HANDBALL

Revanche gegen die Wölfe geglückt

db; 21.04.2021, 20:46 Uhr
Fotos: Thomas Wirczikowski --- Im Heimspiel gegen die DJK Rimpar Wölfe behielt der VfL Gummersbach klar die Oberhand.
HANDBALL

Revanche gegen die Wölfe geglückt

  • 1
db; 21.04.2021, 20:46 Uhr
Gummersbach – Im Heimspiel gegen die DJK Rimpar Wölfe überzeugt der VfL Gummersbach und gewinnt deutlich – 'RPP - Ambulantes Therapie- und Reha-Zentrum' und AggerEnergie präsentieren die Berichterstattung über den VfL Gummersbach.

Der VfL Gummersbach hat sich am Abend in der heimischen SCHWALBE arena gegen die DJK Rimpar Wölfe für die kürzliche bittere 24:28-Auswärtsniederlage revanchiert und vor allem dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit souverän mit zehn Toren Vorsprung gewonnen.

 

VfL Gummersbach – DJK Rimpar Wölfe 33:23 (16:13).

 

Im Gegensatz zum Hinspiel konnte Gummersbach diesmal wieder auf Torhüter Matthias Puhle bauen, der in den ersten Spielminuten auch direkt mit drei Paraden glänzen konnte und auch im gesamten Spielverlauf bis zu seiner Auswechslung stark agierte. Nach zwei schnellen Toren durch Timm Schneider und Tin Kontrec zum 2:0 fanden schließlich auch die Gäste in die Partie.

 

WERBUNG

 

Früh sah es danach aus, dass es ein enges Spiel werden würde. Nach neun Minuten trafen die Gäste zum 5:5-Ausgleich und gingen kurz danach mit 5:6 erstmalig in Führung. Bis zum 9:9 nach 18 Spielminuten agierten beide Mannschaften fast im Gleichschritt. Eine doppelte Unterzahl für die DJK nutzte der VfL, um wieder in Führung zu gehen.

 

[Timm Schneider steigt hoch zum Wurf in der ersten Halbzeit.]

 

Pech für die Gäste: Sie verloren mit Patrick Schmidt, der unglücklich umknickte, früh einen wichtigen Spieler durch eine Verletzung.

 

Mit einer guten bis sehr guten Abwehrleistung und treffsicheren Schützen in der Offensive gingen die Hausherren mit einer verdienten Halbzeitführung mit drei Toren Vorsprung in die Pause. Die Gäste wechselten zur Halbzeit auf der Torhüterposition, denn Marino Mallwitz konnte nach guten ersten Minuten nicht an seine dominante Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen.

 

[Janko Bosovic war mit insgesamt acht Toren der beste Torschütze des Spiels.]

 

War es im ersten Durchgang noch ein ausgeglichenes Duell, zog der VfL in den zweiten 30 Minuten den Gästen ganz schnell den Zahn. Erst nach 14 Minuten gelang den Wölfen der zweite Treffer nach der Pause, während Gummersbach im Angriff am Fließband traf. 15 Minuten vor Schluss hatten sich die Hausherren einen komfortablen Acht-Tore-Vorsprung herausgespielt.

 

[Starker Rückhalt im Tor: Matthias Puhle.]

 

Der Sieg sollte auch nicht mehr in Gefahr geraten, obwohl der VfL munter durchwechselte. Die Nachrücker auf dem Feld knüpften fast nahtlos an die Mannschaftsleistung an und so gelang schließlich eine deutliche und überzeugende Revanche.

 

Gummersbach: Matthias Puhle (8 Paraden), Diogo Valerio (2 Paraden); Bozovic (8/5), Häseler (5/1), Meinhardt (4), Santos (3), Stüber (3), Schneider (3), Köster (2), Schröter (1), Vidarsson (1), Kontrec (1), Herzig (1).

 

Rimpar: Mallwitz (3 Paraden), Wieser (5 Paraden); Schömig (6/2), Siegler (5), Dayan (4), Karle (2), Schulz (1), Sauer (1), Kovacic (1), Wirtz (1/1), Brielmeier (1), Kaufmann (1).

 

Schiedsrichter: Patrick Arndt/Matthes Westphal

 

Siebenmeter: 6/8 – 3/3 (Bozovic und Häseler vergeben)

 

Zeitstrafen: 12:8 (Bozovic (2), Kontrec (2), Schneider, Herzig – Schulz, Kovacic, Wirtz, Brielmeier)

 

Spielfilm: 1. Hz 2:0, 3:2, 4:3, 5:6, 9:9, 10:9, 12:10, 16:13 2. Hz. 17:13, 24:15, 33:23.

 

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

1

Na, das war doch endlich mal wieder Handball zum Anschauen.
Klasse Abwehr mit einem Keeper dahinter, den wir lange vermissen werden. Vorne super breit gemacht und die Aussen eingesetzt. Nur, warum braucht ihr immer erst den A... voll, bis das es funktioniert?

Alex, 22.04.2021, 08:55 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.