HANDBALL

Debnar-Team sammelt wichtige Punkte gegen den Abstieg

pn, uk; 28.11.2021, 20:10 Uhr
HANDBALL

Debnar-Team sammelt wichtige Punkte gegen den Abstieg

  • 0
pn, uk; 28.11.2021, 20:10 Uhr
Oberberg - Gelpe/Strombach II besiegt Godesberg - Oberwiehl bleibt nach zehnminütigem Blackout in Königsdorf Tabellenletzter.

HC Gelpe/Strombach II – Godesberger TV 29:22 (13:11).

 

Dieser Sieg könnte noch Gold wert sein im Kampf um den Klassenerhalt. Mit dem 29:22-Erfolg über den Godesberger TV holte der HC Gelpe/Strombach II die Punkte fünf und sechs und stellt damit den Kontakt zum Ligamittelfeld wieder her. So deutlich wie es das Endergebnis aussagt, war die Partie allerdings lange Zeit nicht. 0:3 (3.) und 2:6 (13.) hieß es nach der Anfangsphase – ein klassischer Fehlstart für die Oberbergerinnen, die übernervös begannen. „Uns fehlte insgesamt die Leidenschaft, in der Abwehr der Schwung und offensiv das Tempo“, analysierte Trainer Eduard Debnar den schwachen Auftakt.

 

Mit seinen Einwechslungen hatte der HC-Coach nun aber ein goldenes Händchen. Besonders defensiv wurden die Gastgeberinnen immer besser, so dass Lisa Bürstinghaus beim 8:8 (22.) der Ausgleich gelang, Meike Domnick und Carina Hilger drehten die Partie mit ihren Toren kurz vor der Pause. „Wir haben uns in diese Partie geradezu reingebissen“, sah Debnar nach dem Seitenwechsel viel mehr Tempo und Selbstvertrauen bei seiner Mannschaft. Über 20:15 (42.) und 24:19 (55.) geriet der Sieg zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr. „Jetzt wäre es wichtig, auch auswärts einmal nachzulegen“, blickt Debnar bereits auf die kommende Aufgabe beim 1. FC Köln II.

 

Gelpe/Strombach: Louisa Wegner (6/2), Meike Domnick, Johanna Heister (je 4), Carina Hilger (4/1), Jessica Mertens, Katalin Kleinhofer (je 3), Lisa Bürstinghaus (2), Lara Deinert, Giulina Kuba, Anika Ickler (je 1).

 

WERBUNG

TuS Königsdorf II - CVJM Oberwiehl 35:25 (14:14).

 

Alles schien auf einem durchaus positiven Weg aus CVJM-Sicht zu sein. Zumindest bis zum 16:16 in Minute 34 hatten die Oberbergerinnen gute Chancen, ein Erfolgserlebnis vom Gastspiel bei der Königsdorfer Reserve mitzubringen. Dann aber folgten aus oberbergischer Perspektive zehn ganz bittere Minuten, in denen sich die Gastgeberinnen mit einem 8:1-Lauf entscheidend auf 24:17 absetzen konnten.

 

Danach agierten die Ladies von Oberwiehls Übungsleiterin Agnes Kriser zwar wieder einigermaßen auf Augenhöhe mit den Gastgeberinnen, aber für einen Punktgewinn kam man in Folge des zwischenzeitlichen Blackouts nicht mehr in Frage.

 

Tore CVJM: Yasemin Adam (7/2), Thea Koenig (6/1), Kerstin Mertes (5), Lena Braeuer (3), Katja Janz (2), Pauline Madel, Anna-Lena Noss (je 1).

 

Ergebnisse und Tabelle

 

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.