HANDBALL

Handball am Wochenende kurz und kompakt

bv, pn, uk; 24.09.2020, 08:00 Uhr
HANDBALL

Handball am Wochenende kurz und kompakt

  • 6
bv, pn, uk; 24.09.2020, 08:00 Uhr
Oberberg - Hier erhalten Leser von Oberberg-Aktuell kurz und kompakt die wichtigsten Informationen zu den nächsten Spielen der oberbergischen Handballteams.

Vorschau Jugend-Bundesliga männliche A-Jugend

 

TV Hüttenberg - VfL Gummersbach (Sonntag, 16 Uhr)

 

Es fehlen: Reece Beuse (Knieprobleme), Finn Brenken, (liegt noch keine Spielgenehmigung vor), Torben Rückriem

 

"Vorfreude", so definiert es der Duden, "ist eine Emotion, die durch die Erwartung eines künftigen, positiven Ereignisses gekennzeichnet ist". - Fabian Mielke durchlebt diese Gefühlslage seit Wochen. Es kribbelt im Bauch des 21-Jährigen. Und das ist gut nachvollziehbar. Fabian Mielke ist nämlich seit August neuer Coach der Gummersbacher Handball-A-Jugend. Und da die blau-weißen Talente bekanntlich in der Bundesliga um Punkte und Tore wetteifern, wartet auf den jungen Handballlehrer eine durchaus anspruchsvolle Herausforderung, die am Sonntag mit der VfL-Partie in Hüttenberg beginnt.

 

"Natürlich ist da ein gewisses Kribbeln im Bauch. Aber in erster Linie freue ich mich ja über den Job und bin froh, dass es am Wochenende losgeht." Dem Trainer geht es nicht anders als seinem Team: "In den vergangenen  Tagen war die Stimmung beim Training schon leicht verändert gegenüber den Wochen zuvor", hat Mielke beobachtet, betont aber: "Alle wirkten ruhig und besonnen." Der Coach weiß freilich ganz genau, dass der Ausflug ins Hessenland  etwas Besonderes ist. "Für viele meiner Jungs wird es das erste Bundesligaspiel sein. Da ist es doch klar, dass einige angespannt sind." In diesem Zusammenhang greift Mielke in die Psychokiste: "Ganz wichtig ist es, dass die Spieler nicht unter großen Druck, sondern mit großer Freude in das Match gehen."

 

Grundsätzlich hält Mielke seine Mannschaft zum Bundesligastart für "gut gerüstet". Über den Gegner hat er einige Informationen zusammengetragen und weiß, "dass es sich beim TVH um eine sehr eingespielte Truppe handeln wird. Sie haben denselben Trainer wie in der Vorsaison und hatten kaum Abgänge. Im Gegenteil: Es ist noch ein guter Rückraumspieler dazu gekommen."

 

WERBUNG

Vorschau Jugend-Bundesliga weibliche A-Jugend

 

TV Verl - HC Gelpe/Strombach (Samstag, 14 Uhr).

 

HC Gelpe/Strombach – HSG Bensheim/Auerbach (Sonntag, 16:30 Uhr).

 

Einsatz fraglich: Giulina Kuba (krank).

 

Am Wochenende beginnt das Abenteuer Jugend Bundesliga für den Nachwuchs des HC Gelpe/Strombach. „Uns erwarten zwei spannende Aufgaben“, wächst die Vorfreude bei Ole Remmers und seinem Team von Tag zu Tag. Zunächst müssen die Oberberger am Samstag ins knapp 150 Kilometer entfernte ostwestfälische Verl reisen. Videomaterial über den Gegner konnte HC-Trainer Remmers zwar nicht sichten, hat sich aber dennoch schlau gemacht. „Ich erwarte Verl auf unserem Niveau, sie dürften taktisch und personell ähnlich strukturiert wie wir sein.“

 

[Hinter dem Einsatz von Giulina Kuba steht noch ein Fragezeichen. Sie muss derzeit Antibiotika nehmen.]

 

Kopf der Mannschaft ist die Halblinke Lena Werner, die über ein gutes Eins-Gegen-Eins-Verhalten verfügt. Eine weitere Stärke der Ostwestfalen ist ihr gutes Spiel über die Kreisläuferin. „Wir haben in der Qualifikation gemerkt, dass wir defensiv noch zulegen müssen“, sagt Remmers, „vor allem im Innenblock müssen wir kompakt stehen und aggressiv verteidigen.“ Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen die Mannschaft nur 25 Fans begleiten, die Plätze sind ausnahmslos für Eltern der Spielerinnen reserviert.

