HANDBALL

Noch eine Rechnung offen

pn; 23.10.2020, 07:00 Uhr
WERBUNG
Foto: Michael Kleinjung --- Tin Kontrec und der VfL Gummersbach kassierten vergangene Saison eine schmerzhafte Niederlage in Emsdetten.
HANDBALL

Noch eine Rechnung offen

  • 0
pn; 23.10.2020, 07:00 Uhr
Gummersbach – Auf den VfL Gummersbach wartet mit dem TV Emsdetten der nächste Gegner aus dem Tabellenkeller - 'RPP - Ambulantes Therapie- und Reha-Zentrum' und AggerEnergie präsentieren die Berichterstattung über den VfL Gummersbach.

TV Emsdetten – VfL Gummersbach (Sonntag, 17 Uhr).

 

Der 11. Oktober des vergangenen Jahres dürfte manchem VfL-Spieler noch in unangenehmer Erinnerung sein. Mit 25:26 verlor das Team von Torge Greve damals völlig überraschend beim TV Emsdetten. Gummersbachs neuer Trainer Gudjon Valur Sigurdsson ahnte damals zwar noch nicht, dass er zwölf Monate später der neue Cheftrainer beim oberbergischen Traditionsverein sein würde, eine angestachelte Mannschaft dürfte dem Isländer am Sonntag allerdings nicht unrecht sein.

 

Denn, dass die Quarantäne-Maßnahmen nicht spurlos am Aufstiegsaspiranten vorübergehen, bewies das Heimspiel gegen den TV Hüttenberg am Mittwochabend. Spielerisch blieb Gummersbach in der Partie manches schuldig, Sigurdsson lobt allerdings den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. „Es ist momentan nicht einfach und auch nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Aber die Jungs sind trotz aller Probleme bereit, sich zu opfern.“ Aber auch defensiv knirschte es beim VfL beim knappen 30:29-Erfolg. Der isländische Coach attestierte seiner Deckung nach dem Seitenwechsel aber zumindest eine Steigerung.

 

WERBUNG

Doch während Gummersbach mit 6:2 Punkten durchaus im Soll liegt, wartet der Gegner aus dem Münsterland noch auf die ersten Zähler. Einer knappen 24:25-Auftaktniederlage in Hamm folgten zwei überraschend deutliche Pleiten gegen die Aufsteiger aus Großwallstadt und Wilhelmshaven. Mit 0:6 Punkten steht das Team von Trainer Aaron Ziercke derzeit im Tabellenkeller auf dem 17. Platz. „Wie sie zuletzt gespielt haben, darf uns aber nicht interessieren“, warnt Sigurdsson davor, den Gegner nur an den Ergebnissen zu messen - eine Warnung, die vor einem Jahr auch Torge Greve schon ins Stammbuch geschrieben hatte.

 

„Wir werden uns wie jede Woche intensiv auf den Gegner vorbereiten.“ Einen überragenden Spieler sucht man im Kader Emsdettens erfolglos. Das Team besticht durch sein Kollektiv. Gefährlichster Werfer ist Shooter Sven Wesseling mit zehn Treffern, bester Torschütze Linksaußen Dirk Holzner mit 16 Toren, darunter allerdings zwölf Siebenmeter. Personell hat sich die Lage beim VfL zumindest nicht verschärft. Timm Schneider und Fynn Herzig, die sich jeweils Blessuren während des Spiels gegen Hüttenberg zugezogen hatten, sollen laut Sigurdsson beide am Sonntag einsatzbereit sein.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
WERBUNG