HANDBALL

Der Jugend eine Chance

pn; 10.09.2019, 22:00 Uhr
Foto: Michael Kleinjung --- Der Kader des HC Gelpe/Strombach II ist kleiner geworden.
HANDBALL

Der Jugend eine Chance

  • 0
pn; 10.09.2019, 22:00 Uhr
Gummersbach - Die Handballsaison 2019/20 steht in den Startlöchern und Oberberg-Aktuell beleuchtet Neuverpflichtungen, Abgänge und Chancen der oberbergischen Vertreter in den einzelnen Ligen - Heute: Landesligist HC Gelpe/Strombach II.

Von Peter Notbohm

 

Die Saison der Landesligareserve des HC Gelpe/Strombach hatte etwas von einer launischen Diva. An guten Tagen düpierte das Team von Eduard Debnar mal eben den Spitzenreiter aus Düren, an schlechten Tagen blamierte man sich beim Ligaschlusslicht Übach-Palenberg bis auf die Knochen. „Uns fehlte ein Spielmacher, der uns Ordnung und Struktur geben konnte“, beschreibt der HC-Coach sein Dilemma. Erst mit dem Comeback von Michiel Lochtenbergh kehrte die Sicherheit ein, die letztlich zum Klassenerhalt führte.

 

Kommen und Gehen

 

Ein weiteres Problem war allerdings auch die erneut viel zu hohe Spielerfluktuation. Bereits im vergangenen Sommer hatte sich Debnar, als Nachfolger von Tobias Wohlfromm, auf die Fahnen geschrieben, nicht wieder über 30 unterschiedliche Spieler einsetzen zu müssen. Ein hehres Ziel, das aber weit verfehlt wurde. Obwohl die Spielgemeinschaft auswärts teilweise nur mit Rumpfteams antrat, stand an kaum einem Spieltag dieselbe Mannschaft auf dem Feld. Für die anstehenden Monate hat der Coach dagegen ein neues Problem: Denn der Kader ist erheblich geschrumpft.

 

WERBUNG

Mit Marius Euteneuer, Alexander Orth, Markus Richter, Julian Kolken, Lukas Altjohann, Justin Beinlich, Timo Biesenbach, Marco Rubel, Lukas Flick, Patrick Hasler und Roman Lenz hat die HC-Reserve fast ein komplettes Team verloren. Zusätzlich könnte Michel Töpfer aus beruflichen Gründen noch gehen und auch die Rückkehr von Timo Biesenbach und Thilo Rein ist mehr als ungewiss. Auf der Habenseite können mit Tom Bonfiglio, Mika Schwenzfeier, Marvin Straub und Torhüter Andreas Gutsmuths gerade einmal vier Neuzugänge gegengerechnet werden. Viel wird also von der vereinseigenen A-Jugend abhängen, die schnell ins kalte Wasser geworfen wird. Hoffnungen hegt Debnar aber auch noch in Richtung des deutlich aufgeblähteren Oberligakaders, aus dem im optimalen Fall jedes Wochenende zwei bis drei Spieler zur Verfügung stehen könnten.


Stärken und Schwächen

 

Damit hier ein fließender Übergang möglich ist, sollen die Spielsysteme von A-Jugend bis Oberligakader eng miteinander verzahnt werden. „Wir haben uns zusammengesetzt und werden vieles übernehmen, um die taktischen Unterschiede weiter zu verkleinern und eine Integration zu erleichtern“, sagt Debnar. Die letzte Saison favorisierte 6:0-Defensive soll einer 5:1-Deckung weichen, aus der mit viel Tempo nach vorne agiert werden soll. Denn im Positionsangriff hat die oberbergische Spielgemeinschaft noch Aufholbedarf, auch wenn mit Tom Bonfiglio nun eine federführende Hand im Rückraum zu finden ist.

 

Überhaupt erwartet Debnar Rückschläge: „Wir haben ein junges und relativ unerfahrenes Team, dem man Zeit geben muss und das auch Fehler machen wird. Aber unsere Nachwuchsspieler sollen an der Aufgabe wachsen.“ Viel wird über die mannschaftliche Geschlossenheit kommen müssen. Dass es auch diese Saison, neben der Spielerentwicklung, nur um den Klassenerhalt gehen kann, ist für den Coach ohnehin unstrittig. „Wie lange wir zittern müssen, ist auch davon abhängig wie schnell unsere Ideen greifen werden“, sagt Debnar und rechnet mit einem ähnlich breiten Abstiegskampf wie im vergangenen Jahr.

 

Fazit

 

Für den HC Gelpe/Strombach II wird es von Anfang an nur um den Klassenerhalt gehen. Der Verein will seine Strukturen auf breitere Füße stellen, den Sprung aus der Jugend über die Landesliga in den Oberligakader vereinfachen, muss dabei aber aufpassen nicht das Punktekonto aus den Augen zu verlieren. Auch diese Saison wird die Debnar-Equipe manchen Favoriten ärgern, Zünglein an der Waage dürfte aber werden, in welcher Stärke die Oberberger sich auf die Auswärtsreisen begeben können.

 

Tests und Tore

BSP-Cup

HCGS – CVJM Oberwiehl II 18:19

HCGS – SSV Nümbrecht II 11:19

 

Zugänge
Tom Bonfiglio (Oberligakader)

Mika Schwenzfeier (A-Jugend)

Marvin Straub (reaktiviert)

Andreas Gutsmuths (Dritte Mannschaft)


Abgänge
Marius Euteneuer

Alexander Orth (SSV Nümbrecht)
Markus Richter (Studienbedingt nach Hamburg während der Saison)
Julian Kolken

Lukas Altjohann (Oberligakader)
Justin Beinlich (SG Kierspe/Meinerzhagen während der Saison)
Timo Biesenbach (Verletzungsbedingte Handballpause)
Marco Rubel
Lukas Flick (TV Bergneustadt)
Patrick Hasler (SC Fortuna Köln II)

Roman Lenz (Handballpause)

Spielerkader

Tor

Andreas Gutsmuths
Marvin Röttel

Feld
Thomas Anstötz

Tom Bonfiglio
Jan Höfer

Michiel Lochtenbergh
Christian Mayer

Fynn Schürmann

Mika Schwenzfeier

Marvin Straub
Michel Töpfer
Yannic Thüs

Trainer
Eduard Debnar

Co-Trainer
Marcel Mesenhöler

Betreuer
Hans-Heinrich Notbohm

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.