HANDBALL

Allen Hiobsbotschaften getrotzt

pn; 01.03.2020, 20:45 Uhr
WERBUNG
HANDBALL

Allen Hiobsbotschaften getrotzt

  • 0
pn; 01.03.2020, 20:45 Uhr
Oberberg – Gelpe/Strombach profitiert von Pulheims Spielabsage - Derschlags Rumpftruppe liefert ein perfektes Spiel ab - Die Handball-Oberliga wird präsentiert von ‚Sportsbar Lutter‘ (AKTUALISIERT).

HC Gelpe/Strombach – SC Fortuna Köln 30:26 (16:11).

 

Der HC Gelpe/Strombach hat die Pflichtaufgabe gegen Fortuna Köln souverän gemeistert. Während der härteste Aufstiegskonkurrent aus Pulheim durch die Corona-Verdachtsfälle im Aachener Raum zu einem spielfreien Wochenende gezwungen wurde, baute die Mannschaft von Michiel Lochtenbergh ihren Vorsprung in der Tabelle auf vier Punkte aus. Gegen die körperlich robusten Domstädter war es allerdings mehr ein Arbeitssieg. Mit Florian Panske, Moritz Banaschewitz und Harry Roth fielen gleich drei Spieler aus – zudem hielt Ole-Gunnar Steinhagen krankheitsgeschwächt ebenfalls nur eine Hälfte durch. Bis zum 10:9 (20.) war es eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste sogar meist führten.

„Irgendwann haben wir uns aber in die Partie gefunden und die Initiative übernommen“, analysierte Lochtenbergh die Phase bis zum Seitenwechsel. Nach der Pause baute Gelpe/Strombach den Vorsprung kontinuierlich aus, tat über 22:14 (42.) nach dem 28:21 (55.) in den Schlussminuten aber nur noch das Nötigste. Technische Fehler sorgten dafür, dass die Gäste noch zu ein wenig Ergebniskosmetik kamen. „Wir hätten den Sieg deutlicher gestalten müssen, aber wichtig waren die zwei Punkte“, wollte sich der niederländische HC-Coach nicht grämen.

 

Gelpe/Strombach: Julian Mayer (9/5), Lukas Bader (6), Ole-Gunnar Steinhagen (5), Marco Köster, Sean Borgard, Lukas Altjohann, Dennis Aust (je 2), Fynn Schürmann, Tim Hilger (je 1).

 

WERBUNG

HSG Refrath/Hand – TuS Derschlag 27:31 (11:14).

 

Die Hiobsbotschaften rissen unter der Woche nicht ab: Zwar meldete sich Michael Romanov nach seiner Virus-Infektion rechtzeitig fit zum Wochenende, neben Paul Borisch musste aber auch Nils Welke nach einem Autounfall passen. Die Derschlager Anfrage nach einer Spielverlegung wurde bereits Donnerstagabend seitens der Gastgeber negiert – am heutigen Sonntag erwischte es dann auch noch Mario Weissner krankheitsbedingt, Matias Cabrales und Thorben Schneider mussten zudem angeschlagen in das Duell gehen. „Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht und Spieler aus der Kreisligareserve hochgezogen. Aber wenn bei der Blaskapelle drei Stützen ausfallen, spielt sie ja auch immer noch gute Musik“, hatte Trainer Ralph Weinheimer nach 60 Minuten ein Lächeln im Gesicht.

 

Denn seine ersatzgeschwächte Mannschaft hatte Refrath/Hand im Verfolgerduell nach allen Regeln der Kunst dominiert. Von einer „ganz starken mentalen Leistung“, sprach Derschlags Coach im Anschluss. Nur einziges Mal – beim 1:0 (2.) - lagen die Gästen hinten, nach dem 4:4 (9.) sollte den Gastgebern nicht einmal mehr der Ausgleich gelingen. Zwar wurde es nach dem Seitenwechsel beim 20:22 (48.) noch einmal knapp, Derschlag wusste mit verschiedenen Deckungsformationen aber immer wieder den nötigen Druck aufzubauen. „Diese Punkte hatten wir nicht auf dem Schirm, schließlich haben wir aus dem letzten Loch gepfiffen“, sprach Weinheimer von einer geschlossenen Mannschaftsleistung, aus der er Fynn Wandschneider ein Sonderlob aussprach.

 

Derschlag: Michael Romanov (10/1), Norman Krause (8/4), Fynn Wandschneider (4), Philipp Krefting, Timo Bay (je 3), Thorben Schneider (2), Matias Cabrales (1).

 

Ergebnisse und Tabelle

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.