GUMMERSBACH

TV Strombach blickt zuversichtlich in die Zukunft

Red; 01.03.2020, 19:22 Uhr
Foto: privat --- Die geehrten Mitglieder des TV Strombach.
GUMMERSBACH

TV Strombach blickt zuversichtlich in die Zukunft

  • 0
Red; 01.03.2020, 19:22 Uhr
Gummersbach - Verein kann sich über einen Mitgliederzuwachs um nahezu fünf Prozent freuen – Handball bleibt das große Zugpferd.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Turnverein Strombach ließ der 1. Vorsitzende Kay Wegermann in seinem Geschäftsbericht das Jahr 2019, in dem der TVS am letzten Juniwochenende trotz hochsommerlicher Hitze erfolgreich sein 125-jähriges Vereinsjubiläum feierte, aus sportlicher wie organisatorischer Sicht Revue passieren.

 

Neben den als Spielgemeinschaft HC Gelpe/Strombach erzielten sportlichen Erfolgen der insgesamt 24 Handballteams auf Oberbergischer, Mittelrhein- und Nordrhein-Ebene – davon 17 allein im Kinder- und Jugendbereich – konnten auch die übrigen drei Abteilungen mit positiven Botschaften aufwarten. Außer Handball stehen für Kinder insbesondere auch Tanz- und (Geräte-)Turnangebote sowie Mutter-/Vater-& Kind-Turnen auf dem Vereinsprogramm und vermelden konstant hohe Teilnehmerzahlen mit teilweise wachsendem Zulauf.

 

Ausreichend Platz und interessante Angebote für Neumitglieder bieten nach wie vor auch die Abteilungen Badminton sowie „Gesundheit & Fitness“. Hier wird jedoch “junger“ Nachwuchs gesucht, der neben dem “Federball-Rückschlagspiel“ auch die allgemeinen Sportangebote wie z.B. Gymnastik, Volleyball und Walking sowie die speziellen Gesundheits- und Fitness-Kurse im Erwachsenenbereich nutzen möchte.

 

Nach dem durch Wolfgang Zapp erstatteten Kassenbericht bescheinigte Inga Fraaß in ihrem Kassenprüfbericht eine ordnungsgemäße und übersichtliche wie fehlerfreie Kassenführung. Ohne Aussprache über die darüber hinaus ebenso umfassenden Vorstands- und Abteilungsberichte wurde aus der Versammlung heraus die Entlastung der Kassierer sowie des Vorstandes beantragt, dem die Mitglieder ohne Gegenstimme folgten.

 

Ebenfalls ohne Gegenstimme wählte die Versammlung sodann Christian Canisius an die Stelle der satzungsgemäß ausscheidenden Christine Lach zum Kassenprüfer für die kommenden zwei Jahre. Darüber hinaus wurden Rainer Jäger für das nächste Jahr und Norbert Krieg für die kommenden zwei Jahre einstimmig zu weiteren Kassenprüfern gewählt.

 

Auch Ehrungen standen erneut auf der Agenda. Der Vorsitzende und seine Stellvertreterin Heike Rademacher konnten die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft an Daniel Teßmer und Till Wegermann aus der Handballabteilung verleihen. Die goldene Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Christa Krieg und Rainer Jäger vom Badminton. Und über die silberne Ehrennadel mit Kranz für außerordentliche Verdienste um den TV Strombach freuten sich die Handballtrainer Eduard Debnar und Tobias Wohlfromm sowie die Kindertanz-Leiterin Annita Kazantzaki, die trotz ihres Geburtstages an der Versammlung teilnahm.

 

Abschließend stimmte die Versammlung einem Dringlichkeitsantrag zur einmaligen Beitragsreduzierung für im Rahmen der jüngst novellierten Kooperationsvereinbarung in den nächsten vier Monaten vom VfL Gummersbach zum TV Strombach wechselnde Handball-Jugendspielerinnen ohne Gegenstimme zu.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.