HANDBALL

Herausforderung Nordrheinliga

bv, uk; 17.09.2020, 08:00 Uhr
HANDBALL

Herausforderung Nordrheinliga

  • 0
bv, uk; 17.09.2020, 08:00 Uhr
Gummersbach - Die Handballsaison 2020/21 steht in den Startlöchern und Oberberg-Aktuell beleuchtet Neuverpflichtungen, Abgänge und Chancen der oberbergischen Vertreter in den einzelnen Ligen - Heute: die männlichen Jugendmannschaften des VfL Gummersbach und des HC Gelpe/Strombach in der Nordrheinliga.

Männliche A-Jugend/Nordrheinliga - HC Gelpe/Strombach

 

Mit einem sehr jungen Kader nehmen die Handballer des HC Gelpe/Strombach die kommende Spielzeit in der A-Jugend-Nordrheinliga ins Visier: Nicht weniger als zwölf der 16 Akteure im Aufgebot zählen zum jüngeren Jahrgang (2003), sodass die HCGS sicherlich nicht zu den körperlich stärksten Teams der Liga gehören dürfte. "Meine Handballer sind zwar zumeist groß gewachsen, aber es fehlt teilweise noch an Kraft und Masse. Und gerade in diesem Alter spielt es in puncto Physis eine große Rolle, ob man ein Jahr jünger oder ein Jahr älter ist", weiß HCGS-Coach Jan Schwenzfeier nur zu gut um den Faktor "Physis" im Jugendbereich.

 

WERBUNG

Allerdings haben die "oberbergischen Grünschnäbel" ein durchaus wichtiges Faustpfand: Der Kader arbeitet seit vielen Jahren - quasi seit der D-Jugend - in nahezu unveränderter Besetzung zusammen - unter der Regie des Duo Schwenzfeier/Hardt: Fast blindes Verständnis gehört somit zur DNA der Mannschaft.

 

 

Der 23-jährige Handballlehrer, der seine Langzeitschützlinge weiterhin gemeinsam mit Achim Hardt trainiert, geht denn auch durchaus selbstbewusst in die Saison 2020/21: "Von den drei Staffeln der A-Jugend-Nordrheinliga haben wir gewiss eine anspruchsvolle Liga mit namhaften Gegnern erwischt. Aber ich bin überzeugt, dass wir sehr gut vorbereitet in die Punktspielrunde gehen. Die Jungs haben individuell in der Vorbereitung seriös gearbeitet und sind auch jetzt beim gemeinsamen Hallentraining konzentriert bei der Sache." Als eine wesentliche Aufgabe betrachtet Schwenzfeier das Heranführen seiner Youngster an die 1. beziehungsweise 2. Herrenmannschaft. Dabei trainieren/spielen die HCGS-Talente schon jetzt regelmäßig mit den Herren.

 

Gleichwohl hat der Coach keineswegs nur die Weiterentwicklung und damit Zukunft seiner Spieler im Auge: Vielmehr erwartet er auch aktuell und mit Meisterschaftsstart im September stabile Leistungen: "Ich kann zwar nicht sagen, dass wir einen Platz unter den ersten Drei als Saisonziel anstreben, weil die Liga völliges Neuland für alle Beteiligten ist. Aber ich möchte in jedem Fall sehen, dass wir uns von Partie zu Partie weiterentwickeln und unseren Weg fortsetzen. Was dabei dann am Ende herauskommen wird, wird man sehen. Ich traue meinen Jungs jedenfalls einiges zu."

 

 

Männliche B-Jugend/Nordrheinliga - VfL Gummersbach

 

Natürlich lief auch die Vorbereitung der Talente des VfL Gummersbach auf die bevorstehende Saison alles andere als "normal" ab. Aufgrund der Pandemie musste sich Trainer Jan Schwenzfeier, im Sommer einiges einfallen lassen, um die Seinen zielgerichtet auf den Start im September vorzubereiten. "In ersten Testspielen haben wir schon vieles umgesetzt, was wir uns in den vergangenen Monaten erarbeitet haben", so der junge Trainer, der in seinem Team einen guten Mix aus unterschiedlichen Spielertypen zur Verfügung hat. Schwenzfeier legt viel Wert auf eine flexible und bissige Abwehr. "Wir wollen uns aggressiv und gallig Respekt verschaffen", gibt er zu Protokoll. Hier soll der Grundstein für erfolgreiche Spiele gelegt werden.

 

Einer Aussage über den Saisonverlauf enthält sich Schwenzfeier bewusst. Dazu gebe es einfach zu viele Fragezeichen, auch wenn sein Team immer besser zusammenwachse. Zudem ist der Spielplan gewöhnungsbedürftig, viele Fehler darf sich keine Mannschaft erlauben, will man sportliche Ziele erreichen. Nach einer einfachen Runde bis zum Jahresende werden in zwei Nordrheinliga-Staffeln jeweils vier Qualifikanten ausgespielt, die in einer weiteren Runde zwei Teams ermitteln, die schließlich an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen. "Das ist eine Do-or-die-Runde, da müssen wir von Beginn an hellwach sein", so der VfL-Trainer.

 

Oberstes Ziel ist für Schwenzfeier aber nicht ein Titel, sondern die kontinuierliche Weiterentwicklung der Spieler. "Wir wollen sie so ausbilden, dass sie im nächsten oder übernächsten Jahr schnell Fuß in der A-Jugend fassen können." Dazu hat er mit Timm Schneider einen prominenten Co-Trainer aus der Zweitliga-Mannschaft an seiner Seite. Schwenzfeier freut sich nach eigener Aussage sehr auf die Herausforderung und wertschätzt die Zusammenarbeit mit Akademieleiter Jörg Bohrmann: "Er ist für mich der ideale Mentor, von dem man viel lernen kann."

 

 

Männliche C-Jugend/Nordrheinliga - VfL Gummersbach

 

Auch für die C-Jugend des VfL Gummersbach gilt es, sich in einer einfachen Runde bis Weihnachten unter den ersten vier Teams zu platzieren, um sich dann sportlich weiter zu qualifizieren. "Natürlich wollen wir vorne mitspielen", sagt Akademieleiter Jörg Bohrmann, der bis auf Weiteres kommissarisch das Team übernommen hat. Er habe eine funktionierende Mannschaft vorgefunden, die ausgesprochen lernwillig sei, so der Coach. Im Vordergrund stehe die individuelle Weiterentwicklung der Spieler und die Arbeit in Kleingruppen. An Pass- und Schussqualität gelte es ebenso zu arbeiten wie an dem Zusammenspiel, der Abstimmung in Angriff und Abwehr. Dass der VfL Gummersbach auch in dieser Spielzeit wieder eine führende Rolle in der Nordrheinliga spielen wird, steht für viele Beobachter fest.

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.