 

Deutlich mehr Zuschauer erhofft sich Gelpe/Strombach am Sonntag bei der Heimpremiere gegen den die HSG Bensheim/Auerbach. „Ich hoffe wir bekommen kein Zuschauerverbot, denn die Mädchen hätten sich einen würdigen Rahmen einfach verdient“, so Remmers. Denn mit dem Nachwuchs des Frauen-Bundesligisten empfangen die Oberberger einen der Mitfavoriten auf die Deutsche Meisterschaft.

 

„Sportlich sind wir sicherlich in der absoluten Außenseiterrolle, genießen sollten wir dieses Spiel trotzdem“, sagt der HC-Coach. Was für ein Kaliber die HC-Mädchen am Sonntag erwartet konnten sie am vergangenen Freitag auf Eurosport verfolgen. U19-Nationalspielerin Lotta Heider spielte 60 Minuten auf Rechtsaußen für den noch ungeschlagenen Bundesliga-Dritten durch und steuerte drei Treffer zum 28:23-Erfolg in Oldenburg bei. „Wir werden an Grenzen stoßen, wollen an dieser Aufgabe aber auch wachsen“, so Remmers, der dem Gegener mit Kampf und Leidenschaft entgegentreten will.

 

 

Vorschau Nordrheinliga Männer

 

HC Gelpe/Strombach – SG Langenfeld (Samstag, 20 Uhr, Eugen-Haas-Halle).

 

Es fehlen: Julian Mayer (Verletzung), Harry Roth (Leistenzerrung).

 

Den Saisonauftakt hatte man sich beim Aufsteiger doch ein wenig anders vorgestellt. Bei der 25:28-Heimniederlage gegen die HSG Siebengebirge zahlte die Mannschaft von Michiel Lochtenbergh nach desolaten 30 Minuten allerdings bitteres Lehrgeld. Dabei wollte der Ex-Profi auch nicht die vielen Ausfälle als Ausrede gelten lassen. „Ich muss von jedem Spieler den Willen erwarten können, ein Spiel gewinnen zu wollen“, vermisste er jegliches Aufbäumen bis zum 9:19-Pausenstand. Doch nicht nur der Aufsteiger startete mit einer Niederlage, auch der kommende Gegner, die SG Langenfeld erwischte mit 26:31 gegen Essens Zweitvertretung einen Fehlstart in die neue Saison. Der letztjährige Tabellenzweite ist damit aktuell Tabellennachbar des HC Gelpe/Strombach.

 

[Julian Mayer wird Gelpe/Strombach auf unbestimmte Zeit fehlen. Der Linkshänder laboriert an einer Schambeinentzündung.]

 

„Das passt zum allgemeinen Bild der Liga, dass niemand weiß, wo er derzeit steht“, meint Lochtenbergh, „ich rechne damit, dass es die gesamte Saison jede Woche eine Kaffeesatzleserei wird.“ Von seinem Team erwartet er nach dem schwachen Auftritt vor allem Wiedergutmachung. „Es geht darum, jeden Spieltag seine Leistung für 60 Minuten abzurufen.“ Die Gäste erklärt er trotz des Verlusts von Shooter Felix Korbmacher an Drittligist Bergische Panther zum Favoriten. „Das ist eine gut zusammengewachsene Mannschaft, die einen sehr soliden und disziplinierten Handball spielt.“ Auch der aktuelle sei gut in der Breite aufgestellt und spiele ein sehr ähnliches System wie sein Team. Neben Julian Mayer wird auch Harry Roth ausfallen, der Linksaußen zog sich eine Leistenzerrung zu.

 

 

Vorschau Oberliga Männer

 

HC Weiden II – CVJM Oberwiehl (Samstag, 17:30 Uhr).

 

Es fehlen: Christopher Koch, Phil Nückel, Bastian Schneider, Artur Gartung (alle Verletzung), Jannes Weidemann (Trainingsrückstand), Johannes Schneevogt (Urlaub).

