HANDBALL

Erfolgreicher Auftakt in die Bundesliga-Qualifikation

pn; 11.08.2021, 21:07 Uhr
Archivfoto: Michael Kleinjung ---- Lara Schmalenbach wurde ab der 20. Minute immer wieder von drei Gegenspielerinnen attackiert, konnte aber kaum gestoppt werden.
HANDBALL

Erfolgreicher Auftakt in die Bundesliga-Qualifikation

  • 0
pn; 11.08.2021, 21:07 Uhr
Gummersbach – Die weibliche A-Jugend des HC Gelpe/Strombach gewinnt ihr Auswärtsspiel beim Bergischen HC nach einer kämpferischen Leistung – Lara Schmalenbach mit 14 Toren.

Bergischer HC – HC Gelpe/Strombach 27:29 (11:13).


Mit einem Auswärtserfolg ist die weibliche A-Jugend des HC Gelpe/Strombach in die Qualifikation zur Jugend-Bundesliga gestartet. Fast auf den Tag zehn Monate nach dem letzten Pflichtspiel, dem letzten Hauptrundenspiel bei Borussia Dortmund, war HC-Coach Ole Remmers gespannt, wie sich sein Team nach dem langen Corona-Lockdown und einer durchwachsenen Vorbereitung präsentieren würde. Und die HC-Mädchen sollten ihren Trainer mit einem Blitzstart überraschen. „Gerade für die Anfangsphase muss man ihnen wirklich ein Kompliment machen“, meinte Remmers unmittelbar nach Abpfiff. „Für das wenige Training und die begrenzten Wechselmöglichkeiten war das heute echt gut.“


[Torhüterin Luca Neubauer entschärfte bis zur Pause drei Siebenmeter.]

 

Der Bergische HC hatte dem Spielkonzept der Oberbergerinnen zunächst nichts entgegenzusetzen – Gelpe/Strombach legte zum 6:1 (8.) vor, ehe BHC-Trainer Lars Faßbender seine Mannschaft mit einer Auszeit aus der Lethargie befreite. Bis zum 5:10 (18.) verwalteten die oberbergischen Gäste aber zunächst souverän ihren Vorsprung, ehe sich die erste Schwächephase einschlich und die Solingerinnen auf 9:10 (25.) verkürzten. Ab nun war es nicht nur bis zur Pause, sondern auch nach dem Seitenwechsel ein Kampfspiel auf überschaubarem Niveau. „Aber das war nach so einer langen Pause auch zu erwarten“, analysierte Remmers.

 

WERBUNG


Auch in den zweiten Durchgang erwischte sein Team den besseren Start und legte zum 16:19 (40.) vor. Der Bergische HC ließ sich aber keineswegs abschütteln: In Unterzahl – Lara Schmalenbach saß eine der wenigen Zeitstrafen ab – kippte die Partie zum 22:21 (47.). In dieser Phase haben wir es auch nicht mehr so geschafft, Lara am Kreis einzusetzen“, sah Remmers meist drei Gegenspielerinnen gegen seine beste Torschützin agieren. Bis zum 25:25 (51.) blieb es ein Duell auf Messers Schneide, ehe Remmers und seinem Co-Trainer Eduard Debnar die zündende Idee kam: Mit einer Manndeckung gegen die starke Spielmacherin Finja Louisa Stock erlahmte das Spiel der Gastgeberinnen vollständig, bei Gelpe/Strombach sorgte Liv Meyer dagegen besonders defensiv für frischen Wind. Mit dem 25:28 (59.) durch Schmalenbach war die Entscheidung gefallen.


Die nächste Aufgabe wartet am Samstag im Heimspiel gegen den TuS Königsdorf. „Kämpferisch haben wir das wirklich gut gemacht, jetzt gilt es die nächsten Tage zur Regeneration zu nutzen“, so Remmers, der neben Schmalenbach auch Celine Blumberg, Nina Battenfeld und Torhüterin Luca Neubauer gute Noten ausstellte.


Gelpe/Strombach: Lara Schmalenbach (14), Celine Blumberg, Nina Battenfeld (je 4), Leonie Wlodarek (4/2), Zoe Viebahn (2), Giulina Kuba (1).

 

Ergebnisse und Tabelle

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.