HANDBALL

Mundhenk glaubt nicht an Abstiegssorgen

pn; 15.09.2020, 14:45 Uhr
Fotos: CVJM Oberwiehl ---- Mit den Abstiegsrängen will das Team von Carsten Mundhenk nichts zu tun haben.
HANDBALL

Mundhenk glaubt nicht an Abstiegssorgen

  • 2
pn; 15.09.2020, 14:45 Uhr
Wiehl - Die Handballsaison 2020/21 steht in den Startlöchern und Oberberg-Aktuell beleuchtet Neuverpflichtungen, Abgänge und Chancen der oberbergischen Vertreter in den einzelnen Ligen - Heute: Landesligist CVJM Oberwiehl II.

Von Peter Notbohm

 

Ein turbulentes Jahr liegt hinter Oberwiehls Reserve. Nachdem bereits in der Vorsaison der Klassenerhalt erst auf den letzten Metern gesichert wurde, setzte sich der Negativlauf auch unter dem neuen Trainer André Heinrich fort. Besonders in fremden Hallen bekam der CVJM II kein Bein auf die Erde, sodass der Verein im Januar als Tabellenvorletzter angesichts einer desaströsen 0:14-Auswärtsbilanz die Reißleine zog, um einen Impuls im Abstiegskampf zu setzen.

 

Carsten Mundhenk wurde als neuer Trainer verpflichtet, der ehemalige Torhüter brachte frischen Wind in das Team und führte es mit 8:4 Punkten raus aus der Abstiegszone. „Es war fast schon schade, dass die Corona-Pandemie unseren Lauf beendet hat“, meint Mundhenk rückblickend, betont aber auch, dass letztlich auch nur die Ergebnisse gepasst hätten: „Der Einsatz stimmte, aber spielerisch hat mir das noch nicht gefallen.“ Das soll sich in der anstehenden Saison aber ändern, der CVJM-Coach will mit neuem Personal zurück ins Liga-Mittelfeld.

 

WERBUNG

Kommen und Gehen

 

Bei diesem Vorhaben setzt der Landesligist vor allem auf die Routine von Neuzugang Christopher Suhr (Foto), der nach mehreren Jahren in Nümbrecht und Gelpe/Strombach zu seinem Heimatverein zurückgekehrt ist. „Der Kader ist nicht nur aufgrund seiner Qualität stärker geworden“, meint Mundhenk. Torben Weißkopf und Ricardo Timm stoßen aus der eigenen Jugend zur Mannschaft, Tillmann Penz von den A-Junioren des TuS Ferndorf. Zudem werden mehrere Spieler aus dem erweiterten Oberligakader von Nils Hühn regelmäßig verfügbar sein, auch Leon Binder und Moritz Madel können dank der U21-Reglung doppelt eingesetzt werden. Nicht mehr zur Verfügung stehen Torhüter Jonas Bauch (TuS Derschlag), Lars Arenz (studienbedingt), Finn Dresler (Ausbildung in Münster) und Nicolai Kuhn.

 

Stärken und Schwächen

 

Spielerisch will Mundhenk künftig auf eine bewegliche 6:0-Defensive setzen, das Prunkstück soll der körperlich präsente Innenblock um Christopher Suhr, Dominik Krieg und Jan Philipp Strässer bilden. „Unser Ziel ist es, ins Tempospiel zu kommen und über die erste und zweite Welle viele einfache Tore zu erzielen“, beschreibt der CVJM-Coach seine Handschrift. Auch die Verletzungsanfälligkeit von Christopher Suhr in den letzten Jahren sieht Mundhenk nicht als gravierendes Problem an: „Sein Körper hat die Belastung der letzten Wochen gut verkraftet, außerdem haben auch die jungen Spieler einen ordentlichen Schritt nach vorne gemacht und einen starken Eindruck hinterlassen.“

 

Schwächen sieht er allerdings noch im letzten Feinschliff. Mehrere Spieler haben sich in den vergangenen Wochen im erweiterten Oberligakader angeboten und müssen sich nun an die Abläufe im Landesligateam noch gewöhnen. „Wir werden noch ein wenig Zeit benötigen, um uns als Mannschaft zu finden“, so Mundhenk, der die ersten Spiele aufgrund geringer Testmöglichkeiten im Sommer zur erweiterten Vorbereitung zählt. Mit dem Abstieg soll die CVJM-Reserve trotzdem nichts zu tun haben. „Wenn die tragenden Säulen des Kaders verletzungsfrei bleiben, denke ich, dass wir uns im sicheren Mittelfeld positionieren können“, gibt sich der Coach selbstbewusst.

 

Fazit

 

Es sind mutige Ziele, die bei der Oberwiehler Reserve formuliert werden. Fraglos ist Christopher Suhr eine echte Bereicherung für das Team, allerdings war der Shooter zuletzt häufiger im Lazarett als auf dem Handballfeld. Zudem steckte die Talentschmiede des CVJM in den vergangenen beiden Jahren dauerhaft im Abstiegskampf. In einer breit aufgestellten Liga mit sechs Absteigern wird sich Oberwiehl II vermutlich auch diese Saison nicht gänzlich aus dem Abstiegskampf heraushalten können, die Tendenz der abgebrochenen Rückrunde lässt aber vermuten, dass das Mundhenk-Team eine bessere Rolle einnehmen wird.

 

Tests und Tore

CVJM II – SG Ollheim/Straßfeld 22:24

CVJM II – CVJM Oberwiehl 16:21

CVJM II – CVJM Oberwiehl II 20:30

 

Zugänge

Christopher Suhr (HC Gelpe/Strombach)

Torben Weißkopf

Ricardo Timm (beide eigene Jugend)

Tillmann Penz (Jugend TuS Ferndorf)

 

Abgänge

Moritz Madel

Daniel Rischikov

Dominik Krieg (alle Oberligakader)

Jonas Bauch (TuS Derschlag)

Lars Arenz (Studium)
Finn Dresler (Ausbildung in Münster)

Nicolai Kuhn (Ziel unbekannt)

 

Tor
Frederic Noss

Fabian Nizik

Sven Schuster
Elmar Wolff

Philip Gläser


Feld
Jens Barf

Henrik Berndt

Leon Binder

Paul Borberg

Lennart Frielingsdorf

Marvin Klein

Sebastian Kruse

Pascal Latzke
Patrik Latzke

Moritz Madel

Tilmann Penz

Frankjörn Schell

Marcel Schmidt

Christian Schüttenhelm

Jan-Philipp Strässer

Christopher Suhr
Torben Weißkopf

Ricardo Timm


Trainer
Carsten Mundhenk

Torwart-Trainer
Sven Schuster

 

Teammanager

Frank Latzke

KOMMENTARE

1

Diese Mannschaft wird absolut gegen den Abstieg spielen.

HKoler, 16.09.2020, 14:32 Uhr
2

absolut richtig sowie alle Mannschaften an Spieltag 1 aber nochmal danke für die preziöse Einordnung

Konsterniert , 18.09.2020, 16:59 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.