 

Zwei Verlierer des ersten Spieltags duellieren sich am Samstag in der Parkstraße in Würselen. Während der CVJM Oberwiehl im Heimspiel gegen MTV Köln aber immerhin bis in die Schlussphase auf einen Auftakterfolg hoffen durfte, unterlag die Weidener Oberligareserve dem Longericher SC II vor eigenem Publikum deutlich. Von einer kleinen Favoritenrolle will CVJM-Coach Nils Hühn trotzdem nichts hören. „Weiden hat uns viel Oberligaerfahrung voraus und wird nach dieser Niederlage etwas gut machen wollen“, meint er. Auch vom klaren 22:32-Auftakt des Teams von Philipp Havers will er sich nicht blenden lassen. „Das Ergebnis wurde erst in der Schlussphase so deutlich.“

 

Seinem Team hatte Hühn am Wochenende zwar eine gute Deckungsleistung attestiert, 35 Gegentore waren ihm dann trotz der hohen Angriffsquote trotzdem zu viel. „Daran werden wir arbeiten müssen“, meint der CVJM-Coach, zumal Weiden mit Fabian Steins über einen starken Kreisläufer verfüge. Personell müssen die Oberberger erneut umbauen. Zusätzlich zu den vielen Verletzten fällt nun auch noch Johannes Schneevogt (Foto) aus. „Die ständig wechselnden Formationen machen es uns nicht einfacher, aber wir müssen damit umgehen und 60 Minuten als Team auftreten, um in Weiden etwas mitnehmen zu können.“

 

 

Longericher SC II – SSV Nümbrecht (Samstag, 19 Uhr).

 

Es fehlt: Keiner.

 

Einsatz fraglich: Dag Dissmann (Fingerverletzung), Paul Borisch (Oberschenkelprobleme).

 

Von einem Spitzenspiel bereits am 2. Spieltag zu sprechen, ist zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison sicherlich vermessen, mit ihren beiden Zehn-Tore-Auswärtserfolgen zum Auftakt haben der SSV Nümbrecht und der Longericher SC II am vergangenen Wochenende aber zumindest erste Duftmarken gesetzt. Der Respekt vor dem Gegner aus dem Kölner Norden ist im Oberbergischen jedenfalls vorhanden. „Das wird eine schwierige Aufgabe“, glaubt Co-Trainer Jörg Schäfer, nicht nur weil sich Nümbrecht in Köln-Chorweiler in der Vergangenheit schon häufig schwer getan hat. Schäfer rechnet zudem damit, dass die Hausherren erneut auf Spieler des Drittligakaders zurückgreifen könnten.

 

Allerdings dürfen die Gäste mit breiter Brust an den Rhein reisen. Besonders defensiv zeigte der SSV beim Auftakt in Aachen mit 15 Gegentoren eine enorm starke Leistung und will daran anknüpfen. „Das müssen wir aber auch, denn Longerich geht ein hohes Tempo und pflegt einen sehr schnellen Ball“, meint Schäfer. Offensiv wollen die Oberberger dagegen weiter variabel agieren und entsprechend rochieren. „Wir dürfen nicht ausrechenbar werden“, so Schäfer. Kleinere Fragezeichen stehen noch hinter den Einsätzen von Dag Dissmann und Paul Borisch (Foto).

 

 

TuS Derschlag – BTB Aachen II (Samstag, 19 Uhr, Sporthalle am Epelberg).

 

Es fehlt: Keiner.

 

Die Laune beim TuS Derschlag war nach dem deutlichen Auftakterfolg über den TK Nippes glänzend. Überbewerten will Trainer Andy Palm den Sieg gegen das letztjährige Ligaschlusslicht aber auch nicht. „Die Saison ist noch jung“, meint er. Anknüpfen an den jüngsten Auftritt wollen die Oberberger am Wochenende gegen das Reserveteam von Nordrheinligist BTB Aachen aber dennoch – allerdings nur an die zweite Hälfte. „Bis zur Pause haben wir gegen Nippes zu viele einfache Fehler gemacht, die wir abstellen müssen, um unser Spiel flüssiger zu gestalten“, so Palm. Dass sein Team dazu in der Lage ist, habe es nach dem Seitenwechsel gezeigt.

 

Den Gegner aus der Kaiserstadt erwartet er nach der klaren 15:25-Auftaktniederlage im Heimspiel gegen Nümbrecht hochmotiviert: „Ich rechne damit, dass sich BTB einiges vornehmen wird, um dieses Ergebnis wiedergutzumachen.“ Spielerisch rechnet der TuS-Coach mit einer jungen dynamischen Mannschaft, die aufs Tempo drückt und offensiv Akzente setzen wird. BTB-Trainer Zbigniew Krzyskow kennt Palm noch bestens aus seiner Zeit in Belgien und Weiden, will dem früheren Weggefährten aber keine Gastgeschenke mit auf die Heimreise geben. „Die zwei Punkte wollen wir unbedingt auf dem Epelberg behalten.“ Personell kann Palm für diese Aufgabe aus dem Vollen schöpfen.

