Waldbröl: Nico Keyser (6/1), Tobias Mertens (5/3), Sebastian Klein, Enzo Souliman, Sebastian Hein, Robin Ecker (je 2), Moritz Menger (1).

 

 

SV Frielingsdorf - CVJM Oberwiehl III 21:26 (11:13).

 

Am vergangenen Samstag trafen sich in der Lindlarer Lennefetal-Halle die Mannschaften des SVF und die Drittvertretung aus Oberwiehl zum Kreisliga-Duell. Die Vorzeichen für die Heimmannschaft waren aufgrund einiger Personal-Ausfälle alles andere als optimal, aber auch die Gäste kamen mit relativ kleinem Kader angereist. Dieser bestand allerdings zum großen Teil aus Spielern des Landesligateams, das vor vier Wochen ein Testspiel gegen den SVF bestritten hatte.

 

Von Anfang an sahen die Zuschauer ein Spiel mit offenem Visier, da beide Mannschaften auf ein anfängliches Abtasten verzichteten und aus allen Lagen die Tore unter Beschuss genommen wurden. Hier hatten die Gäste offenbar etwas mehr Zielwasser getrunken, während die Mannschaft von Coach Peter Berster immer wieder am Gäste-Keeper scheiterte, warf sich der CVJM schnell einen Vorsprung heraus, ohne sich aber entscheiden abzusetzen.

 

Der SVF hatte im Angriff wahrlich nicht seinen besten Tag erwischt, konnte aber in der Deckung immer wieder ein paar Würfe des groß gewachsenen Rückraums wegblocken. So verabschiedete man sich mit einem 11:13 in die Pause. Die zweite Hälfte war nahezu eine perfekte Kopie des ersten Abschnitts, die Gäste kamen zu relativ leichten Treffern aus dem Rückraum, während der SVF sich weiter schwertat und reihenweise klarste Chancen vergab.

 

In den letzten fünf Minuten setzte Peter Berster beim Stand von 19:24 alles auf eine Karte und verordnete seinen Jungs eine offensive Manndeckung gegen die Gäste, die damit nicht wirklich zurechtkamen, jedoch wurden auch dabei wieder die hieraus resultierenden Chancen leichtfertig vergeben, so dass man den CVJM Oberwiehl nicht mehr ernsthaft gefährdete. Somit wartet der SFV weiterhin auf die ersten Punkte in der noch jungen Saison.

 

Frielingsdorf: M. Babel (5), A. Fischer (4), N. Heinen (3), J. Schilling, M. Tietze, P. Ossendorff, G. Pieper (je 2), D. Köster (1).

 

Ergebnisse und Tabelle

 

Kreisliga Frauen

 

CVJM Oberwiehl II – SSV Nümbrecht II 23:18 (10:11).

 

Im zweiten Saisonspiel der Kreisligareserve des CVJM Oberwiehl fuhr das Team von Nico Klockow den zweiten Sieg ein und bleibt Spitzenreiter Oberbantenberg auf den Fersen. Trotz einer 8:4-Führung mussten die Oberwiehler Frauen aufgrund zu vieler Fehler mit einem 10:11-Rückstand in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Hälfte des Spiels riss Oberwiehl das Spiel durch eine konstante Abwehrleistung aber wieder an sich, sodass letztlich ein ungefährdeter 23:18-Sieg verbucht wurde. Es war ein sehr abwechslungsreiches, knappes und spannendes Spiel. Die Neuzugänge Lena Marx im Tor und Lena Bräuer im Angriff haben sehr schnell ins Spiel gefunden und konnten für den Erfolg einen Beitrag leisten.

 

Ergebnisse und Tabelle

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.