HANDBALL

Im Schlussspurt alles geregelt

uk, pn; 22.09.2019, 20:15 Uhr
HANDBALL

Im Schlussspurt alles geregelt

  • 0
uk, pn; 22.09.2019, 20:15 Uhr
Gummersbach - Die weibliche A-Jugend des HC Gelpe/Strombach siegt deutlich in Aachen - B-Jugend des VfL Gummersbach verliert in Leverkusen (AKTUALISIERT).

Nordrheinliga weibliche A-Jugend

 

BTB Aachen - HC Gelpe/Strombach 25:35 (14:15).

 

[Kea-Melissa Wendel avancierte zur Matchwinnerin.]

 

Nach knapp 50 Minuten war keineswegs absehbar, dass die Gäste einen Sieg mit zweistelliger Tordifferenz landen würden. Beim Stand von 23:23 deutete vielmehr alles auf eine dramatische Schlussphase hin. Dann aber beschloss HC-Torhüterin Kea Wendel, ihren Kasten zu verriegeln und ließ nur noch zwei BTB-Treffer zu. Und weil die oberbergischen Angreiferinnen ihrerseits in der Offensive voll auf dem Gaspedal blieben, setzten sich die Schützlinge von Anja Kuba letzlich überdeutlich ab.

 

"Ich bin sehr zufrieden mit den Mädels. Sie haben erneut ein tolles Spiel hingelegt. Und das gegen einen sehr starken Gegner", lobte die HC-Trainerin und verteilte noch zusätzliche Komplimente an Kea Wendel und Desiree Horn, die ihr letztes Match für die Oberbergischen bestritt und dieses mit neun Treffern krönte. Sie tritt eine Auslandsaufenthalt an.

 

HC-Tore: Desiree Horn (9), Annika Frick (7/3), Hannah Stöcker (6), Marie Wlodarek (5/1), Emilia Gauger (4/1), Paulina Lütticke (2), Pauline Müller, Lara Köhl (je 1).

 

Ergebnisse und Tabelle

 

WERBUNG

 

Nordrheinliga weibliche B-Jugend

 

TSV Bayer 04 Leverkusen - VfL Gummersbach 27:22 (15:12).

 

Lehrgeld musste die weibliche B-Jugend des VfL Gummersbach beim Bundesliganachwuchs aus der Farbenstadt bezahlen. Ohne ihren im Ausland weilenden Trainer Kai Stübben begannen die Oberbergerinnen zwar solide, streuten aber bereits früh viele technische Fehler in ihr Spiel ein. Beim 11:4 deutete vieles auf ein kleines Debakel hin, doch nach einer Deckungsumstellung begann die Aufholjagd. Nach dem Seitenwechsel gelang sogar der 17:16-Anschlusstreffer, ein weiterer technischer Fehler brachte Leverkusen aber wieder auf die Siegerstraße. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, das wir durch zu viele individuelle Fehler leider verloren haben“, meinte Betreuer Andre Stechmüller.

 

Gummersbach: Lilly Gauger (6), Celine Blumberg (6/2), Lea Schoppmann, Maj Sagebiel (je 4), Patricia Curcic (3), Lyn Schoppmann (2), Sina Heinzerling (1).

 

Ergebnisse und Tabelle

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.