 

 

Vorschau Landesliga Männer

 

SV Frielingsdorf – CVJM Oberwiehl II (Samstag, 19:30 Uhr, Vossbrucher Halle).

 

Es fehlen: Joél Hoffstadt (privat verhindert), Niklas Heinen (krank) – Marcel Schmidt (Urlaub).

 

Einsatz fraglich: Daniel Köster (krank) - Keiner.

 

Unterschiedlicher hätten die beiden oberbergischen Vertreter kaum in die Saison starten können. Liga-Neuling Frielingsdorf bekam gleich zum Auftakt eine 17:35-Lehrstunde erteilt, Oberwiehls Reserve machte kurzen Prozess mit Aufsteiger Waldbröl. „Wir werden alles besser machen müssen als vergangene Woche“, meint SV-Sprecher Alex Fischer. Defensiv habe der Gegner zu häufig freies Geleit erhalten, offensiv nahm das Berster-Team viele unvorbereitete Würfe, die von routinierten Euskirchenern gnadenlos mit Gegenstößen bestraft wurden. Hoffnung macht ihm, dass der Kader wieder deutlich voller sein wird. „Wenn wir uns von unserer Schokoladenseite zeigen, traue ich uns eine Überraschung zu.“

 

[Auf Joél Hoffstadt muss SV-Trainer Berster am Samstag verzichten.]

 

Eine solche will Oberwiehls Coach Carsten Mundhenk unbedingt vermeiden. „Auch wenn das gegen Waldbröl spielerisch noch kein Highlight war, ist unser Ziel natürlich auch in Frielingsdorf ein Sieg“, will er sich auch gegen den nächsten Aufsteiger keine Blöße geben. Die lethargische erste Hälfte vergangene Woche gefiel dem früheren Torwart allerdings überhaupt nicht. Dass es sein Team es besser und vor allem schneller kann, zeigten der zweiten Durchgang sowie die aktuelle Trainingswoche. „Wir dürfen uns nicht dem Gegner anpassen, sondern müssen selbst ein hohes Tempo vorlegen“, meint Mundhenk.

 

 

HC Gelpe/Strombach II – ASV SR Aachen II (Samstag, 18 Uhr, Eugen-Haas-Halle).

 

Es fehlen: Nick Dick, Sebastian Panske, Marvin Straub, Lukas Dick, Yannik Thüs (alle Verletzung).

 

 

TV Bergneustadt – BTB Aachen III (Samstag, 19 Uhr, Burstenhalle).

 

Es fehlt: Marcel Neese (Mittelhandbruch).

 

 

SSV Nümbrecht II – HSG Euskirchen (Samstag, 20 Uhr, GWN-Arena).

 

Es fehlen: Benedikt Opitz (Verletzung), Lucas Söntgerath, Markus Bitzer (beide privat verhindert).

 

Einsatz fraglich: René Nitschmann, Marcel Miebach, Torben Lang (alle Verletzung).

 

 

HSG Siebengebirge III – CVJM Waldbröl (Sonntag, 18 Uhr).

 

Es fehlen: Henry Selke (Verletzung), Christian Mertens (Urlaub).

 

Einsatz fraglich: Nico Keyser (Verletzung).
 

 

Vorschau Oberliga Frauen

 

CVJM Oberwiehl – TuS Königsdorf II (Samstag, 20 Uhr).

 

Es fehlen: Katja Janz, Franziska Janz, Anna Noss, Franziska Fink

 

Die ersten beiden Punkte hat Oberwiehl in der neuen Klasse bereits eingesackt, gegen Königsdorf will man weiterhin ohne Niederlage bleiben – so jedenfalls der Plan von CVJM-Trainerin Agnes Kriser. Schließlich hat sich beim Auswärtsspiel in Bonn gezeigt, dass Oberwiehl über eine gewisse Nervenstärke verfügt, denn in der Schlussphase konnte man ein enges Match für sich entscheiden. Kriser erwartet, dass die kleinen taktischen Maßnahmen, die sie in jeder Woche mit dem Team bespricht, auch gegen Königsdorf fruchten. Das wäre dann der optimale Start für den Aufsteiger. Aber Kriser weiß auch: "Der Sieg der vergangenen Woche ist beim Anpfiff am Samstag nichts mehr wert." Dass das Selbstvertrauen des Aufsteiges gewachsen ist, zeigt aber die Marschroute der Trainerin. "Wir fokussieren uns auf unser Spiel und konzentrieren uns nicht auf den Gegner."

