HANDBALL

Nur eine Halbzeit Gegenwehr

bv, pn; 05.10.2020, 16:05 Uhr
WERBUNG
HANDBALL

Nur eine Halbzeit Gegenwehr

  • 0
bv, pn; 05.10.2020, 16:05 Uhr
Gummersbach - B-Mädchen des HC Gelpe/Strombach kassieren 29:15-Niederlage in Leverkusen - C-Mädchen feiern ersten Saisonsieg (AKTUALISIERT).

Nordrheinliga weibliche B-Jugend

 

TSV Bayer Leverkusen - HC Gelpe/Strombach 29:15 (11:7).

 

Am Ende wurden die B-Mädchen des HC Gelpe/Strombach bei ihrem Gastspiel in Leverkusen vor unlösbare Aufgaben gestellt und verloren nach passabler erster Hälfte noch hoch gegen den Bundesliga-Nachwuchs von Bayer Leverkusen. Anfangs ließ sich das noch besser an. "Da stand unsere Deckung gut und wir haben das Angriffsspiel von Leverkusen gut stören können", so HC-Coach Eduard Debnar. Da hielt seine Mannschaft ein 5:5 (15.). In der Folge konnten sich die Gastgeberinnen absetzen, doch bis zur Pause hielt sich der HC-Rückstand in Grenzen.

 

Das änderte sich nach dem Wechsel, als Bayer mit zahlreichen Gegenstößen den Gästen den Zahn zog und über 19:9 (36.) einen klaren Sieg einfuhr. In den letzten zehn Minuten des Spiels ließen die HC-Spielerinen dann auch zunehmend den Kopf hängen. "Meine junge Mannschaft braucht viel Training, damit wir ein Teambuilding hinbekommen und Automatismen greifen", so Debnar. Doch hatte er seine Mannschaft bislang so gut wie gar nicht zusammen, da Spielerinnen zum A-Jugend-Bundesligakader zählten und zwei Akteurinnen wegen Corona zwei Wochen in Quarantäne waren.

 

Gelpe/Strombach: Mara Kapinos (5), Madita von Lonski (3), Zoe Viebahn, Lilly Vollmer (je 2), Leonie Wlodarek, Leni Kapinos, Liv Meyer (je 1)

 

Weitere Ergebnisse und Tabelle

 

WERBUNG

Nordrheinliga weibliche C-Jugend

 

HC Gelpe/Strombach – TSV Bonn rrh. 19:14 (11:9).

 

Im Duell der bislang sieglosen Teams feierte der Nachwuchs des HC Gelpe/Strombach einen 19:14-Erfolg über die TSV Bonn rrh. Das Team von Carina Hilger agierte nach zwei Auftaktniederlagen zunächst nervös, fing sich aber nach dem 0:2 schnell und setzte alle taktischen Vorgaben um. Entscheidend absetzen konnten sich die jungen Oberbergerinnen aber auch nicht, kurz vor der Pause fiel die Abwehr zudem in Tiefschlaf und kassierte den unnötigen 11:9-Anschluss. „Dafür haben wir aber nach dem Seitenwechsel Beton angerührt“, meinte Hilger.

 

Ronja Wendel (Foto) war der Fels in der Brandung, die Gäste bissen sich reihenweise die Zähne an der HC-Defensive aus. Und selbst wenn ein TSV-Angriff erfolgreich initiiert wurde, stand mit Alessia Idenak noch eine starke Torhüterin zwischen den Pfosten. Offensiv sorgte Leni Kapinos mit ihren Würfen aus der zweiten Reihe für Entlastung. Nachdem der Gegner sie früher attackierte, ergaben sich Räume für Ronja Wendel. „Der erste Sieg in der Nordrheinliga war die Mädchen ein tolles Gefühl. Es ist schade, dass jetzt schon die Herbstpause anfängt, wir haben uns seit Saisonbeginn kontinuierlich gesteigert und hätten unseren kleinen Lauf jetzt gerne genutzt“, so Hilger nach dem 19:14-Erfolg.

 

Gelpe/Strombach: Leni Kapinos (7), Ronja Wendel (6/2), Nika Sterzig (4), Eda Körn, Valerie Halding-Hoppenheit (je 1).

 

Ergebnisse und Tabelle

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG