FUSSBALL

Talente fördern, Perspektiven schaffen

Red; 02.05.2021, 12:15 Uhr
Foto: privat --- Ina Tötemeier (v.li.), Annette Mohrenstecher (CLG), Maik Janzen (kommissarischer Jugendleiter FV Wiehl), Christian Will (Geschäftsführer FV Wiehl), Carina Liebe (Vorsitzende Jugendausschuss VfR Marienhagen) und Sascha Möller (Geschäftsführer Jugendausschuss VfR Marienhagen).
FUSSBALL

Talente fördern, Perspektiven schaffen

  • 0
Red; 02.05.2021, 12:15 Uhr
Wiehl - Neue Kooperation der Vereine VfR Marienhagen, FV Wiehl und „Chancen-Leben geben“ – Engagement für von Armut betroffene Kinder und Jugendliche.

Der VfR Marienhagen und der FV Wiehl sowie der Verein „Chancen-Leben geben“ aus Gummersbach wollen sich gemeinsam für von Armut betroffene Kinder und Jugendliche engagieren. Ziel ist die Unterstützung und die Integration von Kindern, deren Eltern es schwerfällt, die Kosten für Freizeit- und Bildungsmaßnahmen zu tragen. Die Beteiligten haben einen entsprechenden Kooperationsvertrag geschlossen. Während der VfR und der FV den Förderkindern die Teilnahme am Fußball- und Breitensport ermöglichen, übernimmt der CLG die Finanzierung der mit einer Vereinsmitgliedschaft verbundenen Kosten (zum Beispiel für Trikots, Schuhe und Beiträge).

 

Das Programm „Talente fördern – Perspektiven schaffen“ des CLG hilft seit 2017 sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen, ihren Anspruch auf Chancengleichheit geltend zu machen. Kooperationen bestehen bereits mit Sportvereinen aus Gummersbach, Wiehl, Engelskirchen und Wipperfürth. In der Jugendspielgemeinschaft der beiden Klubs sind etwa 220 Nachwuchsfußballer aktiv, daneben gibt es zusätzliche Breitensportangebote im VfR Marienhagen sowie weitere 140 Kinder und Jugendliche in eigenständigen Teams des FV Wiehl. Zudem wird eng mit Kitas und Grundschulen zusammengearbeitet.

WERBUNG

KOMMENTARE

0 von 800 Zeichen
Jeder Nutzer dieser Kommentar-Funktion darf seine Meinung frei äußern, solange er niemanden beleidigt oder beschimpft. Sachlichkeit ist das Gebot. Wenn Sie auf Meinungen treffen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen, sehen Sie von persönlichen Angriffen ab. Die Einstellung folgender Inhalte ist nicht zulässig: Inhalte, die vorsätzlich unsachlich oder unwahr sind, Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder verletzen könnten, pornographische, sittenwidrige oder sonstige anstößige Elemente sowie Beschimpfungen, Beleidigungen, die illegale und ethisch-moralisch problematische Inhalte enthalten, Jugendliche gefährden, beeinträchtigen oder nachhaltig schädigen könnten, strafbarer oder verleumderischer Art sind, verfassungsfeindlich oder extremistisch sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen.
Links zu fremden Internetseiten werden nicht veröffentlicht. Die Verantwortung für die eingestellten Inhalte sowie mögliche Konsequenzen tragen die User bzw. deren gesetzliche Vertreter selbst. OA kann nicht für den Inhalt der jeweiligen Beiträge verantwortlich gemacht werden. Wir behalten uns vor, Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.