FUSSBALL

Verbandsjugendtag: Große Mehrheit stimmt für Saison-Abbruch

lo; 20.06.2020, 18:30 Uhr
WERBUNG
FUSSBALL

Verbandsjugendtag: Große Mehrheit stimmt für Saison-Abbruch

  • 1
lo; 20.06.2020, 18:30 Uhr
Oberberg - Klares Votum der Delegierten bei virtueller Versammlung des Fußball-Verbandes Mittelrhein: Spielzeit 2019/2020 wird im Juniorenbereich nicht fortgesetzt - Ermittlung der Aufsteiger per Quotientenregelung.

Der außerordentliche Verbandsjugendtag des Fußball-Verbandes Mittelrhein (FVM) hat am Samstag mit deutlicher Mehrheit (71 Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen, 5 Enthaltungen) beschlossen, die seit dem 13. März wegen der Corona-Krise ausgesetzte Saison 2019/20 im Jugendspielbetrieb des FVM auf Verbands- und Kreisebene abzubrechen. Die Delegierten stimmten bei der digitalen Versammlung ferner mehrheitlich (Ja: 65, Nein: 3, Enthaltungen: 11) dem Antrag des Verbandsjugendausschusses (VJA) zu, die Aufsteiger per Quotientenregelung zu ermitteln. Absteiger wird es gemäß der Abstimmung keine geben. Ebenso finden keine Qualifikationsspiele zur neuen Saison statt (Ja: 67, Nein: 5, Enthaltungen: 9).

 

WERBUNG

Ohne Sieger abgebrochen werden auch alle Pokalwettbewerbe auf Verbands- und Kreisebene im Jugendbereich. Der VJA kann zudem aus Anlass der Corona-Pandemie eigenständig Beschlüsse über die Durchführung des Jugendspielbetriebs fassen - sofern eine Dringlichkeit besteht -, ohne dass ein außerordentlicher Jugendverbandstag einberufen werden muss (Ja: 55, Nein: 13, Enthaltungen: 5).

 

Wie der 2. Vorsitzende des VJA, Detlef Knehaus, erklärte, soll die Saison 2020/2021 „möglichst nach den Sommerferien beginnen.“ Ein konkreter Termin wurde allerdings nicht genannt. Aufgrund der Tatsache, dass zwar Aufsteiger, aber keine Absteiger vorgesehen sind, wird es zwangsläufig zu einer Aufstockung der Ligen kommen. Ein wahrscheinliches Szenario ist unter anderem, dass die Zahl der Bezirksligen von zwei auf drei erhöht wird, wie Andreas Herzog, Vorsitzender des Jugendspielausschusses, erläuterte.

 

Zu Beginn der virtuellen Versammlung, die trotz anfänglicher technischer Probleme nach rund 90 Minuten beendet werden konnte, sprach FVM-Präsident Bernd Neuendorf zu den Delegierten. Der Fußball, den er als „nicht systemrelevant, aber gesellschaftsrelevant“ bezeichnete, stehe vor großen Herausforderungen. „Es gibt berechtigte Sorgen, dass wir durch den langen Lockdown Spieler verloren haben und weniger Mannschaften haben“, schilderte Neuendorf. Die „wichtige Jugendarbeit“ der Vereine habe in den vergangenen Monaten leiden müssen.  Er sei aber zuversichtlich, dass die Krise gemeistert werden könne. Laut Knehaus sind wegen der Corona-Pause bislang rund 13.850 Spiele bei den Juniorinnen und Junioren ausgefallen.   

 

Die heutigen Entscheidungen sind ein Fingerzeig für den außerordentlichen Verbandstag am morgigen Sonntag. Ab 10:30 Uhr stimmen 143 Delegierte über den Umgang mit der Spielzeit 2019/20 im Seniorenspielbetrieb ab. Die Veranstaltung kann per Livestream verfolgt werden. Der Link wird am Sonntagmorgen auf der Startseite der FVM-Homepage veröffentlicht. Tagesordnungen, Anträge und alle weiteren Informationen sind unter www.fvm.de/verbandstage-2020 zu finden.  

 

Zum Video des außerordentlichen Verbandsjugendtages (Beginn der Übertragung ab Minute 30:00).

 

Splitter vom WDFV-Verbandstag

 

Eine Änderung der Spielordnung, die auch den FVM-Spielbetrieb betrifft, wurde am Vormittag auf dem Verbandstag des Westdeutschen Fußballverbandes in Duisburg beschlossen. Die Regelung, wonach ein Amateur- beziehungsweise Jugendspieler den Verein ohne Zustimmung des abgebenden Klubs sofort wechseln kann, sobald er mindestens ein halbes Jahr lang kein Spiel bestritten hat, ist für die Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 außer Kraft gesetzt worden. Der in den Statuten ergänzte Passus lautet: „Der Zeitraum zwischen dem ersten aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesetzten Spiel und der Wiederfreigabe des Spielbetriebs wird bei der Berechnung des Sechs-Monats-Zeitraums […] nicht berücksichtigt.“

 

Die Wiederfreigabe des Spielbetriebs zum 15. Juni hat zur Folge, dass ab diesem Zeitpunkt die 6-Monats-Frist wieder weiterzu laufenbeginnt (ausgesetzt seit dem 13. März) und von der Passstelle bei Erteilung der Spielberechtigung für Senioren entsprechend berücksichtigt wird.

 

Weitere Informationen zum WDFV-Verbandstag

KOMMENTARE

1

Und jetzt bitte auch die Seniorensaison abbrechen!

Justus, 20.06.2020, 22:47 Uhr
0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.