HANDBALL

Ein Transfer für die Rückrunde und einer für die Zukunft

pn; 29.01.2020, 12:06 Uhr
Fotos: HC Gelpe/Strombach --- Nach vielen Jahren in der zweiten und dritten Liga kehrt Dennis Aust für ein kurzes Intermezzo in den Oberbergischen Kreis zurück.
HANDBALL

Ein Transfer für die Rückrunde und einer für die Zukunft

  • 5
pn; 29.01.2020, 12:06 Uhr
Gummersbach – Der HC Gelpe/Strombach verpflichtet einen Linkshänder vom insolvent gegangenen Drittligisten HC Rhein Vikings – Oberwiehler Nachwuchstalent kommt im Sommer.

Der HC Gelpe/Strombach hat im Aufstiegskampf der Oberliga noch einmal einen echten Transfercoup gelandet: Dennis Aust wechselt für die Rückrunde zur oberbergischen Spielgemeinschaft. Der 35-jährige Routinier spielte bis zum Januar für den Drittligisten HC Rhein Vikings, der bekanntlich Insolvenz angemeldet hat und als erster Absteiger aus der 3. Liga feststeht. Michiel Lochtenbergh freut sich schon auf die zusätzliche Alternative: „Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie es verdient hat, mit solch einem Spieler ergänzt zu werden, wenn es möglich ist.“

 

WERBUNG

Aust, stammt aus der Jugend des VfL Gummersbach und landete über die Stationen TV Rodt-Müllenbach, HSG Bergneustadt/Gummersbach und TuS Derschlag beim TuS Ferndorf, wo er in der Zweiten und Dritten Liga lange Jahre unumstrittener Führungsspieler auf der rechten Außenbahn war. „Mit ihm bekommen wir einen sehr guten Rechtsaußen, der auch im Rückraum spielen kann und dazu noch deckungsstark ist“, preist Lochtenbergh die Vorzüge des top austrainierten Modellathleten, den er allerdings nur bis zum Sommer im Kader haben wird. Denn dann steht der bei Düsseldorf lebende Lehrer bereits beim niederrheinischen Oberligisten Borussia Mönchengladbach im Wort. Sein Debüt wird Aust allerdings erst in zwei Wochen im Spitzenspiel beim Pulheimer SC am 15. Februar geben – bis zu diesem Zeitpunkt läuft die einmonatige Wechselsperre.

 

[Auf die Wurfgewalt von Yannic Wollenberg freut sich Michiel Lochtenbergh bereits.]

 

Aber auch am Kader der kommenden Saison feilt der HC Gelpe/Strombach weiter. Vom CVJM Oberwiehl wird mit Yannic Wollenberg ein talentierter Shooter zur Spielgemeinschaft wechseln. Lochtenbergh hält große Stücke auf den wurfgewaltigen A-Jugendlichen und sieht ihn als Investition in die Zukunft: „Mit Alexandré Brüning und Yannic bekommen wir für unseren Rückraum eine starke Kombo dazu.“ Der Oberligist war schon vergangene Saison an einer Verpflichtung des 18-Jährigen Nachwuchsspielers interessiert, damals entschied sich Wollenberg, der in der Jugend des SSV Nümbrecht groß geworden ist, aber zunächst für ein weiteres Jahr beim CVJM Oberwiehl, wo er diese Saison zu den Aktivposten in der Landesligareserve gehört.

KOMMENTARE

1

Alles schön und gut, jedoch ohne € nicht möglich! Ist doch für eine OL Mannschaft Wahnsinn wie viel € aus dem Fördertopf gezwackt wird...

Experte, 29.01.2020, 13:04 Uhr
2

@Experte: betrifft es etwa dein Geld oder wo drüber regst du dich auf?

Jeder Cent der in Deutschland nicht in Fußball sondern Handball gesteckt wird ist bestens angelegt!

Warum gibt/gab es beim TuS Ferndorf denn so viele Legionäre aus Oberberg?
Weil da Geld in den Sport gesteckt wird. Dann wird der Sport attraktiv und füllt die Hallen und nicht nur irgendwelche Fußballplätze.

Klasse Transfer!!!



BamBam, 29.01.2020, 19:06 Uhr
3

@BamBam / TVRM?
Guter Kommentar!👍

Heesters, 29.01.2020, 20:55 Uhr
4

Super Transfer - damit macht Strombach deutlich, das Sie dieses Jahr aufsteigen wollen!
@experte : ist doch klar das Strombach die besten finanziellen Mittel hat in der Oberliga- auch vor Derschlag !
Gut für den Handball in oberberg sei mal dahingestellt @ bambam

Peter, 30.01.2020, 00:00 Uhr
5

Hallo!

wie sprechen hier von Oberliga und da darf man schon finanzielle Mittel verwenden. Der Spieler wohnt ja auch nicht in Gummersbach und hat somit eine weite Anfahrt bis nach Gummersbach. @Experte, woher hast du die Information, dass die Gehälter aus Fördergelder finanziert werden? Dann weißt du ja wieder mal mehr. ;-) . Beide super Typen und super Transfers. HCGS schaut auch in die Zukunft bzgl. Wollenberg.

Denis, 31.01.2020, 10:18 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.