 

 

ASV SR Aachen – SSV Nümbrecht (Samstag, 20 Uhr).

 

Es fehlt: Marei Meyer

 

Auch der SSV Nümbrecht will den Sieg im ersten Spiel mit einem Erfolg im Premieren-Auswärtsspiel vergolden. Gegen Frechen funktionierte die Offensive mit 38 erzielten Treffern prächtig, doch die Abwehrleistung bereitete Trainerin Martina Duckart durchaus Kopfzerbrechen. So stand in dieser Woche unter anderem auch das Abwehrverhalten auf dem Plan. „Doch, auch wenn es komisch klingt, wir haben auch intensiv Schusstraining gemacht, denn für meinen Geschmack haben wir gegen Frechen noch zu viel liegen gelassen“, so Duckart. In Aachen erwartet sie eine schwierige Aufgabe. „Schwarz-Rot hat ein eingespieltes Team, das immer oben mitspielt, da tun wir uns immer schwer.“  Und ohne Klisternutzung dürfte die Auseinandersetzung in der Kaiserstadt eine echte nagelprobe werden.

 

 

Vorschau Landesliga Frauen

 

BTB Aachen – HC Gelpe/Strombach III (Samstag, 17 Uhr).

 

VfR Übach-Palenberg – TuS Derschlag (Samstag, 18 Uhr).

 

 

Vorschau Nordrheinliga männliche A-Jugend

 

HC Gelpe/Strombach – TV Rheinbach (Sonntag, 14 Uhr, Eugen-Haas-Halle).

 

 

Vorschau Nordrheinliga männliche C-Jugend

 

VfL Gummersbach – Neusser HV (Sonntag, 13 Uhr, SCHWALBE arena).

 

 

Vorschau Nordrheinliga weibliche B-Jugend

 

HC Gelpe/Strombach – HSV Solingen-Gräfrath (Sonntag, 12 Uhr, Eugen-Haas-Halle).

 

 

Vorschau Nordrheinliga weibliche C-Jugend

 

TSV Bayer Leverkusen – HC Gelpe/Strombach (Samstag, 16 Uhr).

KOMMENTARE

1

TV Hüttenberg - VfL Gummersbach (Auswärts + 3)
TV Verl - HC Gelpe/Strombach (Heim + 4)
HC Gelpe/Strombach – HSG Bensheim/Auerbach (Auswärts + 12)
HC Gelpe/Strombach – SG Langenfeld (Auswärts + 7)
HC Weiden II – CVJM Oberwiehl (Auswärts + 2).
Longericher SC II – SSV Nümbrecht (Auswärts + 3)
TuS Derschlag – BTB Aachen II (Heim + 3).
SV Frielingsdorf – CVJM Oberwiehl II (Auswärts +10)
HC Gelpe/Strombach II – ASV SR Aachen II (Auswärts + 6)
TV Bergneustadt – BTB Aachen III (Heim + 12)
SSV Nümbrecht II – HSG Euskirchen (Heim +3)
HSG Siebengebirge III – CVJM Waldbröl (Heim+13).

Damen:
CVJM Oberwiehl – TuS Königsdorf II (Heim + 4).
ASV SR Aachen – SSV Nümbrecht (Auswärts + 4).
BTB Aachen – HC Gelpe/Strombach III (Heim + 4)
VfR Übach-Palenberg – TuS Derschlag (Auswärts +3)











HKoler, 24.09.2020, 09:29 Uhr
2

TV Hüttenberg - VfL Gummersbach (Heim +2)
HC Gelpe/Strombach – SG Langenfeld (Auswärts +9)
HC Weiden II – CVJM Oberwiehl (Heim +3)
Longericher SC II – SSV Nümbrecht (Auswärts+6)
TuS Derschlag – BTB Aachen II (Auswärts+1).
SV Frielingsdorf – CVJM Oberwiehl II (Auswärts+7)
HC Gelpe/Strombach II – ASV SR Aachen II (Auswärts+ 4)
TV Bergneustadt – BTB Aachen III (Heim + 6)
SSV Nümbrecht II – HSG Euskirchen (Heim +6)
HSG Siebengebirge III – CVJM Waldbröl (Heim+9).

