HANDBALL

SSV Nümbrecht baut sein Angebot aus

pn; 15.01.2020, 11:50 Uhr
HANDBALL

SSV Nümbrecht baut sein Angebot aus

  • 0
pn; 15.01.2020, 11:50 Uhr
Nümbrecht – Der Handballverein will sich noch intensiver um den Nachwuchs kümmern – Satzungsänderung für Hausaufgabenhilfe – Externe Analyse des Jugendtrainings.

Ohne intensive Jugendarbeit kann heutzutage kaum noch ein Verein überleben.  Eine Erkenntnis, zu der man in Nümbrecht schon lange gekommen ist. Um den Nachwuchs zu stärken, hat der SSV Nümbrecht daher nun seine Vereinssatzung geändert und will damit die vorhandene Jugendarbeit noch einmal stärken. Auf der letzten Mitgliederversammlung beschloss der Verein, neben dem Sport künftig auch die umfassende Förderung von Kindern und Jugendlichen als Satzungszweck aufzunehmen.

 

Durch die Änderung kann der SSV künftig eine für die Eltern kostenfreie Nachhilfe bei professionellen Nachhilfelehrern für seine Sportler anbieten. Bereits in der vergangenen Saison startete das Projekt im Fach Mathematik, gesponsort von der Smigaj Azubischule. „Wir hatten ein Jahr, um das Projekt extern zu testen und die Ergebnisse waren wirklich überwältigend“, sagt Nümbrechts Handballchef Jörg Weber. Insgesamt 15 Kinder und Jugendliche hätten das Angebot wahrgenommen und ihre schulischen Leistungen in diesem Fach um ein bis drei Noten verbessert.

 

WERBUNG

Dabei soll das Angebot nicht nur als reines Förderangebot für schwächere Schüler verstanden werden, sondern auch starke Schüler fordern. Im neuen Schuljahr wird das Projekt im Fach Mathematik fortgesetzt und soll, je nach vorhandenen Mitteln und Nachfrage, auch erweitert werden. Neben der Smigaj Azubischule konnte der Verein zudem die Firma Haakshorst als neuer Sponsor gewinnen – außerdem befinde man sich in weiteren Gesprächen.

 

Doch nicht nur schulisch, geht man in Nümbrecht neue Wege. Auch das eigene Trainingskonzept unterwarf man einer externen Analyse, um die vereinseigenen Jugendtrainer zu stärken und langfristig durch gezielte Förderung weiterzubilden. Zur Weiterbildung soll künftig ein Mix aus Workshops und externer Trainingsbegleitung dauerhaft im Verein angeboten werden. „Damit wollen wir langfristig gesehen besser werden“, sagt Weber. Vor allem die jahrgangsbezogenen Trainingsinhalte waren ein großes Thema und sollen noch besser aufeinander abgestimmt werden.

 

Mit diesem zweigleisigen Nachwuchsprojekt hofft der Verein, seinen Nachwuchsspielern künftig sportlich und schulisch die besten Möglichkeiten bieten zu können und damit auch seine sportliche Zukunft im Seniorenbereich langfristig zu sichern. Zuletzt hatte der SSV Nümbrecht nach dem „Tag des offenen Tores“ einen regen Zulauf erhalten – 15 Neuanmeldungen – und will solche Aktionstage künftig mindestens halbjährlich stattfinden lassen. „Der Zuspruch, auch von Menschen, die bisher nichts mit Handball zu tun hatten, war enorm“, so Weber. Zusätzlich wurden aufgrund des großen Andrangs zwei weitere Minigruppen eröffnet.

 

Des Weiteren wurde die Kooperation mit dem Nümbrechter Gymnasium und der Grundschule ausgebaut. Hier werden neue Handball AGs, die von den Trainern des Vereins geleitet werden, angeboten. „Mit unserem ambitionierten, auf schulischer Nachhilfe und professioneller Jugendtrainer-Ausbildung basierendem Projekt und der Erweiterung unserer Mini- und Jugendhandball-Angebote wollen wir unserem Anspruch an einen familienfreundlichen Verein noch gerechter werden“, hofft man beim SSV auf eine stabile Zukunft.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.