HANDBALL

Niederlage im Spitzenspiel: Gelpe/Strombach nicht mehr Tabellenführer

pn; 28.11.2021, 18:20 Uhr
HANDBALL

Niederlage im Spitzenspiel: Gelpe/Strombach nicht mehr Tabellenführer

  • 0
pn; 28.11.2021, 18:20 Uhr
Gummersbach - Lochtenbergh-Team rutscht nach unnötiger Niederlage beim TV Korschenbroich auf Rang fünf ab.

TV Korschenbroich – HC Gelpe/Strombach 27:25 (15:13).

 

Tabellenführung ade hieß für den HC Gelpe/Strombach nach dem Spitzenspiel beim TV Korschenbroich. HC-Coach Michiel Lochtenbergh ist eigentlich kein großer Freund des Konjunktivs, der Auftritt seiner Mannschaft im Topspiel verursachte beim Niederländer aber doch das ein oder andere nachträgliche Gedankenspiel. „Man fragt sich schon, was wäre gewesen, wenn wir eine normale Leistung gezeigt hätten“, sprach er von einer ärgerlichen Niederlage.

 

Denn vom klar durchstrukturierten Konzepthandball, mit dem die Oberberger zuletzt an die Tabellenspitze marschiert waren, sah man am Samstagabend nur wenig. Vielmehr mussten sich die Gäste gegen eine gute Defensive auf ihre individuellen Qualitäten verlassen. „Die Chancen, die wir uns sonst erarbeiten, bekamen wir einfach nicht und konnten dem Spiel so auch nie unseren Stempel aufdrücken“, analysierte Lochtenbergh.

 

WERBUNG

Eine erste Durftmarke hatte Korschenbroich bereits beim 6:3 (10.) gesetzt, Gelpe/Strombach fand nur schwer ins Spiel. Dem Team von Dirk Wolf merkte man allerdings auch an, dass es die Niederlage im Nachholspiel gegen Ratingen in der Vorwoche schnell vergessen lassen wollte. Über 9:7 (15.), 12:9 (20.) und 13:12 (27.) liefen die Gäste durchweg einem Rückstand hinterher, hatten zur Pause aber auch weiter alle Möglichkeiten. Lochtenberghs Halbzeitansprache verfehlte seine Wirkung aber völlig. Statt die Partie weiter eng zu gestalten, zog Korschenbroich auf 21:15 (38.) davon. Erst jetzt fand der HC-Coach das richtige taktische Mittel: Die Oberberger agierten fortan mit dem siebten Feldspieler und zauberten einen 6:0-Run zum 21:21 (46.) auf das Parkett der mit 450 Zuschauern gefüllten Waldsporthalle.

 

Der TVK zog zwar nochmals auf 25:22 (54.) davon, zwei Minuten vor dem Ende läutete Malte Meinhardt mit dem 25:25-Ausgleich aber die spannende Schlussphase ein. Tore von Philip Schneider und Nicolai Zidorn sowie eine Zeitstrafe gegen Fynn Schürmann sorgten schließlich aber für den Korschenbroicher Heimsieg. Lochtenbergh haderte vor allem mit der Phase nach der Pause: „Wir waren hier nicht chancenlos und wenn man trotz einer nicht optimalen Leistung nur mit zwei Toren gegen den Aufstiegsfavoriten verliert, ärgert man sich doppelt.“ Überbewerten will er die Niederlage, durch die die Liga-Spitze noch enger zusammenrückt, aber auch nicht: „An der Gesamtsituation hat sich wenig geändert. Wir sind zwar nur noch Fünfter, aber auch nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer.

 

Gelpe/Strombach: Julian Mayer (5/1), Malte Meinhardt (4), Tobias Schröter, Sean Borgard (je 3), Florian Panske, Lukas Bader, Lukas Altjohann, Fynn Schürmann (je 2), Tim Hilger, Harry Roth (je 1).

 

Ergebnisse und Tabelle

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.