Experten Fan , 24.09.2020, 11:29 Uhr
3

TV Hüttenberg - VfL Gummersbach (Auswärts + 1)
TV Verl - HC Gelpe/Strombach (Heim + 6)
HC Gelpe/Strombach – HSG Bensheim/Auerbach (Auswärts + 8)
HC Gelpe/Strombach – SG Langenfeld (Unentschieden)
HC Weiden II – CVJM Oberwiehl (Heim + 2).
Longericher SC II – SSV Nümbrecht (Auswärts + 4)
TuS Derschlag – BTB Aachen II (Heim + 2).
SV Frielingsdorf – CVJM Oberwiehl II (Auswärts +14)
HC Gelpe/Strombach II – ASV SR Aachen II (Heim + 3)
TV Bergneustadt – BTB Aachen III (Heim + 14)
SSV Nümbrecht II – HSG Euskirchen (Heim +7)
HSG Siebengebirge III – CVJM Waldbröl (Heim +18.

Damen:
CVJM Oberwiehl – TuS Königsdorf II (Auswärts + 2).
ASV SR Aachen – SSV Nümbrecht (Auswärts + 6).
BTB Aachen – HC Gelpe/Strombach III (Heim + 2)
VfR Übach-Palenberg – TuS Derschlag (Auswärts + 3)

Iklas Euter, 24.09.2020, 13:20 Uhr
4

TV Hüttenberg - VfL Gummersbach (Heim +5)
TV Verl - HC Gelpe/Strombach (Heim + 4)
HC Gelpe/Strombach – HSG Bensheim/Auerbach (Auswärts +12)
HC Gelpe/Strombach – SG Langenfeld (Auswärts +6)
HC Weiden II – CVJM Oberwiehl (Heim + 6).
Longericher SC II – SSV Nümbrecht (Auswärts + 5)
TuS Derschlag – BTB Aachen II (Heim + 3).
SV Frielingsdorf – CVJM Oberwiehl II (Auswärts +7)
HC Gelpe/Strombach II – ASV SR Aachen II (Auswärts +3)
TV Bergneustadt – BTB Aachen III (Heim +9)
SSV Nümbrecht II – HSG Euskirchen (Heim +5)
HSG Siebengebirge III – CVJM Waldbröl (Heim +14)

Damen:
CVJM Oberwiehl – TuS Königsdorf II (Auswärts + 4).
ASV SR Aachen – SSV Nümbrecht (Auswärts + 5).
BTB Aachen – HC Gelpe/Strombach III (Heim + 2)
VfR Übach-Palenberg – TuS Derschlag (Heim +4)

Tembertipp, 24.09.2020, 13:32 Uhr
5

SV Frielingsdorf – CVJM Oberwiehl II (Auswärts +12)
Willkommen beim einjährigen Aufenthalt in der Landesliga.

HC Gelpe/Strombach II – ASV SR Aachen II (Remis)
Einziges Problem vor dem Spiel: wer aus dem 47-Mann-Kader soll spielen?

TV Bergneustadt – BTB Aachen III (Heim + 9)
Auf Abschiedstour - nach einer erneuten Gala können die Aufstiegs-Shirts schon bestellt werden.

SSV Nümbrecht II – HSG Euskirchen (Heim +2)
K(r)ampf pur - aber am Ende reichts knapp für die Hausherren.

HSG Siebengebirge III – CVJM Waldbröl (Heim +14)
Siehe Frielingsdorf vs. Oberwiehl II

Rosi, 24.09.2020, 14:03 Uhr
6

Frielingsdorf - Oberwiehl: nicht ganz so deutlich wie letzte Woche, aber auch diesmal gibts nichts zu holen für Frielingsdorf. Wiehl +8

Strombach - Aachen der 47 Mann Kader holt die ersten Punkte. Heim +4

Bergneustadt - Aachen: knapper als letzte Woche aber trotzdem heim +4

Nümbrecht - Euskirchen: spannendes Topspiel am zweiten Spieltag und Nümbrecht geht als Sieger hervor +2

Siebengebirge - Waldbröhl: die nächste Rutsche heim +14

Günni, 25.09.2020, 15:22 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.