GUMMERSBACH

Die „geilste Stufe“ sagt Adieu

ls; 28.06.2019, 14:40 Uhr
Fotos: Leif Schmittgen --- Die erfolgreichen Abiturienten wurden heute verabschiedet.
GUMMERSBACH

Die „geilste Stufe“ sagt Adieu

  • 1
ls; 28.06.2019, 14:40 Uhr
Gummersbach – Heute wurden die 142 Abiturienten des Lindengymnasiums feierlich entlassen - Simon Wieczorek ist der Förderpreisträger.

Von Leif Schmittgen

Der Vorsitzende der Schulpflegschaft, Markus Brand, brachte es bei der heutigen Abitur-Entlassfeier des Lindengymnasiums in der SCHWALBE-Arena auf den Punkt: „Einige Eurer Lehrer sagen, Ihr seid die geilste Stufe. Und das finde ich auch“, sagte Brand nicht etwa, weil auch sein Sohn zu den erfolgreichsten Absolventen zählt, sondern weil sich die 142 Schüler für soziale Projekte stark gemacht hatten. Einige Projekte der „geilsten Stufe“, stellte Gummersbachs Bürgermeister Frank Helmenstein vor: Unter anderem hatte man durch einen Sponsorenlauf für das städtische Senioren-Café fast 10.000 € gesammelt. „So etwas habe ich noch nie erlebt“, schwärmte Helmenstein, der außerdem das Engagement beim Thema „Städtepartnerstadt“ lobte.

[Simon Wieczorek (Mitte) freute sich über den Förderpreis.]

Jemand, der sich in sozialen, gesellschaftlichen und schulischen Dingen besonders hervorgetan hat, ist Simon Wieczorek. Dafür erhielt er aus den Händen der Schul-Fördervereinsvorsitzenden Tanja Garnefeld, den mit 5.000 € dotierten Förderpreis, der jährlich seit 2011 verliehen wird. Wieczorek hatte sich sehr für seine Mitschüler engagiert, unter anderem bei der Organisation des Abi-Balls und als langjähriges Mitglied der Schülervertretung und zuletzt auch als Schülersprecher. „Für die Jury war  es deshalb eine einfache Entscheidung“, so Garnefeld.

WERBUNG

Glückwünsche gab es außerdem von Schulleiterin Beatrix Will, die den Absolventen riet, die kommenden Wochen zu genießen. „So viel Freizeit haben Sie vermutlich nie mehr im Leben“, so Will.

Die Abiturienten

KOMMENTARE

1

Wünsche allen Abiturienten einen Zukünftigen Beruflichen oder Studierenden Erfolg

Doris, 29.06.2019, 16:13 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen oben genannte Punkte verstoßen, nicht zu veröffentlichen.