HANDBALL

HC setzt sich erst nach der Pause durch

uk, Red; 26.01.2020, 20:26 Uhr
Fotos: Michal Kleinjung, Josef Zarbl (2) --- Erst nach dem Wechsel machten die HC-Mädels Ernst.
HANDBALL

HC setzt sich erst nach der Pause durch

  • 0
uk, Red; 26.01.2020, 20:26 Uhr
Gummersbach - Gelpe/Strombach musste in der weiblichen A-Jugend-Nordrheinliga hart arbeiten, um dem ersten Punktverlust zu entgehen - Dem VfL Gummersbach ging gegen Leverkusen bei der weiblichen B-Jugend am Ende die Puste aus.

HC Gelpe/Strombach - BTB Aachen 34:29 (13:17).

 

Erstmals in dieser Saison trafen die bisher so dominanten HC-Teenager auf ernsthaften Widerstand. Und nicht nur das: Beim Gang zur Halbzeitbesprechung lagen die Oberbergerinnen sogar mit vier Treffern im Rückstand. Dann aber stellte man um und bekam endlich Zugriff auf das Geschehen.

 

[In der ersten Hälfte hatte HC-Trainerin Anja Kuba viel Arbeit, um ihr Team in die Spur zu bekommen.]

 

Vor allem Marie Wlodarek zeichnete sich in den wichtigen Minuten nach Wiederanwurf aus, zudem zeigte Hannah Stöcker ihre Qualitäten beim Abschluss. Beim 17:17 (34.) war endlich der Ausgleich geschafft und von nun an spielten die Schützlinge von Trainerin Anja Kuba ihre Qualitäten aus, sodass am Ende doch noch ein sicherer Erfolg des Tabellenführers stand.

 

HC: Hannah Stöcker (11), Annika Frick (5/2), Paulina Lütticke (5/3), Pauline Müller (4), Lena Weissenegger, Marie Wlodarek (je 3), Lara Köhl (2), Julia Weber (1).

 

Weitere Ergebnisse und Tabelle

 

WERBUNG

VfL Gummersbach - TSV Bayer Leverkusen 22:24 (13:10).

 

Am 11. Spieltag empfing die weibliche B Jugend des VfL Gummersbach den TSV Bayer Leverkusen. Die Gäste erwischten den besseren Start und lagen nach elf Minuten mit 3:5 in Front . Doch die Spielerinnen von Trainer Kai Stübben kämpften sich über eine gute Abwehr zurück und schafften Mitte der ersten Hälfte erstmals den Ausgleich zum 6:6 . Und die sehr gut.aufgelegte Kreisläuferinn Lara Schmalenbach sorgte mit mehreren starken Aktionen in Folge dafür, dass der VFL mit einer 13:10 Führung in die Kabine gehen konnte .

 

 

Auch zehn  Minuten vor dem Ende lagen die Mädels von Kai Stübben noch mit zwei Toren in Front (20:18) . Doch nun machten sich der schmale Kader und die mangelnden Wechselmöglichkeiten bemerkbar. Der VFL vergab drei Würfe von Außen nacheinander und zwei Minuten vor dem Ende lag der Gast plötzlich in Führung. Dies blieb dann auch bis zum Ende so.

 

VfL: Celine Blumberg (9/3), Lara Schmalenbach (8), Lilly Gauger, Lynn Schoppmann (je 2), Zoe Viebahn (1)

 

Weitere Ergebnisse und Tabelle

BILDERGALERIE

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.