GUMMERSBACH

„Wir sind heller“ modernisiert am Einkaufszentrum

ANZEIGE; 16.10.2020, 09:00 Uhr
Fotos: Florian Runow.
GUMMERSBACH

„Wir sind heller“ modernisiert am Einkaufszentrum

  • 1
ANZEIGE; 16.10.2020, 09:00 Uhr
Gummersbach - Das Parkhaus am FORUM Gummersbach wird auf langlebige LED-Beleuchtung umgerüstet.

Im September 2015 feierte das Einkaufszentrum FORUM in Gummersbach seine Eröffnung, und wurde technisch auf dem damals aktuellen Standard geplant und errichtet. Das im Gebäude integrierte Parkhaus mit seinen 1.456 Stellplätzen wird hauptsächlich von den Geschäften des FORUM, des neuen Kino „SEVEN“, bei sämtlichen Veranstaltungen der SCHWALBE arena und der umliegenden Gastronomie bis hin zu Besuchern und Angestellten der gesamten Innenstadt genutzt. Es wurde aus Planungsgründen aber noch mit herkömmlichen Leuchtstoffröhren ausgestattet.

 

 

Nach nunmehr fünf Jahren Betrieb sind aber an einigen Stellen schon zunehmend Ausfälle zu verzeichnen. Diese gehen mit erhöhtem Wartungsaufwand einher. Bei über 800 Leuchtenpositionen ist dies durch das Personal des Parkraummanagers „P wie Parken“ nicht mehr zu stemmen. In diesem Zusammenhang haben die Stadtwerke Gummersbach die Firma „Wir sind heller“ mit der Erstellung eines Umrüstungskonzeptes auf ein modernes Beleuchtungssystem beauftragt. Aus der jahrelangen erfolgreichen Kooperation zwischen den Stadtwerken Gummersbach, der AggerEnergie und „Wir sind heller“ resultieren schon viele erfolgreiche Beleuchtungsprojekte. So wurden zum Beispiel die gesamte SCHWALBE arena, das Gumbala inklusive der Kienbaum-Tiefgarage sowie das oberste FORUM Parkdeck auf effiziente LED-Beleuchtung der neuesten Technologie umgerüstet.

 

 

Gerade in Parkhäusern und Tiefgaragen ist eine langlebige und angenehm helle Beleuchtung sehr wichtig. Dunkle Bereiche und schwaches Licht werden als unangenehm empfunden und sind vor allem nachts und in der dunklen Jahreszeit weniger einladend, können sogar ein Sicherheitsrisiko darstellen. Im FORUM-Parkhaus wurde daher das Beleuchtungskonzept komplett überarbeitet und dank modernster LED-Technologie auch gleichzeitig hocheffizient und wartungsarm ausgelegt. Trotz höherer und gleichmäßiger Beleuchtungsstärke werden nun pro Jahr ca. 128.000 kg CO² eingespart. Somit tragen die Stadtwerke Gummersbach mit der Umrüstung wesentlich zum Klimaschutz bei.

 

Anfang Oktober wurde der Startschuss für die Umrüstung durch Auftraggeber Harald Kawczyk (Betriebsleiter der Stadtwerke Gummersbach) und Florian Runow (Geschäftsführer von „Wir sind heller“) gegeben. Die Umrüstung und umweltgerechte Entsorgung der alten Leuchtstofföhren erfolgt zurzeit unter so wenig Einschränkungen des Parkhausbetriebs wie möglich, wird jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

 

Die nun eingesetzten LED-Leuchten der Firma „Wir sind heller“ zeichnen sich durch eine wesentlich höhere Lebensdauer, Energieeffizienz und gleichmäßigeres Lichtbild aus. WSH setzt seinen Projekten auch individuelle Kundenwünsche um, die dann entsprechend allen Anforderungen, Normen und Wünschen geplant und umgesetzt werden.  Darum geht es in erster Linie bei „Wir sind heller“: Gutes Licht, gefolgt von umweltgerechter Umsetzung und Kosten-Nutzen-Faktor.

KOMMENTARE

1

Schade, dass dies nicht bereits vor 5 Jahren richtig geplant wurde.

Anonym, 17.10.2020, 07:46 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen.